Boah das geht ja garnicht!! oder?????

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von ihr-besserwisser 11.09.08 - 13:22 Uhr

hier habe was im intn. was gefunden.

http://money.de.msn.com/versicherungen/versicherungen_artikel.aspx?cp-documentID=9548703


wie findet ihr das???
mfg

Beitrag von janine2785 11.09.08 - 14:07 Uhr

Hallo,

in der Form finde ich es nicht gut, aer ich finde das Arbeitgeber auch Mittel und Wege brauchen um Leute entlassen zu können die zu unrecht einen Arbeitsplatz blockieren und Geld bekommen für Arbeiten die sie nicht leisten.
Schau dich doch mal in Schwangerschaftsfrum um, was für Mittel und Wege sich einige überlegen um nicht Arbeiten gehen zu müssen aber nicht gekündigt werden zu können.
Ich rede nihct von Müttern die aus nachvollziehbaren gründen krank geschrieben werden in der der Schwangerschaft. Ich rede davon sich einfach weil man kein Bock hat arbeiten zu gehen krank schreiben lässt und sich dann auf die Schwangerschaft beruft oder uaf eine Krankheit.
Die Barma hat es nur sehr ungeschickt angestelt.

LG

Janine

Beitrag von ihr-besserwisser 11.09.08 - 15:14 Uhr

da gebe ich dir schon recht, es gibt genug von solchen frauen.(gerade ss und schon krank melden). aber ich kenne eine gute freundin von mir, die bei der zeitarbeit gearbeitet hat wurde unverhofft ungeplant ss und sie mußte sich ein beschäftigungsverbot vom frauenarzt holen, weil die zeitarbeit darrauf bestand bis zum7 monat als komissionierin zu arbeiten, wo unter 20 kilo nichts war (heben von hand ohne hilfsmittel). und sie wollten ihr nichts anderes geben, angeblich gab es nichts.
da verstehe ich das und da hätte ich nichts anderes gemacht.

vielen zeitarbeitsfirmen ist es scheiß egal was schwangere betrifft und ich kenne weitere fälle die genauso ablaufen.

mfg

Beitrag von janine2785 11.09.08 - 15:17 Uhr

Solchen Frauen steht ja ein bezahltes Arbeitsverhältnis zu. Aber ich finde halt auch, dass man den Arbeitgebern gewisse Rechte zusprechen muss, ach behinderte und Schwangere Frauen kündigen zu dürfen.

Gruß