Fliegen in der Frühschwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -madita-111 11.09.08 - 10:09 Uhr

Hallo!

Ich weiß bei dem Thema gibt es die unterschiedlichsten Meinungen...

Unser Urlaub in die USA ist seid über einem halben Jahr geplant und wir freuen uns irre darauf...:-)

habe ganz wild gegoogelt und von "auf keinen Fall" bis "gar kein Problem" alles gefunden...
#schmoll

Mein Doc sgt, es gibt neue Studien, die besagen dass es auf jeden Fall eine Fehlgeburt nicht auslöst, die wäre dann auch zu Hause passiert und wir sollen alles ganz ruhig angehen..man einige Sachen, wie viel trinken, viel bewegen etc beachten muß und auch die Strahlenbelastung nur ein minimales Risiko darstellt...

In der Schweiz dürften die Stwardessen sogar die ganze Zeit fliegen, in D allein schon wegen des Schichtdienstes nicht...
Trotdem habe ich ein komisches Gefühl- man will ja nichts falsch machen!

Wer von euch ist denn in den ersten 12 Wochen geflogen? Langstrecke? Hatte es irgendwelche Auswirkungen etc?

Ich wäre dann in der 7. und 8. Woche...

Danke schon mal
Madita#danke

Beitrag von schmupi 11.09.08 - 10:12 Uhr

Hi Madita!

Ich bin mehrfach geflogen in der SS. Auch in der FrühSS. Allerdings keine Langstrecke, sondern immer nur 2,5 Std je Strecke.

Aber ICH persönlich glaube nicht, dass es ein Problem ist.

Liebe Grüße und alles Gute!
schmupi ET-9

Beitrag von rmwib 11.09.08 - 10:14 Uhr

Ich in der 7.SSW hin und in der 10.SSW zurück. USA Westküste ;-) 2 mal ca. 13 Stunden ;-) und 5 mal Kurzstrecke inlands dazwischen.

Bei uns ist alles prima und wir lernen uns hoffentlich nächste Woche endlich persönlich kennen das Baby und ich ;-)

Wenn Du viel trinkst & Kompressionsstrümpfe trägst, Dich zwischendurch bewegst usw. sollte da nix schief gehen und wenn doch kommt es nicht vom Flug meinte mein FA damals zu mir.

Ich war mir auch unsicher und er meinte, was gesund angelegt ist und sitzt das lässt sich so leicht nicht wieder loswerden ;-)

Und ich bin froh, dass wir geflogen sind weil USA und insgesamt Langstreckenflüge mit Baby oder Kleinkind find ich für die nächsten Jahre erstmal nicht mehr machbar... zumindest nicht, wenn wir MIT unserem Zwerg in den Urlaub wollen #schmoll da gibts wohl eher erstmal Ferienhaus in Dänemark und sowas --- ich bin froh dass wir nochmal "richtig" im Urlaub waren und hab das total genossen.

Ich hatte gar keine Probleme auch nicht im weiteren Verlauf der SS danach.

GLG rmwib & Mucki ET-7

Beitrag von -madita-111 11.09.08 - 10:27 Uhr

Vielen Vielen Dank!

Du hast mir wirklich geholfen...:-D

Bei mir schwankt es jeden Tag, ob wir fliegen sollen oder nicht...
ich werde jetzt einfach versuchen etwas abzuschalten und den Urlaub zu genießen...:-)

Dir viel Glück in den nächsten Wochen und unvergessliche Momente#klee

LG
MAdita

Beitrag von ronjas_ma 11.09.08 - 10:17 Uhr

Hallo Madita,

wir haben im Urlaub erfahren, dass ich schwanger bin und irgendwie mußte ich ja zurück... Ich habe mit meinem Doc telefoniert und der sagte nur, wenn was schief gehen soll, dann passiert es so oder so. Ich bin in der 7. SSW von Orlando nach New York geflogen und drei Tage später von New York nach Frankfurt - war überhaupt kein Problem. Man soll nur darauf achten, dass man genug trinkt!!! Über die Suchfunktion findest Du hier im Forum auch sehr viele Beiträge zu dem Thema.
Ach ja, hatte übrigens extra einen Gangplatz, damit ich mit etwas besser "austoben" konnte. Alle zwei Stunden bin ich durchs komplette Flugzeug maschiert, wegen Thrombosegefahr, aber dass mache ich auch unschwanger auf jedem Langstreckenflug.

LG
Saskia mit Ronja (07.10.02) und kleiner Mann (17. SSW)

Beitrag von -madita-111 11.09.08 - 10:30 Uhr

Super!
Vielen Dank!

IHr macht mir wieder Mut!:-D

Werde versuchen etwas abzuschalten und den Urlaub zu genießen, Kompresssionsstrumpfhose habe ich mir schon gekauft und ich werde einige Kilometer im Flieger zurücklegen....;-)

Viele Grüße
Madita

Beitrag von pinocchiokroete 11.09.08 - 10:26 Uhr

Hallo Madita

Ich habe darüber schon ausführlich mit meiner Cousine diskutiert, die Ärztin und selbst Mutter ist.
Sie sagt das Gleiche wie dein Arzt und meint vor allem, dass diese These mit der Fehlgeburt ausschließlich von Fluggegnern aufkommt. Sie ist selbst sehr viel geflogen - die ganzen Schwangerschaften - und hat zwei gesunde Jungs...
Ich bin damals dann, allerdings nur Kurzstrecke, Ende der 12. Woche geflogen und habe mich auch nicht so toll gefühlt - aber schwanger bin ich immer noch :-)

Viel Spaß in den USA!

Lg
Claudia

Beitrag von -madita-111 11.09.08 - 10:33 Uhr

Vielen Dank!
Hast mir sehr geholfen...!!!

Ich werde versuchen alles positiv zu sehen und die Zeit zu genießen...

Viele Grüße Madita:-)

Beitrag von casperchen 11.09.08 - 10:28 Uhr

Hallo,

da scheiden sich die Geister wiedermal...

Wir sind in der Frühschwangerschaft nur nach Rom geflogen und ich bekam Blutungen, da war der Urlaub vor Angst irgendwie auch gelaufen :-(

Aber unser kleiner Mann wird die tage gesund geboren!

LG
Casperche

Beitrag von heisy 11.09.08 - 12:34 Uhr

Hallo,

ich kenne dein Problem, denn mir ging es im Juli ähnlich. Ich habe einen Tag vor unserem Flug in die USA meine Schwangerschaft festgestellt. Nach langem Überlegen haben mein Mann und ich uns entschieden trotzdem zu fliegen.

Ich bin dann während des Fluges häufig aufgestanden und habe viel getrunken. Außerdem hatte ich mir im Vorfeld stützende Strümpfe besorgt. Achja, und einen Gangplatz hatte ich auch.

Würde das immer wieder so machen...

Schönen Urlaub!

Grüße
heisy

Beitrag von -madita-111 11.09.08 - 22:10 Uhr

Vielen Dank!

Ihr habt mir sehr geholfen! Ich hoffe, ich kann mich jetzt auf unseren Urlaub freuen und werde versuchen die Zeit einfach zu genießen!

LG
Madita:-):-):-):-)