Kleinkind haut ständig!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bessi 11.09.08 - 11:02 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche mal Euren Rat...

Meine Kleine ist fast 2 1/2 Jahre und ich habe das "Problem", dass sie andere Kinder ständig haut ohne das es immer einen Grund geben würde z. B. das sie gerade ein Spielzeug haben möchte, das das andere Kind hat. Sie haut einfach so...im Vorbeigehen entweder mit der bloßen Hand oder mit Gegenständen, die sie gerade in der Hand hat. Ich habe schon alles versucht. Ihr erklärt, dass Hauen doof ist, dass man das nicht macht, dass Hauen weh tut und sie das ja auch nicht möchte, dass man es bei ihr tut. Ich habe sie schon in ein anderes Zimmer gesetzt und ihr gesagt, sie dürfe wiederkommen, wenn sie mit dem Hauen aufhört. Dann gehts eine halbe Minute gut und bums hat schon wieder jemand eine hängen. Ohne Grund...Sie geht seit anfang August in den KiGa, dies ist aber nicht der Auslöser, weil sie es vorher auch schon gemacht hat. Die Erzieherin meint, dass es sich in der Waage hält. Es würde zwar hin und wieder vorkommen, aber es würde sich im Rahmen halten. Doch wenn wir uns mit anderen Müttern und ihren Kindern treffen. Machen wir schon seit Nea ein Baby ist, haut sie munter drauf los. Ich habe schon fast keine Lust mehr mit ihr irgendwo hin zu gehen, da ich sie ständig nur ermahnen muss. Ich habe die anderen Mütter schon gebeten, ihr zu sagen, dass sie es lassen soll, aber selbst das fruchtet nicht. Das erste was sie sagt, wenn ich sie im KiGa abhole ist: Ich habe die Kinder nicht gehauen.

Also für sie ist es auch ein Thema, sie weiß dass sie es nicht tun soll, aber dennoch...

An zu wenig Aufmerksamkeit kann es auch nicht liegen. Sie ist quasi ein Einzelkind, die Prinzessin auf der Erbse, da die Halbschwester schon fast 15 ist. Selbst ich werde hin und wieder gehauen, wenn es nicht nach ihrem Willen geht. Ich ziehe mich dann zurück und sage ihr, wenn Du mich haust, möchte ich nicht mehr mit Dir spielen, dann gehe ich weg.

Ich hätte gerne gewußt, ob Eure Kinder zum Teil auch so sind, und was Ihr da macht. ICh kann doch nicht ständig was sagen, ich rede mir den Mund fusselig. Ich habe mir schon gedacht, lass sie mal machen - irgendwann kriegt sie schon die Quittung. Leider hat sich noch kein Kind wirklich gewehrt und wenn ein Kind reagiert, dann schreit Nea alles zusammen. So nach dem Motto: Lass das sein. Hauen ist doof!!!

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, habe schon die ERzieherin gefragt, doch die meinte, dass sich das irgendwann von alleine gibt. Nur wann? Nea kann sich super verbal ausdrücken. Sie müßte nicht handgreiflich werden. Außerdem sind es ja oft Situationen, wo gar nichts passiert ist, dass sie hauen müßte.

Ach, ich weiß doch auch nicht...

LG Bessi

Beitrag von snusnu 11.09.08 - 11:08 Uhr

Einen Rat kann ich dir auch nicht geben, leider, aber dir nur sagen, dass es bei genauso ist im Moment, nur mit dem Unterschied, dass er eher mich und meine Mutter schlägt und böse anschreit. Meist auch ohne Grund. Und er ist auch 2,5 Jahre.

Beitrag von bessi 11.09.08 - 11:14 Uhr

Dann ist es vielleicht auch das Alter, aber ist halt komisch, dass andere Kinder gar nicht so drauf sind. Das mit dem Anschreien kenne ich auch - bin manchmal total erschrocken über so viel Aggressivität, aber ich habe einen kleinen Widder zu Hause. Ist wahrscheinlich auch ein bisschen das Temperament und der Dickschädel dran schuld. Na ja, wenigstens gehts mir nicht alleine so...

Beitrag von summerlove 11.09.08 - 11:28 Uhr

hallo du, ich hatte das problem auch kurz mit meinem großen. er hat mich auch oft gehauen und andere kinder auch. eines abends wollte ich mit ihm die zähne putzen das wollte er aber nicht, at gegen mich die hand erhoben, habe dann blitzschnell seinen arm gegriffen und ganz laut NEIN geschrien. er hat sich sehr erschrocken und wollte dann, daß ich ihn tröste habe ihn nur kurz in den arm genommen ihm dann gesagt, daß ich es nie wieder erleben möchte, daß er schlägt und zwar niemanden. es kam vielleicht noch höchstens 2mal vor, daß er versucht aht aber mit arm abfangen und nein schreien gings dann vorbei, seitdem schlägt er nicht mehr auch jetzt mit 6 jahren nicht auch wenn es ärger gibt mit frenden oder seinem stiefbruder.
versuch es doch so auch mal, sie muss sich aber wirklich dabei erschrecken.
wenn ihr wonaders seid und sie haut andere kinder, dann sie auf den arm nehmen, neben dich setzen und ignorieren und das ruhig ein paar inuten lang und immer wieder, großartig diskutieren würd ich da gar nicht mehr. sie weiß doch was du davon hälst, haut sie immer wieder konsequenzen spüren lassen, zb, kein eis kaufen auch wenn die anderen eins bekommen usw, denn fürs hauen wird man nicht belohnt.
wenn sie mal einen tag nicht gehauen hat schön loben

ich hoffe ihr bekommt es in den griff.
liebe grüße und viel glück von bianca

Beitrag von bessi 11.09.08 - 12:05 Uhr

Das habe ich auch schon einmal versucht, als sie mich hauen wollte, richtig erschreckt hat sie sich wohl nicht, aber es tat ihr weh, weil ich ihren Arm so fest angepackt habe. Darauf sagte sie in einem völlig entrüsteten Ton, dass ich das sein lassen soll, das tut ihr weh.

Werde beim nächsten Mal lauter schreien und gucken was passiert. Danke für Deine Antwort...

LG bessi