32+6 und Baby hat sich noch nicht gedreht .... habt ihr Tips ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von _vm_ 10.09.08 - 22:38 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,

ich war heute abend zum 3. US und der kleine Mann ist G*tt sei Dank gesund!

Nur hat er leider seinen Kopf oben ..... bei wem hat er sich so spät noch gedreht? Wer hat Tips, was man machen kann, damit er sich dreht??

Hab mal was gelesen von indischer Brücke, weiss aber nicht was das ist. Hilft das? Gibts noch andere Tricks???

glg,

Verena + #baby BOY (33. SSW)

Beitrag von coco1902 10.09.08 - 22:44 Uhr

Hallo Verena,

das Problem hab ich auch (bin aber erst bei 31 + 5)

Indische Brück ist dass man sich mit dem Rücken auf zb einen Stuhl legt und Kopf und Beine runterhängen. Naja, so ungefähr ;-)

Man kann das auch mit nem Stillkissen machen, das man sich unter den Rücken schiebt.

Sollte ca 30-40 cm hoch sein. hauptsache unbequem für dich und das Kind.

Ansonsten frag Deine Hebi. Bis zur 34. SSW hast Du mindestens noch Zeit.

LG Coco mit Lena (13.4.07) und Paulchen inside ;-), der auch lieber sitzt

Beitrag von melli1579 10.09.08 - 22:46 Uhr

Hallo!! Meine 2.Tochter lag auch lange mit dem Köpfchen noch oben. Gedreht hat sie sich in der 36.Woche. Gott sei dank :-))
Genau 1.Woche vor der Geburt.Also alles noch möglich
LG Melanie

Beitrag von bluethunder31w 10.09.08 - 22:48 Uhr

huhu

mach dich net verrückt.meiner liegt auch noch mit den kopf nach oben und sitzt mit seinem pops auf meiner blase.

die kinder können sich bis zur 36.ssw drehen.

meine fä meinte letzte woche nur,sollte er sich bis in der 35.ssw nicht drehen,müssen wir uns gedanken machen.


lg

Beitrag von meandco 10.09.08 - 22:49 Uhr

meine kleine hat sich zu dem zeitpunkt noch ganz unauffällig nach belieben jederzeit in sekundenschnelle gedreht.

bin damals beim fa gewesen - im warteraum hat sie noch mit ihren beinen an der leber rumgemacht (hatte ihren fuß sogar in der hand) und kaum hat er das us-gerät angesetzt, saß sie fröhlich da drin und lachte uns was #augen

in der 37. ssw beim us lag sie schön brav in sl so wie es sein sollte.

ich folgendes gemacht:

vornübergebeugt stehen, so, dass sie eventuell schön reinrutscht
eine glocke in der hosentasche getragen (die kleinen sind wahnsinnig neugierig angeblich)
mit ihr geredet. ich hab ihr des langen und breiten erklärt, warum eine "normale" geburt besser ist als eine andere, und warum das gerade für sie gut is und so und dass sie sich dazu aber drehen muss, weil sonst können wir das vergessen - am nächsten tag lag sie in sl und hat sich nicht mehr gedreht ...

ansonsten kannst du noch mit einer taschenlampe den weg weisen - also von oben nach unten immer schön gleichmäßig drüberfahren, so dass sich das baby mitdrehen kann (neugier)

lg
me

Beitrag von melanie-85 10.09.08 - 23:17 Uhr

Hallo ihr zwei,

bin jetzt in der 34 SSW und der kleine liegt schon seit 6Wochen nur mit dem Kopf nach oben:-(
Ich weiß wie du dich fühlst.

Es gibt aber auch noch die "Äußere Wendung".
Das ist dann so die letzte Möglichkeit die in der 37SSW durchgeführt wird. Da versuchen die Ärzte das Baby von außen zu drehen.

Es gibt jedoch auch Risiken dabei, deshalb wird die nur im KKH gemacht, das falls was sein sollte, die gleich einen Kaiserschnitt durchführen können.

Frag dazu am besten deinen Frauenarzt.

Liebe Grüße
Meli + Mitbewohner

Beitrag von _vm_ 11.09.08 - 13:03 Uhr

#Danke für eure Antworten!

Na dann kann ich ja noch hoffen, dass er es sich noch überlegt und sich in Startposition begibt!

glg,

Verena