Wieviele fremdsprachen habe eure in der 1. Klasse????

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von anni0182 11.09.08 - 07:09 Uhr

Hallo

ich schon wieder habe noch ne frage#hicks sorry.

Also wieviele Fremdsprachen haben eure ab der 1. Klasse???

Und mit was schreiben sie in der Schule???? Füller oder nur Bleistift????

Also Lukas macht Deutsch, Englisch und Slovenisch. Er hätte Italienisch auch machen können aber das wollte ich nicht das finde ich persönlich zu viel.

Und geschrieben wird in der schule nur mit Bleistift, der Füller kommt erst mitte 2. klasse zum einsatz.

Wie ist das bei euch????

Lg Antje

Beitrag von daniko_79 11.09.08 - 07:56 Uhr

Hallo

Deutsch, Englisch & Slowenisch ? Meinst Du nicht Deutsch reicht erst mal ????

Bei uns haben die Kids in der 1. Klasse nur Deutsch !
Bei uns wird in der ersten Klasse mit Bleistift geschrieben und ab der 2. Klasse mit Füller !

Das mit den 3 Sprachen Schockt mich gerade ein bisschen ! Max soll erst mal richtig Deutsch lernen , schreiben und lesen , bevor er Fremdsprachzen spricht....

Dani

Beitrag von anni0182 11.09.08 - 08:01 Uhr

Danke,

klar bin ich der meinung das Deutsch ausreichen würde, nur ist es in der schule so vorgeschrieben.
Im Kiga hatten sie schon englisch#augen

Und jetzt in der schule mußte ich eins noch dazu nehmen und konnte es mir aussuchen zw. slovenisch oder italienisch.
Und englisch ist sowieso pflicht.

Mir gefällt es auch nicht unbedingt aber was soll ich amchen.

Lg Antje

Beitrag von helen2007 11.09.08 - 08:07 Uhr

Englisch ist doch schon fast normal.

Meine Frau ist Erzieherin , bei ihr gabs sogar Englisch im Kindergarten.

Ich denke, das Kinder in dem Alter sehr aufnahme fähig sind was Sprachen angeht . aber slowenisch und ital. find ich auch ein bisschen viel

gruss Hans

Beitrag von daniko_79 11.09.08 - 09:19 Uhr

Hallo

bei uns gibts Englisch auch im Kiga aber ich hab Max nie dafür angemeldet , ich denke er hat da noch in der Schule genug Zeit es zu lernen ...

Ansichten sind halt verschieden ...

Dani

Beitrag von tinalein123 11.09.08 - 08:33 Uhr

Wo wohnst Du denn?

Ich wüßte ehrlich keinen Grund, warum mein Kind in Niedersachsen/Deutschland schon in der ersten Klasse Italienisch oder Slowenisch lernen sollte.

Die haben mit dem Schreiben und Lesen in Deutsch schon genug zu tun. Mir reicht es völlig, das sie in der 3. Klasse schon Englisch haben.

Beitrag von ina_ragna 11.09.08 - 08:41 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat in der Schule Englisch.

Bei uns wird in der 1. Klasse mit einem Tintenroller geschrieben, ab der 2. Klasse dann mit Füller.

#blume

LG
Ina

Beitrag von seeli1981 11.09.08 - 09:49 Uhr

Huhu..

mein Sohn hat in der 1. Klasse nur Deutsch....Englisch kommt in der 2. Klasse dazu...
In der vierten kann er in eine Chinesisch AG gehen....allerdings weiß ich nicht, ob in den weiterführenden Schulen das auch angeboten wird....wenn nicht, finde ich es schwachsinnig in in de Ag zu geben....da Chinesisch eine sooo komplexe Sprache ist...aber wenn es weiter angeboten wird...finde ich es eine suuupper sache....

Schreiben tun wir mit Bleistift....ab der zweiten erst mit Füller...

Lg
Stephi

Beitrag von anja96 11.09.08 - 10:26 Uhr

Hi Antje,

wieviele Schulstunden habt Ihr denn in der Woche? Bei uns waren es in der 1. Klasse 22 Stunden und es da wir in Grenznähe wohnen, lernen wir statt Englisch leider Französisch. Sonst wird nichts angeboten.

Füller kommt erst Mitte 2. Klasse zum Einsatz.

LG, Anja

Beitrag von sandy_1 11.09.08 - 21:51 Uhr

Hallo Anja,

also wir wohnen hier auch eher grenznah und somit wird auch ab der 1.Klasse Französich gelernt.
Soll aber anscheinend wieder geändert werden.

Ich finde Englisch besser, denn mit englisch kommt man überall weiter mit französich nicht.

Lg, Sandra

Beitrag von anja96 12.09.08 - 09:10 Uhr

Hi Sandra,

ich fände Englisch auch besser aus dem gleichen Grund wie Du. Außerdem wäre es auch einfacher, wenn man mal umzieht.

LG Anja

Beitrag von anni0182 12.09.08 - 07:37 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat 26 std /woche. Und wir wohnen in Österreich Genznähe zu Italien und Slovenien.

Beitrag von parzifal 11.09.08 - 12:06 Uhr

Man muss sich als zweite Fremdsprache zwischen italienisch und slovenisch entscheiden? Und das in der ersten Klasse?

Was ist denn das für eine Schule?

Und was für eine Auswahl? Wer braucht denn slovenisch?

Beitrag von anni0182 12.09.08 - 07:38 Uhr

Ja muß man, leider es hängt wahrscheinlich damit zusammen das hier in Österreich sehr viel slovenisch gesprochen wird.
Da wir zur grenze slovenien und italien wohnen.

Beitrag von frech1995 11.09.08 - 13:22 Uhr

Hallo!

Bei uns gibts erst ab der 3. Klasse eine Fremdsprache. Und weil wir im deutsch-französischen Grenzgebiet wohnen, ist das mit Sicherheit nicht englisch, sondern französisch.

Auf welche Schule geht denn Dein Sohn??? Hätte ich vor der Wahl slovenisch/italienisch gestanden, dann wohl eher italienisch. Aber mal abgesehen davon. Sollen die Kinder nicht mal zuerst ihre Sprache bis ins kleinste Detail lernen???

LG!
Chris

Beitrag von frech1995 11.09.08 - 13:22 Uhr

Achso, nochwas. Bei uns wird erst ab Mitte des 2. Schuljahres mit Füller geschrieben, davor mit Bleistift.

Beitrag von bambolina 11.09.08 - 23:29 Uhr

Wir wohnen auch an der Grenze zu Frankreich.

Die Kinds haben in der Ersten schon spielerisch fränzösich beigebracht bekommen, also es wurde z.B gesagt: Wir lesen jetzt und das gleiche im Anschluss auf franzäösisch.

Mein Sohn kam die Woche in die Zweite und auf dem Stundenplan stehen zwei Stunden F

lg bambolina
(deren englisch lieber wäre)

Beitrag von anni0182 12.09.08 - 07:41 Uhr

Klar sollten die kinder leiber erstmal deutsch beherschen, aber was soll ich machen#schwitz

Hier sprechen sehr viele slovenisch und deshalb haben wir uns dazu entschlossen.

Das blöde ist halt nur das weder mein mann noch ich italienisch oder slovenisch können#schock

Gestern hat er drei bücher in slovenisch bekommen würde ja gerne mit machen wenn ich wüßte wie man die einzelnen wörter ausspricht.#gruebel

Beitrag von ostsonne 11.09.08 - 13:54 Uhr

boa, das finde ich aber ganz schön fett, was dein kleiner da leisten muß. und vor allem.....wozu zum geier braucht man slowenisch ?? da hätte ich italienisch bevorzugt, mal ganz davon abgesehen, das das alles zu viel ist.
bei uns ist englisch als zusatzangebot da, man kann, aber man muß nicht.
wir haben uns angemeldet, aber sobald ich feststelle, das die "normale" schule drunter leidet, ist schluß mit englisch.
geschrieben wird bei uns mit dem tri - bleistift, der füller kommt erst zum schuljahresmitte.

lg
ostsonne

Beitrag von emmapeel62 11.09.08 - 21:51 Uhr

Laut Deiner Visitenkarten kommst Du aus Österreich.

In Deutschland ist Schule Ländersache (Bundesländer), ich weiss nicht, ob das in Österreich ähnlich ist.

In unserem Bundesland (Hessen) ist eine Fremdsprache in der 3. und 4. Klasse mit 2 Wochenstunden verbindlich festgeschrieben. http://grundschule.bildung.hessen.de/news/1065444101.html
Bilinguale Grundschulen sind eher selten.

Gruß
Mrs. Peel

Beitrag von anni0182 12.09.08 - 07:43 Uhr

Jep;-).

Ich dneke mal das es bei uns zusammen hängt weil wir in der nähe von slovenien und italien sind.

Hier sprechen alle slovenisch, außer mein mann und ich#hicks

Beitrag von dore1977 11.09.08 - 22:30 Uhr

Hallo,

unsre Tochter geht in die Vorschule einer bilingualen Schule.
Dort haben sie jetzt schon englisch jeden Tag mehrere Stunden.
Sie geht seit knapp 14 Tagen dorthin und es macht sich jetzt schon bemerkbar das dort Englisch ganz selbstverständlich ist.

lg dore

Beitrag von spyro74 12.09.08 - 13:19 Uhr

Hier in NRW ist in der 1 Klasse Deutsch und ab dem 2. Halbjahr kommt Englisch hinzu. Wochenstunden jetzt 22 und ab dem 2. Halbjahr 24