aus dem krankenhaus. baby zu klein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von queen-mary 11.09.08 - 13:48 Uhr

hallo zusammen!

ich bin total verzeifelt. ich bin am dienstag ins krankenhaus gekommen, verdacht auf schwangerschafts vergiftung. der verdacht hat sich dann gelegt. aber es wurde festgestellt das mein kind nur 1800 g wiegt und ich bin schon in der 35 ssw. jetzt habe ich voll angst das was nicht richtig läuft und meinem krümmel nicht gut geht.
senkwehen hatte ich auch schon ganz viel drauf.
kennt das jemand von euch?

lieben gruss queenmary+ #ei 35 ssw

Beitrag von lina_juli2007 11.09.08 - 13:56 Uhr

Hallo!
Mach dir mal keine Sorgen!!! Meine Ärztin hat zu mir in der 36SSW gesagt, dass mein Baby recht zierlich sei und bei der Geburt knappe 2,5kg haben wird. Ich habe mir auch Sorgen gemacht. Meine Amelina war bei der Geburt 3650g schwer (3 Tage vor ET) und jetzt mit 13 Mon stolze 13kg.
Alles wird gut!
LG Enesa mit Amelina 13mon und #ei 16SSW

Beitrag von 27.september.2006 11.09.08 - 14:02 Uhr

Mach dir keine sorgen. Ich war jetzt in der 39 SSW im KKH und die Ärztin hat ein gewicht von 2600g etc. festgestellt. Also viel zu klein für die Woche,entspricht eher die 36/37 SSW. Sie meinte aber dazu das man die Babys ab der 30/32 SSW schlecht vermessen kann, da der Kopf sich schon langsam in Geburtslage dreht und schwer zu schallen ist. Bei mir kam auch noch der Grund dazu das mein kleiner überwiegend in der SS in BEL lag und somit eine andere Kopfform hat. Am besten finde ich können Hebammen das Gewicht etc. schätzen, die liegen meistens richtig bzw. näher an den Geburtsdaten als die Ultraschallgeräte. Frag doch einfach mal deine Hebamme. Liebe grüße Claudia 40 SSW

Beitrag von schnukki84 11.09.08 - 14:06 Uhr

mach dir keine Sorgen
das sind ja nur Schätzwerte.

Eine Mama aus dem Kindergarten hat am Sonntag ihren Sohn bekommen.
Es hieß auch er hat auf jedenfall unter 2000g
und was kam raus? Er ist mit einem Gewicht von über 3000g in die Welt gestartet.

Meine kleine wird auch als klein und zierlich eingestuft. Glaub da aber nicht dran.

Dein Baby hat ja noch mind. 5 Wochen Zeit zu wachsen. Holt schon noch genug auf :-)

LG
Nici mit Anna-Lucia ET -5 Tage

Beitrag von dreammaus87 11.09.08 - 14:07 Uhr

Hey,

diese Sorgen kenne ich, meine FÄ sagte auch am Freitag zu uns unser Schatz würde eher zierlich sein wenn er die Welt erblikt...Doch wir haben noch was zeit und das sind auch nur Schätzwerte...Also mach dich mal nciht so verrückt...=)))wird alles gut sein und auch etwas kleinere nicht so dicke Babys schaffen es genauso gut wie die die so proppig sind...sagen wir es mal so also ich mag keinen 4 oder 5 Kg Baby normal entbinden...


lieben Gruß und Kopf hoch,

Tanja 31.SSW

Beitrag von july1988 11.09.08 - 14:11 Uhr

genau das gleiche problem hatte ich gestern... bin in der 37.ssw und meine maus wurde gestern auf 2000g geschätz... die ärztin meinte ist viel zu leicht...

abends war ich zur anmeldung im kh und hab da die hebi gleich mal gefragt... die meinte, dass selbst wenn es wirklich 2000g wären, es nicht schlimm sei! sie selbst hat damals 2600 zur geburt gewogen und war alles top in ordnung und "es muss auch kleine und zierliche menschen geben" da hat sie doch mal recht :-p

mach dir nicht sone sorgen! ich bin seit gestern abend, seit ich mit der hebi gesprochen habe sehr erleichtert! sonst ruf doch deine hebi mal an?! die nimmt dir sicher die angst!!! ärzte machen einen immer irgendwie verrückt#schwitz

alles liebe für dich und den zwerg! und hab keine angst!!!