Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jul1976 11.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo,

unsere Kleine schafft nun mittags über ein halbes Gläschen Gemüse/Kartoffeln, als nächstes mischen wir ein wenig Fleisch unter und langsam wollen wir nun auch den Abendbrei einführen.

Was gebt Ihr für einen Abendbrei? Wer hat gute oder auch schlechte Erfahrungen mit den Produkten gemacht? Gebt Ihr den Brei vom Löffel oder aus der Flasche? Die Auswahl ist ja riesig...und außer, dass kein Zucker enthalten sein sollte, weiß ich noch ganz und garnicht welcher Brei geeignet ist...

LG Julia

Beitrag von emmy06 11.09.08 - 14:02 Uhr

Getreideflocken von Alnatura mit Milch angerührt, dazu etwas Obst

Brei immer von Löffel. Der Einspeichelvorgang ist der erste wichtige Verdauungsschritt und dieser wird bei Brei aus der Flasche übersprungen.


LG Yvonne

Beitrag von lulu06 11.09.08 - 14:04 Uhr

Hallo,

also wir haben Dinkelbrei aus m Bioladen gehabt. (Gibs aber auch überall). Sind damit sehr gut klargekommen, zumal Leni eine unverträglichkeit gegen Weizen usw. hat. Kann ich nur empfehlen. Aber wie du schon sagst, es gibt da soooooo viele Möglichkeiten.

Bei uns gabs den übrigens vom Löffel.

Beitrag von jul1976 11.09.08 - 14:13 Uhr

Vom Löffel und dann keine Milch mehr hinterher? Bin gespannt, ob Nele das mitmacht :-)

Beitrag von emmy06 11.09.08 - 14:16 Uhr

Gib doch den Brei und später noch die Flasche oder noch besser, erhalte ihr doch die Abendflasche noch. Ist doch schön beim nuckeln einzuschlafen.... ;-)

Beitrag von jul1976 11.09.08 - 14:18 Uhr

Auch ein guter Ansatz aber irgendwann müssen wir wohl mal umsteigen :-). Eilt ja auch nicht aber ich wollte mich zumindest langsam damit auseinander setzen. Finde die ganze Umstellunga uf Gläschen usw. ganzschön gewöhnungsbedürftig. Man ist ja doch plötzlich reichlich unflexibel, wenn man unterwegs ist....

Beitrag von emmy06 11.09.08 - 15:01 Uhr

Klar, irgendwann steigt man um, aber dann kann der abendbrei ja die letzte oder vorletzte zu ersetzende Mahlzeit sein....

LG Yvonne

Beitrag von jul1976 11.09.08 - 15:07 Uhr

Da hast Du Recht. Ich glaube man sollte einfach die Finger von "Ernährungsbüchern" lassen und aus dem bauch heraus entscheiden.

Beitrag von emmy06 11.09.08 - 15:09 Uhr

Als Grundlage und zu grundlegenden Aspekten sind die Bücher toll, den Rest macht man dann individuell am Baby fest.