Kosten für Leberfleckuntersuchung ???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 25092007 11.09.08 - 10:35 Uhr

Hat jemand ne Ahnung, ob die Krankenkasse eine solche Untersuchung übernimmt?
Ich hab total viele Leberflecke und einige große, die unbedingt begutachtet werden sollten.
Gab´s da nicht ne neue Regelung#kratz, dass der Hautarzt einmal jährlich drauf gucken kann ohne Extrakosten? Nicht dass mir meine Gesundheit ums Geld geht- nicht falsch verstehen.
Würde diese Untersuchung auch zahlen- wie teuer wäre sowas?
#danke fürs Antworten...Steffi

Beitrag von sonnenstrahl1 11.09.08 - 10:37 Uhr

Hallo
Die Kostenübernahme ist noch nicht ganz geklärt. Kommt auch aufs Alter an aber die kassen sind sich noch nicht einig.

Kosten tut das ganze 32 Euro.

Kannst du bei der Kasse einreichen und die überweisen dir das danne vtl. zurück oder nur einen Teil.

Muss meine auch noch einreichen.

LG
jelena

Beitrag von sandi1907 11.09.08 - 10:58 Uhr

Huhu
Also bei meinem Arzt kostet das 25 Euro.
Ich meine, dass das seit 1. Juli bezahlt wird von der KK ?
Ruf da doch einfach an!

Sandi

Beitrag von glu 11.09.08 - 11:33 Uhr

Meine Kasse hat das letztes Jahr ohne Probleme bezahlt!

lg glu

Beitrag von 25092007 11.09.08 - 12:22 Uhr

Ist das dann der Hautarzt oder der Hausarzt oder egal?

Beitrag von glu 11.09.08 - 16:28 Uhr

Ob das egal ist weiß ich nicht, ich war beim Hautarzt, ist ja der Fachmann dafür!

lg glu

Beitrag von tweety12_de 11.09.08 - 13:52 Uhr

hallo,
soweit ich das jetzt richtig weiß, wird ab 35 jahren die jährliche hautkrebsvorsorge beim hautarzt von der gesetzlichen übernommen...

gruß alex

Beitrag von blackbird567 11.09.08 - 13:58 Uhr

hallo Steffi!

Ich antworte dir jetzt mal was ich weiß, denn ich arbeite bei einem Hautarzt.

Eigentlich ist es gesetzlich so geregelt, dass alle Patienten ab dem 35. Lebensjahr das Hautkrebsscreening (HKS) alle 2 zwei Jahre von der Krankenkasse bezahlt bekommen. Die Krankenkassen
rechnen das mit dem Arzt selber ab.

Die letzten 12 - 18 Monate war es so, dass viele Krankenkassen es freiwilig übernommen haben unabhängig vom Alter, außer z. B. die IKK direkt.

Bei der Barmer war es z.B. so, die Patienten haben es bezahlt und die Quittung dann eingereicht, bekamen dann ca. 21 € erstattet. Das machen im Moment aber nicht mehr viele.

Am besten ist, einfach bei der KK anzurufen, und es dir schriftlich geben zu lassen, wenn die Kostenzusage zugesagt wird.

Ach ja, bei uns kostet das HKS sonst 27,25 €.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß

yvonne

Beitrag von tiffels 11.09.08 - 21:59 Uhr

Hallo,

ich war letzte Woche erst. Ich muss 24EUR zuzahlen. Das war in den letzten Jahren nicht so, da hat die KK noch alles übernommen. Kommt aber ganz auf deine KK an. Manche geben was dazu und manche nicht.

LG
Susi

Beitrag von grosser-elch 13.09.08 - 15:05 Uhr

Hallo! Ist zwar etwas spät, aber ich antworte dir trotzdem mal noch. Ich war am 11.9. beim Hautarzt wegen der Melanomvorsorge. Die Ärztin meinte, die Kassen zahlen nur die Untersuchung der Haut mit bloßem Auge, das bietet sie nicht an, sie findet, man muss richtig schauen und das mit Mikroskop. Kostet bei ihr ca 33 Euro. Habe das auch machen lassen. Die Kosten übernimmt meine Krankenkasse zum Teil (KKH), weiß aber noch nicht wieviel, habe es erstmal eingereicht. Ich bin übrigens erst 30 Jahre, hatte das mit "ab 35 Jahren" aber auch gelesen...
LG grosser-elch