Erziehungsvorschlag gesucht

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von marion2 11.09.08 - 11:45 Uhr

Hallo,

folgendes Problemchen:

Meine Tochter sitzt unheimlich gern im Sandkasten. Gestern konnte ich nicht sofort mit ihr runter gehen. Sie zetert und zetert (spricht noch nicht) Ich konnte aber nicht gleich los. Da läuft die kleine Terrorzicke in den Flur, holt einen Schuh von mir und pfeffert ihn mir an den Kopf.

Sie schmeißt im Moment sowieso viel durch die Gegend.#kratz

Fürs nächste Mal: Wie reagiert man richtig?

Ich versteh ja, dass sie raus will. Die Art und Weise der Mitteilung gefällt mir nur nicht #aerger

#danke und Gruß
Marion

Beitrag von unilein 11.09.08 - 13:39 Uhr

Ich hoffe, du bist an dem Tag nicht mit ihr in den Sandkasten gegangen?

Beitrag von marion2 11.09.08 - 13:55 Uhr

Klar bin ich mit ihr in den Sandkasten gegangen - wohin denn sonst?

Die #sonne scheint nur noch wenige Tage. Das muss man ausnutzen.

Außerdem hat sie ja noch eine Zwillingsschwester, die auch in den Sand möchte. Ich kann aber keinesfalls beide bestrafen, wenn eine überreagiert. #gruebel

Beitrag von jaara 11.09.08 - 14:03 Uhr

Oh stimmt, bei Zwillingen wird die Sache komplizierter...
;-)

Beitrag von jaara 11.09.08 - 14:01 Uhr

Na wie man "richtig" reagiert kann dir wohl niemand sicher sagen.
Wenn meine Tochter sowas ähnliches probiert dann schnapp ich sie mir und erklär ihr eindringlich dass sowas gar nicht geht und dass sie mich damit verletzt. Und dass ich jetzt erwarte dass sie sich bei mir entschuldigt.
Wenn es ihr leid tut und sie sich aufrichtig entschuldigt dann ist es in Ordnung, lacht sie mich aber bloss aus und findet das witzig dann mach ich halt andere Sachen zu Hause und sie soll sich allein eine Beschäftigung suchen. Meist entschuldigt sie sich dann später, wenn nicht dann sprech ich später nochmal mit ihr darüber und verlang eine Entschuldigung.
Ich denke auch es ist wichtig dem Kind beizubringen dass es nicht alles sofort haben kann, dass es sich auch manchmal gedulden muss. Also weis ich sie auch in anderen, nicht so heftigen Situationen, darauf hin dass sie etwas Geduld haben muss.
LG Babsi

Beitrag von marion2 11.09.08 - 14:13 Uhr

Aber wie erkläre ich das einem 19 Monate alten Terrorzwerg?

Beitrag von jaara 11.09.08 - 14:20 Uhr

Mit Geduld und immer wieder.
Mit 19 Monaten ist sie alt genug um das zu verstehen.
Sie tut dir weh, seelisch und körperlich, und deswegen bist du traurig und verletzt.
Und wenn sie sich nicht beherrschen kann und sich nicht an Regeln (des Zusammenlebens) halten kann, dann führt das nicht dazu dass sie ihren Willen schneller kriegt sondern dass sie ihn gar nicht kriegt.
Wie gesagt, für Zwillinge muss man sich da wahrscheinlich noch was dazu ausdenken. Aber wenn man sowas auch in anderen Situationen übt dann wirkt sich das auch auf solche Situationen aus.
LG Babsi

Beitrag von perserkater 11.09.08 - 16:23 Uhr

Hallo Marion

ganz nachvollziehen kann ich die bisherigen Antworten nicht. Wir reden schließlich über ne 19 Monate altes Mädchen, sie ist nicht 3!

Tim ist 20 Monate alt und bringt mir manchmal meine Schuhe, wenn er auch raus möchte. Ich war auch mal nicht schnell genug (zumindest in seinen Augen) und er hat auch mit dem Schuh nach mir geworfen. Ich hab ihn mir geschnappt und recht eindringlich gesagt, dass er damit Jemand verletzten kann und man nicht mir Schuhen wirft.

Nun ja, so viel Verständniss erwart ich aber auch nicht. Die Schuhe stehen jetzt vor der Tür und bleiben vorerst da. Jetzt muss er eben meckern, wenns ihn zu lange dauert. Geduld muss erst erlernt werden aber würd ich in dem Alter nie erwarten!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von marion2 11.09.08 - 20:11 Uhr

#danke - deine Antwort gefällt mir....es gibt also noch andere schuhwerfende Terrorzwerge. Guuuut ;-)

Schuhe vor die Tür ist schlecht - hmm, ich werde mich das nächste Mal also schneller aus der Wurflinie bringen müssen *lach*

Reden ist ihr in solchen Augenblicken total lästig - da flippt sie gleich noch mehr rum. Ich freu mich auf die Pubertät #augen Dann werd ich mich mal in Geduld üben und hoffen, dass sie mich bald besser versteht.

LG Marion

Beitrag von perserkater 11.09.08 - 21:51 Uhr

Das mit dem reden, da haste Recht. Manchmal bin ich so genervt da rede ich nicht mehr sondern schnapp ihn mir und geh. Oder mein böser Blick versucht ihn zu treffen#schein

jaja, gar nimmer so einfach aber wir werden das Kind schon schaukeln#liebdrueck

Beitrag von valentina.wien 11.09.08 - 19:51 Uhr

Ich habe in diesen Situationen damals wie heute gleich reagiert: ich habe mit meiner Tochter gesprochen.
Dass es mir weh tut habe ich ihr gesagt, dass mich dieses Verhalten nervt und ich einfach noch etwas Zeit brauche. Dass ich auch einiges zu tun habe und nicht immer sofort kann.
Ich habe ihr dann gezeigt was ich noch genau tun muss, sie mit eingebunden und danach sind wir dann eben gegangen.
Bestraft habe ich sie dafür nie.
Im Grunde sage ich ihr einfach wenn mir was nicht passt und warum. Heute geht das natürlich besser. Aber meiner Erfahrung nach lernen Kinder sehr schnell aus diesen Situationen. Und sie lernen verständnisvoll zu sein und mittlerweile hilft sie mir, wenn sie es speziell eilig hat. Oder sie spielt noch.
Ich habe meine Tochter nie bestraft oder großartige Sanktionen verhängt. Und meiner Meinung nach, zeigt das Ergebnis, dass das für meine Tochter gepasst hat.
Liebe Grüße,
Valentina

Beitrag von meli26051978 12.09.08 - 21:53 Uhr

Hallo Marion,

das Problem HATTEN wir auch das fing auch schon recht früh an (inzwischen ist sie 26 Monate)
Wir haben alles versucht Waren damals auch in so einer Erziehungsberatungsstelle...
Wir haben dann als "strafe" treppe sitzen gemacht;-) egal was fiel... sie musste sitzen mal kürzer mal länger!!!
Und sie da sie schmeißt absolut nichts mehr runter und ich bekomm auch kein Telefon mehr mit voller Wucht auf den Kopf!!!

lg Meli