Schlechtes Gewissen, etwas länger...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linee 11.09.08 - 08:24 Uhr

Hallo ihr Lieben:-)
Ich arbeite in einer Arztpraxis in einem zur Zeit unterbesetzten Team. Die Praxis ist den ganzen Tag zum Platzen voll und wir sitzen mit der Anmeldung genau im Wartezimmer.

Leider hab ich schon immer den Laufjob in der Praxis und Pausen sind wirklich nicht drin. Ich war wegen Blutungen eine Woche zu Hause(länger wollt ich auf Grund der Situation nicht)

Doch als ich wieder da war und um etwas leichtere Arbeit bat kam nur ... wer da ist muss auch arbeiten, von meinen Kollegen ... meine Chefin meinte, Blutungen hatten wir doch alle.

Ich hatte regelrecht Fluchtgedanken, Herzrasen und hätte können den ganze Tag heulen.

Meine HA hat mich bis zum nächsten FA-Termin Krankg. und ich überlege jetzt ob es Sinn macht um BV zu bitten hab nur Angst das mir dann die Decke auf den Kopf fällt.
Geht es viell. jem. ähnlich???
Liebe Grüße

Beitrag von mel1419 11.09.08 - 08:29 Uhr

Hi,

egal ob Dir die Decke auf den Kopf fällt, das kanns wohl nicht sein.

Sag mal bei was für einem Arzt arbeitest du denn? Wie kann man sagen "Blutungen hatten wir doch alle". Wenn Ihr unterbesetzt seit, dann ist das die Sorge deiner Chefin und nicht deine.

Setz das BV durch.

Liebe grüße mel

Beitrag von cicada 11.09.08 - 08:30 Uhr

Hallo,

also ich hab auch in der Arztpraxis gehockt - mit nur einer weiteren Kollegin. Ständig musste ich alleine arbeiten und sollte trotz SS weiter Blut abnehmen und Laborarbeiten machen....da hab ich das erste mal gestreikt und auf das Mutterschutzgesetz hingewiesen.

Also saß ich nur noch an der Anmeldung. Als dann klar war, dass ich im 6 Monat die Praxis drei Wochen alleine schmeißen soll, weil die Kollegin in den Urlaub gehen wollte, gab mir die FÄ BV. Und weg war ich.

Na wo gibt es denn sowas, hm???? Unter solchem Druck kann man nicht arbeiten.

Ich verstehe Dich und würde in erster Linie an Dich und Dein Baby denken.

LG Cica

Beitrag von knuddelsuschen 11.09.08 - 08:31 Uhr

Hallo,

ich bin Zahnarzthelferin. Die Praxis wurde erst im April eröffnet und ich bin (war) die einzige Helferin. Nun bin ich schwanger und darf nicht mehr arbeiten. Habe ein BV bekommen. Sicherlich ist das für den AG nicht so schön, aber es meist alle mal Kinder bekommen.
Du musst jetzt echt egoistisch sein. Sicherlich fällt einem manchmal die Decke auf den Kopf, aber es ist für dich und deinen Krümel das Beste!!!
Was ist das bitte für eine Aussage:"Blutungen hatten wir doch alle!"#schock
Ich hatte keine und andere können das sicherlich auch nicht befürworten.
Mach dir nicht solche Gedanken. Denk an dich und dein Baby!!!!!

LG Susi+Murkel

Beitrag von linee 11.09.08 - 08:36 Uhr

Ich weiß... Die Aussage war wirklich der Hammer!!! Bin mir auch fast sicher das ich nach diesem ganzen Mist, in meinem Babyjahr, viele Bewerbungen schreiben werde.
Meine Chefin ist Augenärztin... aber stimmt eig. denkt sie nur an sich und den Betrieb.
Hatte mich früher da immer ganz wohl gefühlt daher auch das schlechte Gewissen.

Beitrag von knuddelsuschen 11.09.08 - 08:38 Uhr

Ja das hatte ich am Anfang auch. Aber nachdem sich auch meine Chefin daneben benommen hat, habe ich das ganz schnell abgelegt!!!!

Beitrag von rikky7 11.09.08 - 08:31 Uhr

Hallo!
Arbeite im Verkauf und wir sind derzeit auch total unterbesetzt. Aber ich muss den ganzen stehen, an Pausen ist kaum zu denken und ich muss Kisten schleppen, die nicht gerade leicht sind. Dazu kommt noch ne total stickige Luft im Laden, da wir keine Lüftung haben, keine Fenster und die Eingangstür führt nur in eine Halle vom Einkaufscenter. Mir gehts dort echt besch*****. Ich hab um 10Uhr nun Termin beim FA und werd mich trotz Unterbesetzung krankschreiben lassen. Ich kann einfach nicht mehr. Mir ist nur noch schlecht und dort zu arbeiten macht die Sache nicht einfacher. Ich quäl mich den ganzen Tag rum und das muss nicht sein. Wir müssen an uns an unsere Bauchbewohner denken. Gedankt bekommen wir eh nichts. Wenn es dir so schlecht dort geht und man keine Rücksicht nimmt, lass dich krankschreiben oder lass dir ein BV ausstellen.

LG und alles Gute
Nicole, Cedrik (25Mon.) & #ei

Beitrag von xanni 11.09.08 - 08:31 Uhr

guten morgen :)

also unter diesen umständen würd ichnauf mein gewissen pfeifen und mir einen BV auststellen lassen.

ich habs aus ähnlichen gründen auch druchbekommen, wobei es bei mir schon wieder mobbing ohne ende durch den chef war.

bei solchen aussagen kriegt ich echt wut... wie kann man so rücksichtslos sein? ist das leben, was da in einem wächst, denn gar nichts mehr wert, oder was??

ganz ehrlich, leg deiner chefin einen bv dahin!

lg
xanni

Beitrag von xanni 11.09.08 - 08:34 Uhr

oh gott ... und wer all die rechtschreibfehler findet, darf sie behalten #huepf
sorry dafür.. ich war grade so aufgebracht, als ich das gelesen habe *g*

Beitrag von connie73 11.09.08 - 08:39 Uhr

hi
ich habe zur zeit meiner ersten ss auch als arzthelferin in einer dermatologischen praxis gearbeitet. damals bin ich auf halbtags umgestiegen, habe aber auch geschaut, wenn patienten mit irgenwas ansteckendem vorbei kamen, wie zb.windpocken, gürtelrose, das ich nicht mit dabei war. auch den op und pilzkulturen habe ich an eine kollegin mit abgetreten. habe bis 6 wochen vorher gearbeitet. ich glaube allerdings, ganztags wäre es mir zuviel gewesen, da ich diese blöde müdigkeit den kompletten 5. monat hatte, und auch ein abort eines meiner zwillinge in der 11. woche. war dann 4 wochen krankgeschrieben, und habe dann weitergearbeitet. wenn ich ehrlich bin, hatte mir damals auch niemand was von bv gesagt.
lg connie

Beitrag von puschl 11.09.08 - 08:42 Uhr

Hallo

Ich würde um ein BV bitten alleine schon wegen deinen Krümel im Bauch.

Nach der Situation nach dürfte deine Chefin nicht ganz unschuldig an der Unterbesetzung sein.

lg puschl


Beitrag von linee 11.09.08 - 08:46 Uhr

Du weißt gar nicht wie recht du damit hast:-)
Ich werd das auch so machen, hätte jetzt nach den 3 Wochen eh nichts Gutes zu erwarten. Wer weiß was noch für Kommentare kämen.
Dann werd ich in der Zeit eben jeden Kurs mitmachen den es gibt und bin dann die Supermami ;-)

Nein im Ernst, vielen Dank das hat wirklich geholfen!!!!

Beitrag von feather 11.09.08 - 11:11 Uhr

Hallo,
ich hab auch total Stress auf Arbeit gehabt, weil eine Kollegin mich terminlich ständig unter Druck setzte. Da hab ich auch die ganze Zeit gerungen. Hab aber gestern meiner FÄ das geschildert und hatte am CTG Wehenübungen, so dass die Ärztin mich jetzt 14 Tage krank geschrieben hat. Saß gestern den halben Tag wegen schlechtem Gewissen zu Hause...aber heute sage ich mir, genieß die Zeit, das Wichtigste ist, dass es der Kleinen und Dir gut geht! Bei meiner letzten Schwangerschaft hab ich mich auch verrückkt gemacht und gedankt hat es keiner!
Also, entspann Dich, denk an Dein Baby und genieß die Schwangerschaft!!!!!

Liebe GRüße
feather