HILFE!!Wie Tempi bei Schlafmangel,Welche tempi eintragen,EXPERTEN?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cheri1 11.09.08 - 14:08 Uhr

Hi

also ich habe momentan Nachtschicht und komme erst um 7 uhr ins Bett. Habe mir zwar den Wecker für 8:30 uhr gestellt und gemessen.
Nur wie ist die Tempi bei Schlafmangel,geht sie rauf oder runter?

Also 8:30 Uhr 36,2 gemessen-11:30Uhr 36,6 gemessen,welche soll ich nun eintragen??

noch mein ZB
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=330380&user_id=767350

LG

Beitrag von mama281979 11.09.08 - 14:11 Uhr

Ich arbeite auch im Schichtdienst (mache nur Nachtdienst)...

Während meiner Woche Nachtdienst stelle ich mir den Wecker auf 15.00 Uhr, da hab ich genug Schlaf und wenn ich frei habe, steh ich um 06.15 Uhr auf....

Das funktioniert super, denn man muss mindestens 6 Stunden geschlafen haben.....

LG Martina

Beitrag von cheri1 11.09.08 - 14:13 Uhr

und wie ist der Tempiunterschieb? zeig doch mal dein ZB.

nun weiss ich nicht welche Tempi ich eintragen soll.

Beitrag von mama281979 11.09.08 - 14:19 Uhr

Kann dir leider nur das vom letzten Monat zeigen, da ich diesen Monat im Tempistreik bin.... ;-);-);-)

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=318971&user_id=774537

Also ich finde, das es prima klappt und da wurde auch der ES von meiner FÄ bestätigt.....

LG

Beitrag von cheri1 11.09.08 - 14:22 Uhr

leider ist es nicht bei allen so,bei anderen gibt es grosse tempiunterschiede.

ich dachte bei schlafmangel würde die tempi steigen und nicht sinken wie bei mir?

LG und Danke trotzdem

Beitrag von mama281979 11.09.08 - 14:24 Uhr

Aber da hast du doch erst 1,5 Stunden geschlafen, als du die 36, 2 gemessen hast.... Ich denke, das der andere Wert relevanter ist.... der mit 36,6.....

Beitrag von cheri1 11.09.08 - 14:29 Uhr

naja es gibt immer widersprüchliche Aussagen.

Man solle mind. 6 stunden schlafen - dann wieder 1 std. reicht.
Man solle immer zur gleichen Zeit messen-dann wieder es ist egal wann man misst,hauptsache genug geschlafen.

Naja werd 36,6 eintragen.

#danke

Beitrag von bunnmano 11.09.08 - 15:29 Uhr

Hallo Cheri,

würde auch eher den höheren Wert nehmen, ich meine mal gelesen zu haben, hat mir auch mein FA bestättigt, das die Meßungsuhrzeit unwichtig ist solange du vorher 4 - 6 Stunden schlaf bekommen hast.

Alles Liebe Manu