Wie lange Fieber nach dem Impfen....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo!

Anna hatte vor 8 Tagen ihre MMR und seit gestern morgen Fieber. Heute nacht hatte sie über 39 Grad, da hab ich ihr ein Zapferl gegeben. Heute hat sie schon den ganzen Tag 38,0.
Wie lange kann denn so eine Impfreaktion dauern? Bei den letzten Impfunge hatte sie immer nur einen Tag Fieber!

LG Karin mit Anna (die heute nacht ein kleines Glühwürmchen war vom hohen Fieber!#schmoll)

Beitrag von flexi 11.09.08 - 12:48 Uhr

Hi,

Anika hatte 9 Tage nach ihrer MMR auch Fieber
Es hat 2 tage gedauert oder sogar drei weiß nicht mehr. Sonst ahtte sie auch immer nur einen Tag fieber.

Warte noch und wenn es morgen nicht weg ist ruf bitte mal beim KIA an oder geh vorbei.

Alex

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 12:55 Uhr

Danke!

Aber du hast das Fieber schon auch gesenkt? oder? Ich geb immer ein Zapferl wenn das Fieber über 38,5 geht - den quälen lassen muss sie sich ja auch nicht!

LG Karin

Beitrag von flexi 11.09.08 - 12:58 Uhr

Hi,

ja nach ner Impfung ein Zapferl ab 38,5 aber sonst erst am 39 oder sogar 39,5.

Fiebr ist bei ne rImpfung ab 38,5 und sonst erst so 39

Alex

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 15:22 Uhr

Hi!

Also meine Kinderärztin meint, dass man immer egal bei welchem Fieber ab 38,5, spätestens ab 39 ein Zapferl geben soll. Zuerst versuch ich immer Virbucol - manchmal hilfst gut, manchmal nicht, und sonst ein Nureflex-Zapferl.
Aber ja - ich entscheidet das immer spontan, auch wie Anna drauf ist. Wenn sie schon total neben der Spur ist, bekommt sie gleich eines, wenn es ihr mit 38, 5 noch gut geht, dann warte ich noch zu!

LG Karin

Beitrag von sissi80 11.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo!

Hatten das auch gerade! 3 Tage ist so der Durchschnitt.

LG Andrea

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 12:56 Uhr

3 Tage...#schock, meine arme Maus. Sie tut mir immer so leid, wenn sie sich so quält. Ach ja - da müssen wir wohl durch!

Danke!

LG Karin

Beitrag von sissi80 11.09.08 - 13:00 Uhr

Alles Gute!!!!

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 15:20 Uhr

Na danke... wird schon gut gehen. Ich mach mir da auch nicht so viele Sorgen wegen dem Fieber, eher wegen der Tatsache, dass Anna nix isst wenn sie Fieber hat. Und sie ist eh schon so leicht und um unteren Rand mit dem Gewicht.... :-[ Und dann noch 3 Tage nix essen - das ist nicht super!

LG Karin

Beitrag von sissi80 11.09.08 - 20:05 Uhr

Hallo!

Bei Fieber ist eh trinken viiiiiel wichtiger!
Mach dir wegen dem Essen weniger Sorgen und du wirst sehen es klappt bald besser!!
Man möchte nicht für möglich halten was man selber durch unbewussten Druck "falsch" macht!

LG Andrea

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 20:07 Uhr

Hallo!

Ja sie trinkt aber auch nicht viel, aber das geht besser!
Ich zwinge Anna auf keinen Fall zu essen, denn die Kinder wissen selber, was sie brauchen und was ihnen gut tut.
Stimmt - man kann viel falsch machen, mich hat man zum Essen immer gezwungen weil ich zu klein und zu leicht war und heute hab ich ständig Probleme mit überflüssigen Pfunden... ich bin davon überzeugt, dass das auch davon kommt. Daher mach ich den gleichen Fehler bei Anna nicht!

LG karin

Beitrag von sissi80 11.09.08 - 20:10 Uhr

Na das klingt ja eh gut!
Aber ich habe garnicht gemeint das du sie zum Essen zwingst, sondern das du unbewusst zu viel Gewicht auf das Thema Essen legst und das bekommt deine Kleine vielleicht mit!?
Aber nicht daran zu denken ist schwer, was man mal im Kopf verankert hat geht nur schwer raus!!

Kopf hoch!! #liebdrueck

LG Andrea

Beitrag von punkt3 11.09.08 - 14:11 Uhr

Man hat mir gesagt, daß so ne Impfreaktion nur drei bis vier Tage danach auftreten kann und alles was später kommt, ist was anderes???#kratz

Wir haben unsere MMR morgen, deshalb frag ich....

Beitrag von lange1808 11.09.08 - 14:23 Uhr

hallo,

bei mmr ist das tatsächlich was anderes - da starten die reaktionen im gegensatz zu den anderen impfungen frühestens eine woche nach (!) impfung.

viele grüße


Beitrag von punkt3 11.09.08 - 14:28 Uhr

Aha, danke, dann muss ich ja in einer Woche nihct rätseln, was das sein könnte!

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 15:23 Uhr

Hi!

Also die Kinderärtzin hat mir das so gesagt, und ich habs auch schon oft gelesen.
Die 6fach Impfung zB. ist ja keine Lebendimpfung udn da kommen die Reaktionen meist am selben tag bis spätestens 3 - 4 Tage nachher. Anna hatte da immer gleich am selben Abend noch Fieber. Bei der MMR (Lebensimpfung) kommt die Reaktion erst am 7 - 10 Tag!

LG Karin

Beitrag von guglhupf22 11.09.08 - 15:24 Uhr

Ach ja was ich noch sagen wollte - mach dir keinen Stress - bei manchen gibts auch gar keine Reaktion!

Aber lass dich da von deinem Arzt nochmal gut aufklären, was es für Reaktionen geben kann...

LG Karin