Was ist besser..

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von alexandra-h 10.09.08 - 22:42 Uhr

Hallo!
Nehme jetzt seit ca einem Jahr Folio Forte. Eine Freundin meinte , ich sollte lieber Femibion nehmen. Was meint Ihr bzw was nehmt Ihr ? Wer hat womit Erfahrungen gemacht??

LG Alexandra

Beitrag von mukmukk 11.09.08 - 11:18 Uhr

Hallo Alexandra!

Ich habe schon diverse Produkte durch... Beim Femibion ist bereits direkt verfügbares Metafolin enthalten, wenn ich mich richtig erinnere. Allerdings ist Femibion auch relativ teuer. Ich bin kürzlich auf Folsäure 800 + Metafolin von Taxofit (aus dem Drogeriemarkt, ca. 7 € für 60 Stück) umgestiegen und werde diese nun weiter einnehmen. Frag doch mal Deinen FA hierzu!

LG,
Steffi

Beitrag von kleinemaus166 11.09.08 - 11:47 Uhr

Hi Alexandra!

Ich habe meinen KiWU Doc extra gefragt, ob ich von Folio Forte auf Femibion umsteigen soll.
Er meinte, dass Folio vor der Schwangerschaft gemeinsam mit gesunder Ernährung absolut ausreicht.

Wenn ich dann schwanger bin, würde er mir ein anderes Präparat empfehlen, ich denk mal, dass es dann Femibion sein wird.

LG
kleinemaus

Beitrag von jungspund 11.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo.

Also mein Arzt hat mir Folsan 0,4mg empfohlen. Da kosten 100 Tabletten ca. 14 € in der Apotheke. Wenn ich dann schwanger wäre, schreibt er mir dann die Femibion auf. Sind halt sau teuer.

LG

Jungspund