Wieder da von FÄ und Hebamme!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 79sunshine 11.09.08 - 11:51 Uhr

Hab ja heute morgen schon mal geschrieben, dass ich zur FÄ gehe und sie evtl. die Geburt anschupsen will.

Tja da man am MM noch nichts "manipulieren" kann, er ist nur ein kleines bischen geöffnet und GMH verstrichen, Kopf fest im Becken, würden sie mich mit einem Zäpfchen einleiten.

Die Einleitung würde passieren, weil mein Schwiegervater todkrank ist und er seinen Enkel gerne sehen würde.

Aber..... meine FÄ hat mir erklärt, dass man mit einer Einleitung die Gefahr auf einen neuen Kaiserschnitt (hatte ich bei meinem ersten Sohn) erhöhen würde.

Ich glaube wenn mein Vater so krank währe würde ich die Einleitung riskieren, aber so ist mir die Hoffnung auf eine spontane Entbindung wichtiger.

Ist das jetzt egositisch von mir?

LG sunshine

Beitrag von yvivonni 11.09.08 - 11:54 Uhr

Nein, es wäre Egoistisch wenn du einleiten würdest. Denn das Baby kommt wenn es bereit ist. Und bei einer Einleitung ist es nicht bereit.
Meine Meinung
LG Yvi

Beitrag von woelkchen1 11.09.08 - 12:00 Uhr

Oh oh, blöde Situation.
Und selbst ohne KS ist die Gefahr, dass du dich unnötig lange quälst, weil sich so richtig nix tut, auch höher.

Was sagt dein Mann?

lg sandra

Beitrag von 79sunshine 11.09.08 - 12:11 Uhr

Er hat auch gesagt, dass es besser ist zu warten. Er ist der Meinung, man sollte der Natur nicht zu sehr ins Handwerk pfuschen.
Ich weiß aber auch, dass er sehr traurig wäre, wenn sein Vater seinen ersten leiblichen Sohn nicht sehen würde.

Beitrag von woelkchen1 11.09.08 - 12:18 Uhr

Na ich denke, dann seid ihr euch doch einig!
Und wenn totkranke Menschen einen Wunsch haben, dann halten sie oft auch noch so lange aus.
Aber traurig ist das auch so oder so, ohne dass du dich nun unter Druck setzt.

Ganz viel #liebdrueck für dich und deine Familie!!!

sandra

Beitrag von 79sunshine 11.09.08 - 12:28 Uhr

Ich danke Dir!

Und wahrscheinlich hat auch alles irgendwie seinen Grund.
Also werd ich mal abwarten und Tee trinken.

Beitrag von lexa8102 11.09.08 - 12:25 Uhr

Hallo Sunshine,

tut mir leid, dass es deinem Schwiegervater nicht gut geht. #liebdrück

Deswegen einen natürlichen Vorgang unnötigerweise verändern würde ich allerdings nicht.

Es wäre zwar schade, wenn er den Krümel nicht mehr sehen kann, aber ich würde deswegen trotzdem nicht einleiten.

Vg Lexa