Kind Gebtag u. Mutter nimmt nicht mal frei

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von karina210 11.09.08 - 12:38 Uhr

die Kleine meines Mannes wird heut 10. Und die Mutter hält es nicht für nötig, sich hierzu frei zu nehmen. Sie hätte sie wie gewohnt zu Oma geschickt dort verbringt sie jeden Tag bis abends, weil ihre Mutter arbeiten geht. Um ihr Abwechslung zu bieten, hab ich sie nun hier-mein Mann (sprich seine Tochter) arbeitet ebenfalls. Da wir selbständig sind, kann man hier nicht so einfach frei nehmen- wir haben keine Mitarbeiter. Und doch frag ich mich, wieso kann ich hier u. heute Programm machen? Gehts eigentlich noch-was ist das für eine Mutter??????
Hab selber ein Kind daß dzt. eine sehr schwere Phase durchmacht wg. Kinderkrippen-Eingewöhnung, bin selber total fertig, da ich schon 2 Wochen lang jeden Tag dabei bleiben muß, weil mein Kleiner nicht da bleiben will. Seh ich das zu eng????

Beitrag von janine2785 11.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo,

also das sich die Eltern zum Geburtstag des Kindes frei nehmen habe ich noch nie erlebt, weder bei uns daheim noch im Freundes/Familienkreis. Wenn das Kind unter der Woche Geb. hat dann wird halt am WE was gemacht.
Aber dafür frei nehmen??? Ne, das kenne ich nicht.
Ich finde du siehst das schon ein wenig zu eng, dafür das der Vater sich nicht frei nimmt hast du ja auch eine Entschuldigung, und ich denke als ''alleinerziehende'' Mutter die den ganzen Tag arbeitet ist es auch nicht so leicht. Ich schätze mal das es für sie eine genauso plausible Erklärung gibt wie für den Vater.

LG

Janine

Beitrag von maus152449 11.09.08 - 12:50 Uhr

Tja, wenn ich das so lese kann es vielleicht sein, dass Du selber das genaue Gegenetil von der - ich nehme an - Ex Deines Mannes bist?

Ich mein, nur weil man arbeiten geht und den Geburtstag einer immerhin 10 Jährigen nicht heute am Donnerstag feiert sondern evtl. am Wochenende #aha nachfeiert ist man noch lange keine schlechte Mutter. Bei uns in der Verwandschaft wird das grundsätzlich so gemacht. Kleine Anmerkung am Rande: Es hatte auch noch kein Kind Probleme bei der Eingewöhnung in der KiTa oder im Kindergarten etc.... Nur weil man sein Kind übermäßig bemuttert ist man noch lange keine gute Mutter.
Im übrigen finde ich diese Diskussionen äzend: gute Mutter schlechte Mutter. Meinst Du man könnte das von der einzigen Aussage und Situation hier ableiten? Dazu gehört weit mehr. Die Frau so negativ darzustellen ist nicht in Ordnung.

Meine Meinung.

Gruß
Maus

Beitrag von jamey 11.09.08 - 12:52 Uhr

also wenn ich frei nehmen will mein kind geburtstag hat...da lacht mein chef mich aus.... manche können einfach nicht mal ebenso frei machen, schon mal daran gedacht?

Beitrag von mausbacke04052006 11.09.08 - 12:58 Uhr

#kratz

Versteje Deine Einstellung nicht. Wieso soll Sie sich Urlaub nehmen wenn Ihr Kind Geburtstag hat??? Muss das Kind dann auch nicht zur Schule?

Ich kenne das auch nicht anders als meine Vorschreiberinnen. Meine Mutter hat sich auch nie frei genommen... Warum auch? Ich war den ganzen Tag in der Schule ...

Und zu Deinem Kindergartenproblem: Bleib nicht bei ihm, geh einfach, wetten, wenn Du durch die Tür bist amüsiert er sich königlich?

Gruß
Mausbacke

Beitrag von jules1971 11.09.08 - 13:03 Uhr

"Seh ich das zu eng????"
Ja und zudem auch noch völlig falsch.

Gruß,
Julia

Beitrag von whitewitch 11.09.08 - 13:06 Uhr

Sorry aber ich bin zu jedem Geburtstag meiner Tochter arbeiten gegangen. Ich weiß nicht was du verlangst, für meine Begriffe ein wenig zu viel!!! Wieso muss Mutter frei nehmen wenn Kind Geburtstag hat???? Es ist mitten in der Woche....vielleicht hat sie den Geburtstag auf's Wochenende verlegt.

*kopfschüttel*

Beitrag von jacky 11.09.08 - 13:19 Uhr

Ja du siehst das eng. Ich war als Kind bei meiner Oma untergebracht und meine Mutter hat sich nie für Geburtstage frei genommen. Ich war in dieser Hinsicht überhaupt nicht betüdelt. Man kann auch abends ein Stück Kuchen essen und dann am Wochenende was unternehmen.

Beitrag von jensecau 11.09.08 - 13:38 Uhr

hallo!

da ich nur halbtags arbeite und meine jungs vormittags ja eh zum kiga und in die schule gehen, hat sich mir die frage noch nicht gestellt. aber ich denke, ich würde wenigstens den halben tag frei nehmen und einen schönen tag mit meinem kind verbringen wollen...

lg
claudine

Beitrag von ma14schi 11.09.08 - 13:39 Uhr

Was für ein Vater ist das, dass er sich nicht mal an dem Geburtstag seiner Tochter frei nimmt!



Ironie off.

Beitrag von nightingale1969 11.09.08 - 19:31 Uhr

War auch mein Gedanke! #lol

Beitrag von aggie69 11.09.08 - 13:40 Uhr

Wieso soll sie sich frei nehemen? Das Kind war doch auch in der Schule - oder nicht?
Bei uns wurde immer nach der Arbeit ein bißchen gefeiert mit Kaffee und Kuchen - mit den Eltern und Großeltern. Abends zusammen Abendbrotessen - fertig.
Am darauf folgenden Wochenende war dann Kindergeburtstag - heißt, ich habe ein paar Freunde eingeladen (ohne Eltern, denn es war ja Kindergeburtstag!) und wir hatten dann unsere Kinderparty. Bei meinen Freunden war das auch so üblich.

Beitrag von bettyboo6 11.09.08 - 13:41 Uhr

ja - ich denke das siehst du zu eng.

Bei dem Vater ist es ok, bei der alleinerziehenden Mutter wird gezetert. Das ist nicht ok.
Ich hatte immer das Glück, das meine Ma wenigstens den halben Tag frei hatte an meinen Geb. Auch ich werde jedes Jahr versuchen den Tag (nach Einschulung meiner Tochter den Halben) frei zu nehmen. Ich bin keine Übermutter, es ist mir aber selber ein Wunsch dem Kind diesen Tag "besonders" zu gestalten.

Aber es wird nicht immer klappen (denke ich).
Wenn es nunmal nicht anders geht, geht es nicht - dann feiert man am wochenende.

Allerdings frage ich mich, ob du nun dem Kind wirklich einen Gefallen getan hast, wenn du so fertig und überfordert (dementsprechend gereizt und mies drauf bist) bist. Dann hätte sie bei der Oma evtl. mehr Spaß gehabt.

Für mich klingt es eher nach Kleinkrieg mit der Ex (krampfhafte Fehlersuche) und da tut mir das Kind leid wenn ihr Geburtstag dafür benutzt wird.

VG
Betty

Beitrag von alinasmama2005 11.09.08 - 13:48 Uhr

Warum nimmt sich denn der Papa kein frei?? Als Selbstständiger sollte das doch kein Problem sein...

Ja ich finde du siehst das viel zu eng! Vielleicht hat ihr Arbeitgeber nämlich kein Verständnis dafür dass das Kind heute Geburtstag hat, schonmal daran gedacht...

Das Leben ist leider kein Ponyhof!

Kristin

Beitrag von bobb 11.09.08 - 14:36 Uhr

" Als Selbstständiger sollte das doch kein Problem sein... "
-kommt viell.drauf an,inwiefern man selbstständig ist.meine eltern hatten gastronomie.meinst,die hätten einfach nen tag den laden zumachen können,nur,weil eins ihrer kinder geburtstag hat?da wären einige gäste aber nicht wiedergekommen.und von den gästen haben wir schließlich gelebt...

Beitrag von honigmami 11.09.08 - 13:58 Uhr

Hast du keine anderen Sorgen ?? Vielleicht kriegt sie keinen Urlaub oder was weiß ich ?? Man kann Geburtstage auch nachfeiern oder mit den Kindern dann am Wochenende was schönes unternehmen....tzzzzz....
LG
honigmami

Beitrag von yvonnechen72 11.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo,

also, ich versuche auch am Geburtstag meiner Tochter frei zu haben.Aber da ist bei mir recht einfach, da ich nur TZ und auch am WE arbeite.Dadurch hab ich in der Woche eh öfter mal frei.
Ansonsten...mei9ne Mutter ist früher auch VZ arbeiten gegangen und ich kann mich nicht erinnern, dass sie, wen mein Geburtstag in der Woche war, frei hatte.
Ich find es jetzt nicht wirklich schlimm.

LG Yvonne

Beitrag von xyz74 11.09.08 - 14:22 Uhr

wusste nicht ob ich lachen oder weinen soll als ich das las...

Ich entschied mich fürs lachen... ich lachte,aus freude darüber, dass ich eine "Rabenmutter" hatte/habe, die wg Geb nie so nen Aufstand gemacht hätte.

Gefeiert wurde, wenn Zeit war... Am WE ...

Ich gehörte zu den glücklichen Kindern, die eine arbeitende Mutter hatten :-)

Beitrag von bobb 11.09.08 - 14:29 Uhr

hab nicht alle antworten gelesen,aber schließe mich den meisten an:ja,du siehst das zu eng!

viell.kann sie nicht frei nehmen.und dein mann kann es ja auch nicht.
meine eltern waren meine gesamte kindheit bis ins beste pubertätsalter selbstständig und ich hab in der ferienzeit geburtstag,da konnten sie nicht frei nehmen.wir haben dann gefeiert,wenn es das geschäft zugelassen hat.
deswegen waren sie keine schlechten eltern und d.h.noch lange nicht,daß "deine" mama schlecht ist.

und zu dem rest wegen der eingewöhnung:kann es sein,daß du dir allgemein zuviel streß machst?dir ist schon klar,daß dein kleiner sich nicht eingewöhnen kann und alleine bleibt,wenn du immer da bleibst???

Beitrag von kathrincat 11.09.08 - 15:44 Uhr

also, ich habe noch nie gehört das sich die eltern da frei nehmen, warum auch feiern können sie ja auch am wochenend oder noch abends.

Beitrag von jans_braut 11.09.08 - 15:48 Uhr

Was ist denn das für ein Vater??

Schon mal davon gehört, dass auch Angestellte - oder besonders die - nicht einfach so frei nehmen können?

Beitrag von juniorette 11.09.08 - 15:57 Uhr

Das ist ja das Lächerlichste, was ich je gehört habe #klatsch

Den Kindsvater verteidigst du, daß er sich nicht freinehmen kann - obwohl er KEINEN Chef hat, mit dem er deswegen Ärger kriegen könnte.

Und die Kindsmutter, die ja offensichtlich einen Chef hat, verteufelst du deswegen.

Aus dir spricht nur der Hass auf die Ex deines Mannes, mehr nicht.

Übrigens, ich kenne auch niemanden, der sich jemals wegen der Geburtstage seiner Kinder frei genommen hat.

Beitrag von nala666 11.09.08 - 18:07 Uhr

ICh denke dass die Mutter bestimmt super ist, wenn man Ihr sowas als Fehler anrechnet.

Lg
Nala

Beitrag von ichclaudia 11.09.08 - 20:56 Uhr

#pro Denke auch: Wo kein Fehler ist, wird einer gesucht !;-)

Beitrag von manavgat 11.09.08 - 19:14 Uhr

Ich finde, dass Du Dich ganz schön aus dem Fenster hängst. Ich bin auch alleinerziehend. Es war schlicht nie möglich wegen Geburtstag des Kindes mal eben einen Tag frei zu nehmen.

Warum spielst Du das Spiel "wer ist die bessere Mami"?

Was gibt Dir das?

Gruß

Manavgat