dringend-kinder werden wie müll behandelt

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von amy-lou 11.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo, muss meiner Wut mal Luft machen....Meine Nachbarn, entschuldigt das Wort sind sowas von Assi...
Das Jugendamt geht drüben ein und aus und trotzdem frage ich mich warum nichts passiert. Der Vater der Kinder kommt wenn der Kleine weint (er ist etwa 2) mit Sprüchen wie "du psycho ich schmeiss dich in den Müll dann wirst du zerquetscht" und albert dabei das weinen des Zwerges nach.
Seine 6j. Tochter mit der mein Sohn manchmal draussen spielt (zu denen nachhause darf er nicht^^) ruft er rein mit den Worten "ey Du Bitch komm hoch, essen ist fertig"...WARUM verdammt unternimmt das Amt da nichts, wo die doch regelmässig hier sind???

Die Kinder tun mir so leid, das es mir regelmässig die Tränen in die Augen treibt und ich vor Wut platzen könnte. Ich wohne direkt gegenüber so dass ich alles höre und auch sehen kann... ständig sind da Saufgelage und laute Musik. Ich versteh es einfach nicht und weiss nicht, was ich tun soll.

Was würdet ihr machen, wenn ihr fürchten müsstet, dass der Kerl bei euch vor der Tür steht???

Hoffe auf viele Antworten

Amy

Beitrag von sheltie 11.09.08 - 14:13 Uhr

Willkommen in Deutschland


Die Ämter unternehmen hier immer erst was wenn die kinder schon ToT sind das weiss doch jeder.


lg

Beitrag von amy-lou 11.09.08 - 14:15 Uhr

Warscheinlich haben selbst die vom Amt die Hosen voll, wenn der Typ die Tür aufmacht^^

Ich mein er sieht ziemlich fies aus...anlegen will ich mich mit ihm nicht, deshalb weiss ich nicht was ich machen soll

Beitrag von zwergenkoenigin21w 11.09.08 - 14:21 Uhr

Hast Du denn schon mal mit dem JA gesprochen und das Erlebte geschildert?

Vielleicht bekommt das JA das Verhalten der Eltern teilweise gar nicht mit, weil sie sich anders benehmen, wenn das JA da ist?

Tolle Eltern. Da fragt man sich doch echt, warum manche Leute Kinder bekommen. Planen die schon vorher, sie wie Dreck zu behandeln? #kratz

Ich kann Dich verstehen. Da blutet mir auch das Herz.

Beitrag von amy-lou 11.09.08 - 14:39 Uhr

Das schlimme ist, ich hab echt Angst vor dem Kerl...Wenn der mitkriegt, dass ich das war tritt der mir die Tür ein^^

Ich muss meinen Kleinen doch auch schützen

Beitrag von zwergenkoenigin21w 11.09.08 - 14:52 Uhr

Genau, mach es anonym. Wegsehen solltest Du auf keinen Fall.

Bist Du denn ganz alleine. Ich kann Deine Angst verstehen. Und das Du Dein Kind schützen willst, ist verständlich. Aber Du bist dem A**** ja nicht schutzlos ausgeliefert, oder?

Beitrag von knusperfisch 11.09.08 - 15:01 Uhr


Sehr konstruktiver Beitrag #klatsch

Beitrag von clazwi 11.09.08 - 15:56 Uhr

....sind an die geltenden Gesetze gebunden und oftmals "gefällt" es den Mitarbeitern der Jugendämter selbst nicht so besonders gut, dass sie nur begrenzte und gebundene Handlungsmöglichkeiten haben.

Ob ein Kind wirklich aus einer Familie herausgenommen werden kann, entscheidet in letzter Instanz ein Familienrichter.
Und da gab es schon Vorfälle, in denen Familienrichter die Ansicht vertreten haben, dass Kinder in einer "schlechten" leiblichen Familie besser aufgehoben seien, als in einer "guten" Pflegefamilie - Blut sei dicker als Wasser.


Dagegen ist das beste Jugendamt machtlos.

Grüße von
Claudia mit Pflegekind, das auch "in letzter Minunte" aus der Familie genommen wurde und "das Amt" nichts dafür kann.

Beitrag von sandy03 11.09.08 - 14:48 Uhr

Hey,

schreibe denen doch anonym oder auch anrufen brauchst ja keinen Namen nennen und wenn du es nicht tun magst frag doch eine Freundin ob sie anonym anrufen kann.

Aber da muß doch was passieren.

Sandy#stern

Beitrag von brianna123 11.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo!

Wenn du Angst vor ihm hast, dann schreibe anonym dem Jugendamt, der Polizei und dem Amtsgericht (Familiengericht).

Bitte verschließe deine Augen nicht und schreibe alles auf! Auch dass du anonym bleiben willst, weil die Angst vor diesem Typen hast. Schreibe unbedingt nicht nur dem Jugendamt sondern auch - wie schon geschrieben - Polizei und Amtsgericht!

LG

Sabrina

Beitrag von fruehchenomi 11.09.08 - 20:51 Uhr

Wäre hier vielleicht der nächste Kinderschutzbund eine Anlaufstelle ? Oder - ich würde eines tun - anonym einen Brief schreiben an den LEITER des Jugendamts mit einer Zweitschrift an den Landrat mit dem Versprechen, wenn weiterhin nichts brauchbares geschieht, an die Presse zu gehen......notfalls BILD - ganz egal. Das will kein Amt.
So würde ich das machen....überlegs Dir mal, im Interesse der Kinder, das ist ja grauenhaft.
LG Moni
PS Du adressierst den Brief sichtbar an beide Anschriften, also Landrat UND Leiter Jugendamt, dass die sehen, dass noch mehr Stellen eingeschaltet sind. Diesen Brief evtl auch an den Kinderschutzbund und an die Jugendbeauftragte eurer Stadt. Mach einen Rundumschlag - einer wird definitiv tätig werden. Dazu brauchts keine Unterschrift. Vielleicht hast Du eine Freundin, die das gleichet tut- macht noch mehr Druck.

Beitrag von sabrina979 12.09.08 - 16:19 Uhr

Hallo Amy,
das ist ja schrecklich was man da liest :-[. Ich nehme an das die Ämer beweise brauchen. Aber meistens machen sie ja erst was wenn es zu spät ist.:-[
Ich schließe mich den anderen hier an, schreibe oder ruf die Ämter an. Du kannst ihnen ja sagen, dass du Anonym bleiben willst, weil du um dein Wohl fürchtest. Allerdings wenn du Anonym bleibst, können sie keine Anzeige machen, da sie dafür Zeugen brauchen die bereit sind vor Gericht auszusagen. Ich hoffe den kleinen wird schnell geholfen, bevor es zu spät ist!!

LG Sabrina:-D