ziehen im unterleib..ES+5oder6...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lanett79 11.09.08 - 13:32 Uhr

hab seit heute ständiges ziehen im unterleib...ist schon sehr nervig...wer hat das auch nach es...???so viele tage vor nmt..hatt man doch noch kein aua...hilfe..och meno..

Beitrag von saskia33 11.09.08 - 13:35 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4menstruelles_Syndrom

Beitrag von alex5784 11.09.08 - 13:37 Uhr

das muss kein pms-anzeichen sein... das kann genauso die einnistung gewesen sein... wäre doch von der zeit her momentan ideal, oder?

viel glück
lg
alex

Beitrag von saskia33 11.09.08 - 13:44 Uhr

Ich will ja jetzt nicht meckern,ABER hört bitte auf mit dem Einnistungsschmerz :-[
Ihr macht den Frauen NUR irgendwelche Hoffnungen!!!!!!

Der Einnistungsschmerz ist so selten wie ein Sechser im Lotto!

Genauso mit dem Absacker in der Mitte der 2 ZH #augen
Meistens hat das mit dem absinken des Östrogenspiegel zu tun!
Google kann helfen.......

Beitrag von alex5784 11.09.08 - 13:55 Uhr

ach bitte, alles was wir hier schreiben kann doch alles völliger käse sein, die eine hat brustschmerzen weil die ihre tage bekommt die andere weil sie schwanger ist,
die eine hat zervix schleim vor der mens die andere wenn sie schwanger ist, die eine hat ul-ziehen weil die mens kommt und die andere weil sie schwanger ist.... die eine hat nen einnistungsschmerz und die andere hat die gleichen scheiß schmerzen weil sich die hormone gerade austoben.....
fakt ist wir wissen es alle nicht, meine güte das ist doch immer so.... deswegen hibbeln wir auch immer so und orakeln mit den anderen hier im forum..
aber wenn hier jemand um hilfe fragt, sollte jeder seine meinung dazu schreiben können und wenn einem die ganzen postings nerven, dann bleibt doch einfach raus aus dem forum! habt ihr vielleicht auch mal daran gedacht, dass sich hier täglich neue frauen anmelden und anfangs auch mal fragen stellen die die "alten"hasen überhaupt nicht mehr interessieren oder doof finden, weil wir sie schon millionenmal gehört haben... na und? ist doch gut, dazu gibt es dieses forum... das erfahrungen ausgetauscht werden und wenns einen stört, dann ignoriert es doch einfach und lest an anderer stelle weiter...
hier macht sich jeder hoffnungen... und die werden sicherlich durch die postings verstärkt, keine frage. trotzdem muss aber jeder hier für sich wissen, ob man was mit dem posting anfangen kann oder nicht...

sorry, für das viele #bla aber das musste jetzt mal raus

Beitrag von saskia33 11.09.08 - 14:03 Uhr

Ist ja auch richtig!
Bloß sollte man vermeiden den Frauen große Hoffnungen zu machen in dem man erzählt das ist der Einnistungschmerz oder die -blutung ist°!!!!
Beides ist ganz ganz selten !
Frag doch mal die anderen Schwangeren Frauen ob IRGEDJEMAND sowas gehabt hat.....

Finde es sch....wenn einem sowas erzählt wird!!!

Beitrag von alex5784 11.09.08 - 14:21 Uhr

wie gesagt, hier schreibt jeder so seine vermutungen auf... und ob man diese dann annimmt oder nicht, ist jedem selbst überlassen...
und hoffnungen macht man sich selbst....

hab hier schon ziemlich viel müll gelesen... wenn man hier alles immer für voll nehmen würde, dann weiß ich auch nicht.. und mal abgesehen davon, wenn es den einnistungschmerz nicht mal bei irgendeiner frau gegeben hätte, dann würden wir ja jetzt nicht drüber diskutieren.

für mich ist das thema beendet, hab meine meinung dazu abgegeben, was lanett79 dazu sagt und davon hält ist ihre sache...sie wird das was sie für richtig hält aus ihrem posting rausnehmen und alles andere kann uns dann eh egal sein.

Beitrag von mausele29 11.09.08 - 15:25 Uhr

Hallo ihr!

Ich finde es gar nicht schlimm, wenn häufig gleiche Fragen auftauchen - ausserdem ist hier im Forum so ein reger post-Verkehr ;-), dass die betroffenen posts fast stündlich nach hinten rutschen.

Wenn man da mal was sucht ... hui ...

Ich schreib dann mal meine Antwort auf eine Frage von gestern wieder hier rein :-D - kann man ja nicht oft genug machen!

Also:

Nach dem Eissprung muss die Eizelle irgendwie in die Gebärmutter gelangen. Das passiert mittels Kontraktionen des Eileiters, die das Ei (sowohl das befruchtete als auch das unbefruchtete) langsam weiterbewegen.

Diese Bewegungen spüren manche als Ziehen in den Leisten (ich auch) - manche spüren aber auch rein gar nix.

Man liest halt sehr viel von der spürbaren Einnistung. Dass es vorkommt ist Fakt. Fragt mal in eurem Bekanntenkreis oder seht euch in andren Foren und Plattformen um. Sooo selten kommts auch wieder nicht vor. ;-)