Ringe....was habt

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 10:26 Uhr

ihr denn so bezahlt???
Wir haben wohl UNSERE RINGE gefunden,
weißgold 585 mit einem Brillianten drin.
Preis konnte wir "meiner Meinung nach" sogar sehr viel runter handeln, bzw er hats direkt von allein gesagt nach dem ich sagte die gefallen uns sooo sehr aber haben sich nicht etwas günstigeres :-)

so wollt nun erstmal wissen was ihr so für eure Ringe bezahlt habt ob unser Preis okay ist und dann verrat ich ihn euch !!!
Wollen sie sehr warscheinlich Samstag bestellen

Liebe Grüße Denise

achso brauch man eigentlich auch fürs Standesamt ein Ringkissen ?#kratz *schäm* ;-)

Beitrag von stefanie.81 11.09.08 - 10:38 Uhr

hi du.. wir haben für unsere 480.- gezahlt und ich hab auch nen brillianten drinne .. bild in vk

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 12:05 Uhr

sind eure ringe auch 585er ?

Beitrag von stefanie.81 11.09.08 - 14:20 Uhr

huch sorry hab net gesehn das du nochmal geschrieben hattest .. ja is auch 585er .. wir ham sie im i-net gekauft denn beim juwelier ham sie das doppelte gekostet ..
liebe grüßle

Beitrag von anyca 11.09.08 - 10:52 Uhr

Uns haben unsere silbernen Verlobungsringe so gut gefallen, daß wir sie auch als Eheringe genommen haben.

Ein Ringkissen "braucht" man gar nicht, wir hatten auch in der Kirche keines. Unsere Ringe lagen auf einem schlichten silbernen Tablett auf dem Altar.

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 12:06 Uhr

echt die verlobungsringe als eheringe genommen? na so haben sie wenigstens zwei bedeutungen, is doch auch was schönes... wir haben garkeine verlobungsringe deswegen freu ich mich noch umso mehr wenn wir eheringe kaufen gehen :-)

danke gut zuwissen wegen dem ringkissen

Beitrag von anyca 11.09.08 - 14:09 Uhr

Viele machen es quasi umgekehrt, sie kaufen zur Verlobung schon die teuren Eheringe und tragen die eben erstmal als Verlobungsring.

Beitrag von janine2785 11.09.08 - 11:01 Uhr

Hallo,

wir haben nichts bezahlt, wir haben unsere Eheringe von meiner Großmutter ''geerbt'' :-) Ich liebe diese Ringe, zumal es sie heute in dieser Art gar nicht mehr gibt.

Bei uns lagen die Ringe auf einem Silbertablett.

LG

Janine

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 12:07 Uhr

na wenn sie euch gefallen is das doch schön !!!

Beitrag von mausi_7792 11.09.08 - 12:33 Uhr

Wir haben für unsere Ringe knapp 500 € bezahlt für 585er Weißgold mit einem Brillianten drin.

Was kosten denn eure? *neugierigbin*

Ein Ringkissen hatten wir übrigens im Standesamt nicht, dafür ein schönes Kästchen, in dem die Ringe lagen.

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 12:39 Uhr

Na guuuut ich löse auf unsere würden 300euro kosten vorher 520euro also ein richtiges Schnäppchen,zuschlagen,oder????

Beitrag von mausi_7792 11.09.08 - 12:41 Uhr

Ja, unbedingt zuschlagen!!!!

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 12:42 Uhr

ja ich denke das werden wir auch tun, aber schon erstaunlich das er von sich aus sooo viel runter gegangen ist, weiß nur gerade garnicht ob sie mit gravur soviel kosten aber selbst wenn es ohne sein sollte so arg teuer wird das bestimmt nicht sein !!!

Beitrag von xysunfloweryx 16.09.08 - 12:19 Uhr

klar ist das ein schnäppchen.. grad wenns eure traumringe sind ;) unsere traumringe hätten 1500 euro gekostet...wir haben uns dann f. die 2. traumringe entschieden, denn ein bissl ist der preis schon wichtig....die kosten jetzt die hälfte (s.o.)

ps mich wundert nur, wieso die bei euch soo arg runtergehen im preis? ist schon recht viel...hoffentlich ist das seriös?!

Beitrag von 71292 11.09.08 - 13:01 Uhr

haste mal nach ner garantie gefragt?

das soll heissen, wenn dir ein steinchen rausfallen sollte (was ja unwahrscheinlich ist, aber sein kann), ob du da auch KOSTENLOSEN ersatz bekommen würdest!

vielleicht ist das der haken?

gruß sonja

Beitrag von denise1984 11.09.08 - 13:13 Uhr

danke für den tipp ansowas hab ich garnicht gedacht, aber bekommt man denn sonst kostenlosen ersatz dafür?? kann ich mir garnicht vorstellen...

Beitrag von 71292 11.09.08 - 13:48 Uhr

doch, das war bei meiner freundin so.

je nach geschäft, haben sie es angeboten.
das war bei ihr der ausschalggebende punkt, sich zu entscheiden.

sie sind dann zu einem schmuckgeschäft, bei dem ihr das gewährleistet worden ist. die herstellen machen damit werbung.
ich konnte mir es auch nicht vorstellen, aber sie zeigte es mir!
und sie heiratete auch erst im april diesen jahres.

gruß sonja

Beitrag von 71292 11.09.08 - 13:51 Uhr

achso, das hab ich noch vergessen.

sie haben 600 euro bezahlt für die ringe.

inklu. allem!

hat der verkäufer auch im preis nachgegeben. wären sonst so knapp 950 gewesen meinte sie.

Beitrag von puschel80 11.09.08 - 13:22 Uhr

Hallo,
unsere hätten 1200 Euro gekostet und für 1000 haben wir sie bekommen.

Sind aus weissgold mit 585-gelbgoldenen Rand + 1 Brilli für meinen Ring.

Haben lebenslange Garantie drauf und bekomm auch umsonst das Steinchen ersetzt wenns rauskullern würde.
Auserdem darf ich sie 1x im Jahr kostenlos zum reinigen und polieren bringen.

Lg Katja

Beitrag von kalenderfrau 11.09.08 - 14:27 Uhr

Wir haben für unsere 750 € zusammen bezahlt und wir empffanden den Preis damals als normal und in Ordnung.

Sie sind aus gelbgold und meiner hat einen Brilli.

Liebe Grüße
kalenderfrau mit Babyboy inside (ET-30)

Beitrag von kalenderfrau 11.09.08 - 14:28 Uhr

Ups ganz vergessen#hicks: Sie sind aus 585er Gold!

Beitrag von di21 11.09.08 - 15:42 Uhr

Hallo

unsere Ringe kosten 380 Euro. Sind aus Titan und 333 Gold. Ich habe einen Brilli und beide Ringe haben aussen sowie eine Innengravur..

LG Diana ( HZ 6.6.09)

Beitrag von sando217 11.09.08 - 20:08 Uhr

Also wir haben für unsere 480 € gezahlt, pro Ring. Bei meinem ist auch ein Brilliant drin.
Die Gravur haben wir umsonst bekommen. #huepf

Beitrag von silkba 14.09.08 - 09:57 Uhr

Wir haben unsere Ringe am Freitag gekauft.

Wie sie aussehen, verrate ich noch nicht. Die gibt es erst nach der Hochzeit zu sehen. ;-)

Ich glaube, wir fallen von den Kosten etwas aus dem Rahmen: 1267 € abzüglich Rabatt = 1100 €.

Aber die Ringe sind es echt wert.

Eigentlich wollten wir ja nicht so viel ausgeben, aber unsere Ringe sollen in 10 und mehr Jahren immer noch schön aussehen. Außerdem ist die Passform super - wie für unsere Finger gemacht. #sonne

LG Silke, HT 10.10.2008

Beitrag von xysunfloweryx 16.09.08 - 12:17 Uhr

Hallo,

nein, braucht kein Kissen, aber wir haben auch eines. Kann dann der Bruder meines Partnes uns geben, wenns soweit ist ;)
Wir haben Euro 736 bezahlt f. beide. Sind weissgold m. Gelbgold und bei mir 3 Brillianten.....
Die geh ich auch heute abholen *freu* Wir heiraten standes. am 2. Oktober 08. Kirchlich dann nächstes Jahr Juni. Wir lassen erst nur die Vornamen eingravieren. Bevor wir dann kirchl. heiraten, lassen wir erst kurz vorher das Kirchen Datum eingravieren, so haben wir ne kl. Veränderung, bevor wir die Ringe dann noch einmal tauschen :-)

LG

  • 1
  • 2