Flüssigkeitsmenge am Tag ? Und Eigelb statt Fleisch ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kidwish 11.09.08 - 08:40 Uhr

Morgen :o)

Unsere Hannah isst mittags Gemüsebrei - sie isst von Anfang an mit Begeisterung, ohne Probleme o.ä.. Wir sind nun nach gut 2,5 Wochen bei gut 190 - 220g mittags.
Es gab erst Möhren, dann mit Kartoffel, nun war auch schon das erste Mal Fleisch dabei bzw. einmal Eigelb.
Hannah hat den Eigelbbrei geliebt ;o)
Daher die erste Frage - ich weiß, man kann statt Fleisch auch MAL Eigelb geben. Stimmt meine "Hinterkopf"info - 1x pro Woche ?
Ansonsten koche ich selbst, heißt Fleischanteil sind ca. 25-30g/Potion. Da reicht doch dann 3x die Woche oder ?

Und die eigentlich wichtigste Frage:
Wieviel sollte Hannah nun trinken ?
Sie hat kurz nach der Breieinführung von allein von 5 auf 4 Mahlzeiten reduziert.
Nun isst/trinkt sie folgendermaßen:
5:00 - 230ml Milch
ca. 10:00 - manchmal ca. 100ml Milch (manchmal auch gar nix)
ca. 11:00 - 12:00 = 190-220g Brei
(je nachdem, ob sie gegen 10:00 nochmal getrunken hat)
15:00 - ca. 200ml Milch
ca. 19:00 - ca. 200-230ml Milch

Zwischendrin biete ich ihr immer Tee oder Wasser an. Sie trinkt über den Tag verteilt jedoch wenig... Maximal noch so 80ml, meist eher am ganzen Tag nur 40-50ml.

Was gebt ihr zu trinken ?
Vielleicht würde sie ja ne "schorle" also einen Saft mit Wasser lieber mögen, aber ich wollte eigentlich gleich beim Wasser bleiben ...

Danke schonmal für eure Hilfe, ich muss jetzt mal nach dem Zwerg sehen, evtl. Antworten von mir also erst etwas später wieder :o)

Gruß Denise mit Hannah

Beitrag von anjulia 11.09.08 - 11:08 Uhr

hallo denise,
wie alt ist hannah denn? oder hab ich das überlesen?
ich denke, soviel milch wie sie trinkt, brauchst du dir keine sorgen wegen des trinkens machen! erst mit immer mehr beikost steigt der flüssigkeitsbedarf durch tee, saft etc.
ich geb meiner maus, die mittags gemüse und nachmittags und teils auch abends milchbrei kriegt, den apfel-melissen-tee von milupa. fruchtschorle mochte sie bislang nicht, auch keinen fencheltee.
ich finde es super, wenn sie "von selbst" diesen rhythmus will. bei uns ist es grade eher chaos .... plötzlich will sie nachts um 3 trinken (und dann gleich 200 ml milch ...) wo sie doch seit dem 2. monat schon so fein durch geschlafen hat ... :-(
naja, hoffentlich nur eine phase.
lg und mach dir keine sorgen!
anjulia mit maus (6 monate)

Beitrag von winny14 11.09.08 - 11:55 Uhr

Hallo, wir geben auch 1 x pro Woche ein Eigelb zum Gemüse/ Kartoffelbrei .
Fleisch ca. 4 x / Woche ca. 25 Gramm .

VlG Myriam

Beitrag von kidwish 11.09.08 - 12:25 Uhr

Hey du,
Danke, so hatte ichs auch im Kopf.
Wir sind ja grad erst dabei Fleisch/Eigelb dazuzugeben. Aber der Maus schmeckts sehr gut :)

Lieben Gruß

Beitrag von kidwish 11.09.08 - 12:24 Uhr

Hallo :)

Danke für deine Antwort.
Hannah ist jetzt etwas über 4,5 Monate alt.
Gut, dann biete ich ihr weiterhin an und lass sie dann trinken wie sie mag.
Den Apfel-Melisse-Tee hatten wir als Probe mal hier, den mochte sie genauso gern wie Wasser oder Fencheltee... Einige Schlucke, dann gut...
Aber wenn du auch meinst, die Flüssigkeit reicht aus...
Werden mal sehen, wie sich das ändert, wenn sie in 12 Tagen das erste Mal Abendbrei bekommen wird :o)

Lieben Gruß & drücke die Daumen, dass deine Süße das nachts nochmal was wollen bald wieder einstellt.