SG-Werte für IUI bzw. ICSI???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bison 10.09.08 - 21:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage bezüglich IUI bzw. ICSI: Wie müssen da die SG-Werte für sein, das heißt, bis zu welchen Werten geht ne IUI und ab wann fängt ne ICSI an? Ich weiß, dass man das wahrscheinlich nicht hundert pro sagen kann, aber vielleicht schenkt ihr mir eure Erfahrungswerte? ;-)

Ganz liebe Grüße,

Sandra

Beitrag von sonnenschein88 10.09.08 - 22:04 Uhr

Hallo,
genau das hab ich vor 2 Tagen meinen Doc in Kiwu-Klinik auch gefragt.
Wir hatten bisher nur ein SG vom Urologen. Mein Mann hat deutlich zu wenige Spermien (knapp 4 Mio.).

Der Doc sagte uns, dass er das so nicht beantworten kann.
Er wertet jetzt das aktuelle SG meines Mannes aus, in der Klinik werden die Spermien auch aufbereitet ("gewaschen"), was der Urologe halt nicht gemacht hat.

Dann kommt es drauf an wieviele nach der Aufbereitung dann wirklich übrig bleiben, und wie "gut" die sind...

Wie war denn euer SG? Wo genau liegt das Problem?

Grüße #herzlich

Beitrag von bison 11.09.08 - 16:35 Uhr

Hey, danke für deine schnelle Antwort.

Unser SG war so: 13,4 Mio/ml, aber nur (a+b) 45 % beweglich und nur 11 % normal geformt. OAT II also...

Wir überlegen noch, in welches KiWu-Zentrum wir gehen (haben ne Klinik und ne KiWu-Zentrum zur Auswahl und wissen net so recht, zumal das KiWu-Zentrum 40 km weg ist von uns...) und dann geht es hoffentlich auch bald los...

Wie gehts bei euch weiter???

LG

Beitrag von sonnenschein88 11.09.08 - 20:34 Uhr

Ja ich hoff auch dass es bei uns endlich los geht.

Nachdem der erste Schreck verdaut war freuen wir uns drüber dass es jetzt endlich weiter geht und uns geholfen wird.

In der Kiwu-Klinik wurden uns beide Blut genommen, mein Mann noch ein SG.

Jetzt heisst es mal wieder warten bis zur Auswertung in 4 Wochen.

Wir haben uns mittlerweile damit abgefunden und uns, soweit das geht, mit ner ICSI angefreundet.

Sind also auf 'das Schlimmste' vorbereitet (so kann uns nix mehr erschüttern ;-))

Wie gehts bei euch weiter?

Beitrag von bison 12.09.08 - 16:27 Uhr

Wieso dauert denn die Auswertung von dem SG 4 Wochen?????????? bei uns hats schon lang gedauert und da warens nur anderthalb Wochen, normalerweise bekommt man in der KiWu-Kl. doch sofort das SG-Ergebnis, oder?!

Wir sind uns noch nicht einig, in welches KiWu-Zentrum wir gehen. Aber das soll auch nöchsten Monat geschehen. Im November kann mein Schatz das Kontroll-SG machen lassen und dann sehen wir weiter... Ich hoffe so sehr, dass das 2. besser wird...

Denke aber auch, dass es bei uns auf ne ICSI hinausläuft, wenn keine Besserung da ist. Und dann heißt es heiraten und sparen. ;-)

Habe unendliche Angst, dass es auch mit ner ICSI nicht klappt, einfach, weils vielleicht nicht sein soll... Dann sind alle Wege gegangen und dann?????

LG, kannst mir ruhig auch über VK schreiben...

Sandra