meine Meinung....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von wonni07 10.09.08 - 22:03 Uhr

...ich stolper hier gerade so durch die Beiträge und bin entsetzt über so manche Antwort. Vater Kind sehen ja/nein/vielleicht....ich will das aber nicht, ich kann das aber nicht usw....in erster Linie und einzig und allein geht es doch um das Kindeswohl oder nicht ? Ich bin schon der Meinung, dass ein Kind Vater und Mutter braucht, aber nicht um jeden Preis. Und ich verurteile auch niemanden, der nicht so denkt. Es gibt manchmal sehr gute Gründe, wenn man es dem anderen Elternteil nicht zugestehen möchte. Aber anstatt demjenigen Mitglied auf die sachliche Art mal ne andere Seite zu beleuchten, werden die meisten hier ausgebuht.....dabei sind viele einfach total hilflos und reagieren einfach nur "bockig".

euch allen einen schönen Abend
und vielleicht dem ein oder anderen bisschen mehr Verständniss zeigen ;-)

Beitrag von sunny102 10.09.08 - 22:44 Uhr

nun ich denke jeder hier im Alleinerziehenden-Forum trägt sein eigenes, ganz persönliches Päckchen an Erlebnissen und Erfahrungen mit sich.

Es gibt einige, die verstehen sich mit dem KV noch sehr gut und die verurteilen gerne die, welche ein nicht so ein gutes Verhältnis aufbauen können.

Manchmal macht es einem auf Grund dieser Tatsache schwer hier etwas persönliche zu fragen und man sollte sich von vornherein warm anziehen und auf jede Antwort gefasst sein #schwitz#cool

Und genauso wie es Mütter gibt, die den Umgang bewusst zwischen Kind und KV verhindern und den KV denunzieren .... so gibt es auch viele KV die sich einen Dreck kümmern und interessieren. Beide Seiten finde ich schrecklich :-[

Und in letzter Zeit ist mir das dritte Genre vermehrt ins Auge gestochen #aerger die sich benachteiligt fühlenden Zweitfrauen die nur ach so gerne über die geldgierigen hinterfotzigen Hexen herziehen, die nun wirklich noch so unverschämt sind Unterhalt vom Vater ihrer Kinder zu fordern #schwitz#hicks


#cool..achso Verständnis wäre angebracht, denn jeder von uns hat es nicht immer leicht und wir sollten viel eher als AE zusammen halten als uns das Leben gegenseitig schwer zu machen. Nicht jeder surft mit dicken Fell durchs Internet #aha

Beitrag von polar99 11.09.08 - 08:03 Uhr

Sehr schön geschrieben, das unterschreibe ich :-)

lg polar

Beitrag von purzel21 11.09.08 - 13:26 Uhr

Weißt du eigentlich was du da geschrieben hast von wegen den Zweitfrauen???

Bist du eine? Hast du Erfahrungen als Zweitfrau gesammelt? Kennst du welche? Weißt du, welche Verhältnisse herrschen können und welche nicht?

Wenn du diese Fragen allesamt mit JA beantworten kannst, dann darfst du dir so einen Kommentar erlauben.

Wenn nicht, würde ich mich an deiner Stelle sehr zurückhalten...denn auch in dieser Hinsicht gibt es verschiedene Aspekte die man beachten sollte...genauso wie es auch bei den Alleinerziehenden ist...

LG

Beitrag von sunny102 11.09.08 - 13:52 Uhr

les nochmal meinen ganzen Beitrag und nicht nur die paar Zeilen #aha

Natürlich gibt es Alleinerziehende die alles versuchen, um dem KV das Leben schwer zu machen..aber es ist nicht immer so. Und was kann die Zweitfrau schon groß sagen...eine Geschichte und Vergangenheit kann man erst kennen, wenn man sich BEIDE Seiten angehört hat #augen und vorher steht der Zweitfrau keinerlei Urteil zu.
Und auch zu der Sache mit dem Verhältnis gehören beide zu ;-)

Und ich habe hier noch nie eine gelesen, die findet, dass ihr Mann seiner Ex zu wenig Unterhalt zahlt #schein#schock#heul

Und nein, ich bin keine Zweitfrau....aber muss man auch nicht um mit klaren Menschenverstand darüber urteilen zu können ;-) und bei den Fragen und Anmerkungen der besagten Zweitfrauen kann man echt nur am Verstand zweifeln...hätten sie sich doch einen Mann ohne Vorgeschichte aussuchen sollen #cool

Nur getroffene Hunde bellen ;-)

Beitrag von purzel21 11.09.08 - 14:16 Uhr

Ich habe deinen gesamten Beitrag gelesen und fand ich auch gut... bis zu der Stelle mit den Zweitfrauen.

Wie gesagt...da du noch nie in solch einer Situation warst, kannst du es auch nicht beurteilen... es gibt solche und solche...manche verstehen sich einwandfrei mit der Ex, manche eben nicht... aber das hast du wohl in deinem Beitrag vergessen...

Und wenn es danach ginge, dass eine Frau keinen Mann mit Vorgeschichte nehmen sollte, dann würden wahrscheinlich über die Hälfte der Männer in D alleine leben...

Natürlich brauchen Kinder auch Geld zum Leben, aber das Geld wird natürlich immer am Gehalt des KV errechnet. Auch wird miteinbezogen, ob weitere Kinder im Spiel sind usw. Aber leider gibt es Ex-Frauen, die das nicht kapieren wollen. Die denken, sie sind die Einzigen bzw. ihre Kinder sind die Einzigen die Geld zum Leben brauchen....

Nicht alle Männer verdienen nunmal soviel, dass sie alles Vorstellungen der Ex-Frauen gerecht werden können...aber dies wird meist nicht betrachtet...

Wie gesagt, sage ich generell nichts gegen deinen Beitrag, aber du solltest dich vielleicht auch mit solchen Äußerungen zurückhalten, da man wie alle so schön sagen dies auch nicht "pauschalisieren" kann. Es geht so und so...

LG

Beitrag von sunny102 11.09.08 - 14:29 Uhr

natürlich gibt es auch Zweitfrauen, die mit der Ex und derren Kinder gut auskommen ;-) DIESE melden sich hier aber nur sehr selten bis garnicht zu Wort...wieso auch wenn alles gut läuft :-)

Und die TE ging nunmal von der Stimmung hier im Forum aus #schwitz und die ist nicht immer so berauschend.
Und wie du vll. aus meiner VK entnehmen konntest bin ich auch schwanger und werde nach der Entbindung alleinerziehend sein #schwitz und diese Ignoranz und Desinteresse des KV wünsche ich dir niemals..und erst wenn du diesen Weg jemals gegangen bist, kannst du auch nachempfinden was man da fühlt und warum manche AE hier sehr verbittert sind.

Und im Hinblick des demographischen Wandels unserer Gesellschaft leben Alleinerziehende immer öfter an oder unter der Armutsgrenze und es gibt einige/viele KV, die alles dafür tun keinen Unterhalt zu zahlen :-[ das ist einfach nicht fair, denn sie waren bei der Zeugung genauso beteiligt.

Schlussendlich denke ich einfach, dass ein Forum dazu da ist um meist Fragen bzgl. Unterhalt und SR etc. zu stellen und man dies auch nur bei "Problemen" konsultiert....die wenigsten schreiben hier, das alles super läuft #schwitz
Und es gibt mit Sicherheit viele Alleinerziehende die sich mit dem KV noch gut verstehen und sowohl die finanzielle als auch die emotionale Seite gut und friedlich geregelt ist :-)

Beitrag von purzel21 11.09.08 - 14:38 Uhr

Natürlich ist ein Forum dazu da, Hilfe zu bekommen oder sich Tipps einzuholen...aber dann sollten auch die Zweitfrauen respektvoll behandelt werden und nicht immer nur runtergesaut werden, denn auch die haben ab und zu mal Fragen...und die sind oftmals noch nicht mal böse gemeint...

Und nein, ich war noch nicht alleinerziehend (sage auch nicht, dass ich es mal sein werde), aber ich habe soviel Verstand, dem KV gegenüber fair zu bleiben im Falle einer Trennung. Viele hier waren schließlich mal mit diesem Mann, von dem ihre Kinder sind zusammen und müssten eigentlich wissen, wie er tickt und hinterher stellen sie sich hin und bezeichnen ihn als größten W... überhaupt...dann hätten sie wohl keine Kinder mit ihm machen dürfen, wenn sie hinterher nicht mit den Folgen bzw. Veränderungen zurechtkommen...ich hoffe, du verstehst wie ich das meine...

Und du sagst ja selbst, dass die Stimmung hier in den Foren oftmals nicht schön ist, aber das liegt definitiv nicht nur an den Zweitfrauen...

Allein weil hier ständig nur blöde Kommentare kommen und das von immer denselben Leuten verkneife ich es mir hier noch Fragen zu stellen...

LG

Beitrag von sunny102 11.09.08 - 14:44 Uhr

Gewiss sind die ZWeitfrauen nicht für die schlechte Stimmung alleine verantwortlich ;-) so habe ich meine Ausgangsaussage auch nicht gemeint...du bist ja hauptsächlich nur auf einen Absatz von meiner Aussage eingegangen #schein

Und du weißt gar nicht, wie sich so manch ein Saubermann nach der Beziehung plötzlich wie ein Kamäleon ändern kann ;-) dem KV meiner Tochter hätte ich dies als allerletztes zugetraut...und dennoch überrascht einen das Leben immer wieder #schwitz

Aber jede Herausforderung, egal ob als Mutter, Alleinerziehende, Zweitfrau oder sonst was,macht uns doch nur stärker :-)

Beitrag von jules1971 11.09.08 - 17:24 Uhr

Um Dein Gedächtnis aufzufrischen ...
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=20&pid=10627959
... in dem Thread hattest DU auch Deinen ganz großen Zweitfrauen-Auftritt und hast dieser Spezies Frau alle Ehre gemacht.

Beitrag von grundlosdiver 11.09.08 - 15:35 Uhr

Die Ex meines Partners ist auch verbittet - hat aber gar keinen Grund dazu #kratz
Sie hat ihn vor Jahren sitzen lassen. Er kümmert sich gern um sein Kind und zahlt ausreichend Unterhalt. #kratz Wo gibt es da einen Grund verbittert zu sein???

Sie lebt mit seinem Geld wie "Gott in Frankreich" und versagt den Unterhalt und will gar nicht, dass er Interesse an seinem Kind zeigt. Wie passt das zusammen???

Ich versuche wirklich mich in ihre Situation zu versetzen, aber ich bekomme einfach nicht gepeilt, warum sie so verbittert ist und uns die bösartigsten Dinge antut?!?

Das einzige, was mir einfällt ist, dass er "eher" wieder eine glückliche Beziehung aufbauen konnte. Dass wir heiraten und ein Baby bekommen haben.
Aber die beiden sind seit 5 Jahren nicht mehr zusammen - das kann doch echt kein Grund sein, heute noch verbittert zu sein, noch dazu, wenn er sich gerne kümmern möchte und sie ihn nicht lässt, weil sie ihm eins auswischen möchte #kratz

Mit der Stimmung gebe ich Dir/ Euch aber Recht. Manche reagieren sowas von aggressiv und sind überhaupt nicht bereit, sich andere Meinungen anzuhören!

Ich hab es als "Zweitfrau" manchmal wirklich nicht leicht, muss wegen vielem zurückstecken und für viele Dinge Verständnis aufbringen.
Warum ich mir dann so einen Mann "ausgesucht" habe?! Weil ich nicht im entferntesten geahnt habe, wozu manche Menschen (seine ExFrau) fähig sind!!! Und als das Theaterspiel oder "Rosenkrieg" begonnen hat, waren wir einige Monate schon zusammen und ich war verliebt.
Tja, Pech gehabt, nun muss ich damit leben. Mit dem Kind lebe ich gern - wir kommen gut aus - sein Kind ist gern bei uns (wenn es mal DARF).
Aber hätte ich gewußt, WOZU Menschen (seine ExFrau) fähig sein können, wären wir sicher nicht zusammen gekommen.

So, musste mal raus!
#liebdrueck

Beitrag von mellli-benni 11.09.08 - 14:24 Uhr

Na dann könnte man aber doch auch sagen das sich jede manche Alleinerziehende lieber einen Mann suchen hätte sollen, der ihrer Meinung nach auch ein Mann fürs Leben und ein Papa für das Kind ist das sie gezeugt haben. Und nicht nur gut zum .... ist um ihm danach auch noch das Geld aus der Tasche zu Ziehen. Lieder gibt es nämlich auch solche exemplare.

Und ja, es gibt Zweitfrauen die nur ans Geld denken bzw. nur an sich und nicht an die Kinder bzw. die Ex Frau.


Es gibt solche und solche und deshalb finde ich diese ganzen Diskussionen in letzter Zeit echt zum *stückchen lachen*


LG Melli die auch eine Zweitfrau ist und ehrlich gesagt einen hass auf die Ex ihres Mannes hat. Aber nicht wegen der Vergangenheit, sonder wegen der Gegenwart.

Beitrag von sunny102 11.09.08 - 14:31 Uhr

eben..wie überall ;-) es gibt solche und solche!
Das macht die Stimmung hier im Forum aber nicht besser #gruebel

Beitrag von mellli-benni 11.09.08 - 14:39 Uhr

Nein leider nicht. Aber wenn es manche mal einsehen würden dann wäre es hier bistimmt einfacher.

Ich wünsch dir auf jeden fall noch ne schöne Schwangerschaft und geniese die Zeit.

LG Melli

Beitrag von jules1971 11.09.08 - 17:09 Uhr

Sorry, wenn ich Dich daran erinnere, aber Du wolltest NIE WIEDER einen Beitrag bei den ganz bösen, verbitterten, alten Erstfrauen und Alleinerziehenden eröffnen ... wäre schön, wenn Du Dich daran halten würdest.
#danke

Beitrag von purzel21 12.09.08 - 22:47 Uhr

Boah, du kannst es aber auch nicht sein lassen, immer wieder zu sticheln, oder?

Weißt du, wieviele Links von Beiträgen ich hierher kopieren müsste um dich daran zu erinnern, welche sinnlosen (und dazu angreifende) Kommentare zu hier schon abgegeben hast???

Sunny rastet wenigstens nicht gleich aus, wenn man seine Meinung schreibt, im Gegensatz zu dir...naja...egal...jedem das seine...

Du bist zum Beispiel eine von denjenigen, die hier nur Stress suchen und Stress machen...

LG

Beitrag von jules1971 12.09.08 - 22:52 Uhr

... mir ging es weder um sinnlose, noch um angreifende Kommentare, sondern lediglich darum, Dir ins Gedächtnis zu rufen, dass Du bei dem "Alleinerziehenden" nie wieder schreiben wolltest ... sorry, dass DU in dem Link jetzt nicht eine ganz so gute Figur machst, aber das habe NICHT ich zu verantworten ...

... ansonsten fröhliches Suchen.

Gruß,
Julia, die sowas von stressfrei ist ...

Beitrag von purzel21 12.09.08 - 22:56 Uhr

Mich würde nicht wundern, wenn du Detektiv bist oder so...

Naja, kein Wunder, dass du alleinerziehend bist...so wie du dich aufgeilst...

Und außerdem...wonach soll ich suchen? Nach deinen Beiträgen...nee, lass mal...

Schönen Abend noch!

Beitrag von jules1971 12.09.08 - 23:25 Uhr

"Weißt du, wieviele Links von Beiträgen ich hierher kopieren müsste um dich daran zu erinnern, welche sinnlosen (und dazu angreifende) Kommentare zu hier schon abgegeben hast???"
Ich sag doch ... nur zu. DAS hast Du mir doch gerade "angedroht" ... ein solch schlechtes Kurzzeitgedächtnis ist bei einer so jungen Frau geradezu bedenklich ...

... und mit "Detektiv" liegst Du zwar total falsch, aber ja, mein Job hat mit gründlicher Recherche schon einiges zu tun ... und mit dem Intellekt sich Sachen zu merken, seien sie noch so unwichtig (und dafür nicht wirklich extra recherchieren zu müssen.
Aber wenn Dich Deine eigenen Beiträge interessieren: http://www.gidf.de/

Und den Zusammenhang zwischen meinem Amüsement über Deine Person und dass ich allein erziehend bin, erklärst Du mir mal bei Gelegenheit ... hatte ich eigentlich auch Dir mal erklärt, dass es durchaus Lebensmodelle gibt, in denen man es als Privileg empfindet, allein erziehend zu sein, für sich selbst sorgen kann, sich nicht über einen Mann identifizieren muss und ... last but not least ... sich nicht über die Altlasten des "Göttergatten" echauffieren muss und nicht tagtäglich angst haben muss, dass einem die finanziellen Fälle deswegen davon schwimmen ... mir war so#kratz

Und bevor ich es vergesse:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=20&pid=10627959

Schönen Abend noch;-)
Julia

Beitrag von purzel21 13.09.08 - 00:56 Uhr

Wie Schimmelreiter immer so schön sagt: Geh woanders spielen....

Zu hast überhaupt keine Ahnung, was ich für ein Leben führe bzw. was ich für eine Person bin... stattdessen stellst du dich hierhin wie ein Guru und predigst was von Lebensmodellen usw. Aber einige Lebensmodelle hast du nie kennengelernt...erlaubst dir aber darüber zu urteilen...

Falls du es noch nicht mitbekommen hast...DU bist diejenige, die hier andere verurteilt...DU bist diejenige, die ständig hier Stress sucht...egal was man für einen Beitrag hier reinsetzt...DU bist diejenige, die die Männer als die größten A... hinstellt, DU bist diejenige, die glaubt alles zu wissen und jeden zu kennen, wenn du einen Beitrag liest...DU bist diejenige, die glaubt, sie mache nie Fehler und ist perfekt in allem was sie tut...

Und noch nebenbei gesagt: Dich geht es wohl einen Scheiß an, was ich tue und mit was ich mich befasse und was ich mit meinem Leben anstelle...kümmere dich lieber um deinen eigenen Dreck...denn wer am lautesten brüllt...

Wenn du mit deinem Leben kein Problem hast, dann unterlasse bitte solche jämmerlichen Kommentare, die sowieso nicht ernst genommen werden...aber das raffst du ja auch nicht...immer schön den Senf dazugeben...ach, da fällt mir ein...

...hier...EIN GANZ GROßE TUBE, DAMIT ER JA NIE AUSGEHT!!!

Soviel dazu...so, nun gehe weiter spielen...:-p :-)

Beitrag von jules1971 13.09.08 - 08:59 Uhr

Guten Morgen

na, jetzt hast Du es mir aber gegeben ... #huepf#huepf#huepf
Kleiner Tipp: Ein solch anmaßender Beitrag, in dem Du meinst, eine besonders kluge Analyse meiner Person und meines Handels abgegeben zu haben, sagt mehr über Dich aus, Kleines, als über mich ... wenn Du mal groß bist, lernst Du das auch noch.

Gruß,
Julia

P.S. Dafür dass Du nie wieder bei den Alleinerziehenden einen Beitrag verfassen wolltest, hast Du Dich jetzt aber richtig ins Zeug gelegt.

Beitrag von simmba 11.09.08 - 19:04 Uhr

Hallo,
inwieweit hat und dieser Thread jetzt weitergebracht? #kratz
LG
Annette