Meine mutter kann alle besser wie ich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 1c1c1 10.09.08 - 20:35 Uhr

Abend

Ich muss mich mal abreagiren hier.

Meine mom frgate mich ob der kleine den schon durch schläft ich sagte nein,Tag und Nacht ist immer noch gleich für ihn.

Dan fing sie an mit 5 monaten nicht durchschlafen ich würde ergend etwas falsch machen:-(
Alle ihre kinder haben schliesslich mit ein paar wochen durchgeschlafen:-[

Sie fragte mich was ich ihn den abends zu essen gebe ich sagte reisflocken ,hirsebrei ,Gries oder ne flasche.
Darauf hien sagte sie ja ergend was mach ich falsch den danach müsste er durch schlafen und nicht 3 mal in der nacht flasche haben bzw.Die halbe nacht rum brabbeln.

Ich soll ihn statt milch abends schmelzflocken mit volmilch mit 2 löffel zucker was ich bestimmt nicht mache#schock
Und in der nacht Tee statt milch geben weil er sich das abgewöhnen soll.

Oh man ich dachte ne mutter soll zur unter stützung da sein und was macht sie macht mich runter ,Ich würde alles falsch machen#schmoll

Obwohl mike nie fertige breie bekommt ich selber koche und er nie säfte bekommt bin ich ne schlechte mom.


Sorry aber ich musste es mal rauslassen bin echt entäucht von meiner mutter



LG yvonne

(die nicht auf rechtschreibung geachtet hatt #hicks)

Beitrag von pegsi 10.09.08 - 20:44 Uhr

Ich würd ja mal möglichst schnell aufhören, mit ihr zu diskutieren, damit verrätst Du nur Deine Unsicherheit. Der einzige Satz, den ich dazu sagen würde, wäre: Mein Baby, ich entscheide.

Etwas humorvoller: Mama, Du musst irgendwas furchtbar falsch gemacht haben, dass ich so ne schlechte Mom geworden bin. ;-)

Also: nicht ärgern, nur wundern! #liebdrueck

Beitrag von 1c1c1 10.09.08 - 20:46 Uhr

Lach ja das könnte ich auch mal zu ihr sagen

danke dir für die antwort


lg#liebdrueck

Beitrag von saxony 10.09.08 - 20:44 Uhr

hi,

ich würd sagen das klingt nicht wie runter machen sondern eher wie hilfe geben... Sie wollt dir ja nur helfen und ein Tip geben wie du es schaffen kanst das dein kleiner durchschläft... is ja auch besser für dich.

Ich bin meiner mutter dankbar über jeden tipp den sie mir gibt. ob ich ihn dann umsetze liegt ja an mir.

grüße
yvonne
(die die schreibfehler gesehen hat und selber nicht besser ist ;-) )

Beitrag von 1c1c1 10.09.08 - 20:48 Uhr

hey yvonne

ja sicher sind es tipps aber immer dieser satz du masst alles falsch was man machen kann,Der tut so langsam weh ,ich kann doch nichts dafüren das er nicht durchpennt.

Danke für deine antwort#liebdrueck

Beitrag von saxony 10.09.08 - 20:51 Uhr

und wenn du ihr das mal sagst wenn sie wieder mit dem satz kommt? "mama.... der tipp ist gut aber deswegen mach ich es ja nicht falsch." ;-)

alles gute

Beitrag von 1c1c1 10.09.08 - 20:56 Uhr

Ja so kann ich es mal probieren vileicht klappt es ja


wünsche dir noch ein schönen abend

Beitrag von aeternum 10.09.08 - 20:44 Uhr

Aloha Yvonne,

aach, das kenne ich.

Ich lächle dann immer sonnig und ärgere mich einfach nicht ;-)

Erst sollte ich nicht stillen, wegen meiner Figur (die dadurch ruiniert wird), und weil das Baby nicht satt wird. "Kommt da überhaupt was, siehst Du das??"

Jetzt soll ich eine Mahlzeit immer mal auslassen, damit er nicht zu dick wird. Überhaupt soll ich bald abstillen und nicht auf die Idee kommen, Weihnachten unter dem Weihnachtsbaum zu stillen #kratz, ich muß echt selbst lachen, wenn ich das lese.

Außerdem trage ich ihn zuviel, und ich verwöhne ihn viel zu sehr (ich selbst war allerdings höchst verwöhnt, bin ich heute noch, aber das lässt meine Mama nicht gelten #schein).

Ich nehm es alles nicht so ernst, ich weiß, dass sie schnell etwas sagt, was aber letztlich gar nicht so krass gemeint ist, auch wenn es oft so herüberkommt.

Herzliche Grüße, lass Dich nicht ärgern! #herzlich

Ae mit ihrem Goldfasan

Beitrag von 1c1c1 10.09.08 - 20:51 Uhr

Danke dir sorry aber ich musste echt gerade lachen mit den stillen untern weihnachtsbaum#schein.

Ja ihrer meinung schleppe ich ihn auch zuviel rum sie sagt immer ein baby muss auch schreien können ,ich gebe ihr die antwort dan mach dir ein und lass es schreien.

P.s ist das der wirkliche name von dein sohn


LG :-p

Beitrag von aeternum 10.09.08 - 21:38 Uhr

*grins*

Nein, mein Sohn heißt Aeneas Joseph Manuel, Goldfasan nenn ich ihn nur immer ;-)

Und schreien lassen werd ich mein Baby auch nicht. Meine Mama ist der Meinung, einige Minuten würden nicht schaden, aber das kommt mir gar nicht in die Tüte.

Herzliche Grüße,

Ae

Beitrag von plueschfussel 10.09.08 - 20:59 Uhr

Aus heutiger Sicht gesehen ist das, was Deine Mutter Dir rät, alles nicht so das Gelbe vom Ei, das stimmt.

Aber ich lese heraus, dass sie mehrere Kinder hat - und die sind ja wohl alle groß geworden, ne?

Früher hat man das halt so gemacht - heute ist man in der Forschung schon weiter und weiß mehr als damals.

Ich würde das mal so ansprechen. Erkläre ihr ruhig, dass Du ihre Ansichten nicht in Frage stellst, aber das Du auch weißt, dass man heute Dinge eben anders macht als zu unserer eigenen Babyzeit.

Und ich wette mit Dir - Du wirst, wenn Du mal Oma bist, Dir ebenfalls die Haare raufen, wenn Du dann siehst, wie mit dem Kind umgegangen wird. Denn dann wird die Wissenschaft schon wieder ein paar Jahre weiter sein und sicherlich sind dann Einige der Dinge, die wir heute mit unseren Babys machen, absolut tabu!
;)

Beitrag von 1c1c1 10.09.08 - 21:14 Uhr

ja vieleicht hast du recht ,Sie hatt 5 kinder mit mir .

Aber ich möchte den kleinen halt noch keine volmilch geben mit schmelzflocken und ein haufen zucker drinnen.
Sie hatt mir auch zur beikost gedrängt wo mike gerade mal 3 monate alt war.Obwohl ihre jüngste gerade mal 8 jahre alt ist .Dan müsste sie eigentlich wissen wie gut heut zu tage die flaschen milch ist,Meine schwester ist stark übergewichtig und daran ist meine mom schuld weil sie ihr griess mit ein paar löffeln zucker gegeben hatt Und das jeden abend.

Ich versuchte ihr zu erklären heute das ich nicht den fehler ´machen wolle den sie gemacht wodurh meine schwster jetzt leiden muss.Aber ich bin ja die schlechte mutter


LG

Beitrag von pichumichu 10.09.08 - 22:34 Uhr

hallo

ich achte auch nie auf die rechtschreibung :-)

meine mutter ist genauso, sie wohnt 200 km weit weg, aber weiß alles besser,

ich bin eine schlechte mutter, weil
- jannik noch die 1 nahrung bekommt 14 wochen alt
-weil ich ihm keine karotte mit in die flasche gebe
-weil ich ihm kein zucker in die milch mache, da die fertigsch.... so bitter schmeckt #schock
-weil ich ihn zum mittagsschlaf hinlege und nicht warte bis er irgendwo von alleine einschläft
-weil ich ihn nicht den ganzen tag durch die wohnung trage sondern mal auf seiner spieldecke lasse und putzt
-weil ich nur drei std am tag mit ihm draussen bin
-weil ich ihn noch nicht an den löffel gewöhne
-weil ich ihm alles anziehe was mir gefällt und es nicht blau wie für einen jungen halt

ich könnte glaube ich so weiter machen, letztens hat sie am telefon mitbekommen wie er schreit und ich hatte vergessen aufzulegen, sie lauschte und brüllte mich danach an das ich ihn nicht beruhigen konnte #aerger

ich weinte danach den ganzen abend bis mein mann kam und mich wieder aufbaute, das ich keine schlechte mutter bin.

mittlerweile rede ich weniger mit ihr, was mich auch traurig macht, würde mir mehr unterstützung von ihr wünschen, aber was kommt nur #bla