Nur mal so zur Info....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mausebaer86 11.09.08 - 14:46 Uhr

....für die Leute, die eben in meinem ARGE Thema über mich hergefallen sind:

Ja ich bin 22 und ja ich bin verheiratet und Mutter. Bis zur Geburt unserer Tochter war mein Mann selbstständig mit der Firma seines Vaters und ich habe da mitgearbeitet.
Das Auto meines Mannes war also schon vorher da. ALG2 haben wir erst bekommen, als meine Tochter 1 Monat alt war und wir haben keine Erstausstattung bei der ARGE beantragt weil wir so schlau waren, alle Sachen für Khira VOR dem Verkauf der Firma zu besorgen ! Somit zb auch den MaxiCosi.

Mein Mann hat dann eine Ausbildung angefangen-zweiter Bildungsweg mit 28 ! Deswegen und nur deswegen bekommen wir ALG2-weil ein Einkommen nunmal nicht reicht und ich mich nach reiflicher Überlegung mit meinem Mann entschlossen habe, nicht sofort wieder arbeiten zu gehen sondern für mein Kind da zu sein.

Schön blöd oder ?#augen

Ich sag ja nicht, dass ich gar nicht mehr arbeiten gehen werde-aber ich bin nunmal nicht dafür, mein Kind mit unter 1 Jahr in eine KiTa oder sonstwo hinzugeben:-p


Ich habe aus einem ganz einfachen Grund gefragt wegen dem Kindersitz : wir haben damals keine Erstausstattungshilfe bekommen und ich wollte einfach nur wissen, wie die Chancen stehen !

Danke dass ihr mich alle so nieder gemacht habt nur weil ich denke, dass es mir durchaus zusteht, mit meiner Tochter in dem Wagen meines Mannes zu fahren-zb auch um mal Verwandschaft zu besuchen die weiter weg wohnt.:-[

Verurteilt die Leute doch nicht immer gleich ohne den Hintergrund zu wissen ! Hier wurde geschrieben, ich soll dann Bus und Bahn nehmen ! Hey-wir haben ein Gas Auto (übrigens auch in der Selbstständigtkeit im Zeitraum von Ende 2005- Ende 2007 angeschafft)-da kann mir keiner erzählen, dass es dann billiger ist mit Bus oder Bahn zu fahren.......#klatsch

So-das noch dazu, da die Diskussion ja einfach stillgelegt wurde ohne dass ich mich nochmal äußern konnte#aerger

Beitrag von phoe-nix 11.09.08 - 14:52 Uhr

Natürlich steht es Euch zu, Eure Tochter im Auto herumzufahren und das auch im Kindersitz - aber warum zum Teufel auf Kosten anderer??? Ihr bekommt min. 300 Euro Elterngeld pro Monat vom Staat "geschenkt", zusätzlich zum ALGII, das sollte doch für nen gebrauchten Kindersitz reichen, oder?

Kein Mensch außer Euch ist verantwortlich für Eure verworrene Lebensplanung und die Tatsache, dass Ihr ohne Job und ohne Geld ein Kind bekommen habt.

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von darkmoon66 11.09.08 - 14:55 Uhr

#kratz
ich kann gar nicht verstehen wieso Du Dich rechtfertigst?!

Selbst wenn Du hier "niedergemacht" wurdest was ich eigentlich zu keiner Zeit lesen konnte mußt Du hier nicht dein komplettes Privatleben niederlegen!

Beitrag von drachenengel 11.09.08 - 14:58 Uhr

Entschuldige bitte...

aber Ihr habt Euch reiflich überlegt, lieber auf Kosten des Staates zu leben, damit Du beim Baby bleiben kannst??

So mal zum Gegensatz:

Mann selbständig, sprich selbst und ständig am arbeiten, mitunter 18 Std am Tag...
Kunden zahlen net, Kunden gehen pleite, wir selber knapp davor...
unerwartet schwanger mit Mitte 30... Frau typische Karrieretusse...

HA... Erziehungsgeld bekam Frau NIX.. da nen paar Euro zu hohes Einkommen... aber das mal eben 2000 netto fehlten, sch*** egal im Staate...

So, Frau ging TROTZ BABY arbeiten..nämlich abends, am WE, nachts... um mitsamt Mann und Kind über die Runden zu kommen...

Sag mal.. wenn schon früh Kinderplanung... dann natürlich lieber Firma schnell verkaufen, Ausbildung hat bessere Arbeitszeiten, dazu gibts ja fleissig Knete vom Staat...

GEHTS NOCH???

DU kannst ja wohl somit ebenfalls arbeiten... geh halt abends, am Wochenende oder nachts los... verdammig noch mal... denn das ist ja nun echt keine unverschuldete Notlage... das ist ja GEPLANT...

Sorry, mir fliegst Mittagessen grad retour.. Du haust jeder eigenverantwortlichen, arbeitenden Familie gewaltig eine rein mit Deinem Statement..

Je nach Wohnort kann ich Dir gerne bei der Eigenfinanzierung behilflich sein... denn als AZUBI wird Dein Mann nicht 14 oder gar 18 Std am Tag arbeiten, so dass Du mindestens 4-6 Std nachts, abends oder am WE je 10 Std arbeiten kannst..

Herrgottnochmal... ich wünsch Dir mal etwas Eigenverantwortung, Euerem Kind zuliebe..

Andere standen mit 22 auf eigenen finanziellen Beinen, mit abgeschlossenenen Ausbildungen, etc...

es geht alles, man muss es nur wollen... und ich will langsam nicht mehr die jecken Politiker und über sie (die machen die Gesetze) die arbeitsfähigen aber arbeitsunwillgen Menschen durchfüttern...

Gottlob bin ich aber happy und stolz, dass wir uns alles selber erarbeiten... ich würd mich schämen, wenn ich auf meiner Elternzeit bestehe und nicht ohne staatliche Hilfe klarkäm, nur weil ich nicht arbeiten mag...

Und wieder hat meine Nachbarin recht... man sollte alle arbeitsfähigen Leistungsempfänger zu Gegenleistungen für ihre Leistungsbezüge verdonnern, egal in was für einem menschlich zumutbaren Bereich...


Beitrag von zwergenkoenigin21w 11.09.08 - 15:00 Uhr

Tieeeef durchatmen. Ich häng mich heute nicht rein hier. Immer wieder das selbe. #aerger

#tasse oder doch lieber #glas#schein

Beitrag von drachenengel 11.09.08 - 15:02 Uhr

Hast mal einen Babysitter, eine Schreibkraft und DANN eine Riesenflasche Ramazotti????

Boaah ich könnt abdrehen... für so ein Verhalten und primitives Verhalten zahlen wir unter anderem Wahnsinn auch noch Steuerabgaben...

Hast Du Deine HRV abgeschlossen??? *mit Zeigefinger wink :-)

LG
Mone

Beitrag von zwergenkoenigin21w 11.09.08 - 15:05 Uhr

Ich frag meine Tagesmutter. Die Schreibarbeit kann ich übernehmen. Ramazotti? Muss ich eben einkaufen.

Die Versicherung hat mir Unterlagen zugeschickt, wo ich ankreuzen sollte, worüber ich mir Gedanken machen würde und was ich denke, welche Versicherungen ich noch gebrauchen könnte. #augen

Ich habe extra gesagt, ich möchte nur Unterlagen für eine HRV. #klatsch

Nun ja, habe den Schrieb losgeschickt und warte auf die Vertragsunterlagen.

Beitrag von mausebaer86 11.09.08 - 15:09 Uhr

Wer sagt, dass ich keine Ausbildung habe? Wer sagt dir, dass mein Mann eine Ausbildung angefangen hat, um mehr zu hause zu sein ? Wer sagt dir, dass wir die Firma deswegen verkauft haben und nicht vielleicht aus Gründen, die etwas komplizierter sind ?

Wer sagt, dass ich nicht, wenn meine Tochter 1 Jahr alt ist, wieder arbeiten gehe ?

Glaubst du ich bin stolz darauf, Alg 2 zu bekommen ? glaubst du, wir haben nicht alle fürs und wieders abgewogen ?


Selbst wenn ich in meinem Beruf zum jetzigen Zeitpunkt arbeiten gehen würde-würde ich nicht über 400 Euro kommen und wir bräuchten trotzdem Unterstüzung.

Und zur Info-unsere Familienplanung war in Angriff genommen BEVOR wir gezwungen waren unsere Firma zu verkaufen !!!!

Ich lass mir nicht sagen, dass ich nicht Eigenverantwortlich bin und ich keine Ahnung habe, wie ich auf finanziellen Beinen zu stehen haben ! :-[

Das Leben bringt nun mal Ausnahmesituationen und dieser Erfordern besondere Maßnahmen !

Beitrag von rabe0510 11.09.08 - 15:13 Uhr

"Ich lass mir nicht sagen, dass ich nicht Eigenverantwortlich bin und ich keine Ahnung habe, wie ich auf finanziellen Beinen zu stehen haben !

Das Leben bringt nun mal Ausnahmesituationen und dieser Erfordern besondere Maßnahmen !"

Hallo,

ich würde zu gerne wissen, welche Maßnahmen ihr ohne staatliche Unterstützung ergriffen hättet.

VG, Iris

Beitrag von drachenengel 11.09.08 - 15:14 Uhr

Wer mir das sagt??? Mein Bauch... wenn Babyplanung, dann fange ich keine neue Ausbildung an, dann ARBEITE ICH...

Wenn ich als Arzthelferin nicht die Ausbildung beenden kann, dafür dann in drei Monaten Rettungssani mache... sorry... da weiss ich dann auch, dass diese Berufe leider nicht gut vergütet werden...

Und was, bitte was, spricht dagegen, bereits HEUTE schon auf 400 Euro zu jobben???? na???? geht in diversen Fremdbranchen... und ja es bliebe ja auch ein Teil anrechnungsfrei und Du könntest stolz sein, zumindest einen Teil selber zu erarbeiten... ist das so schwer zu kapieren??

Ha, von Dir der Spruch, das Leben bringt Ausnahmesituationen welche besondere Massnahmen erfordern... sorry... absolut daneben..

Besondere Massnahme: Abends heititei, der Staat zahlt ja.. Am WE Familie, der Staat zahlt ja...

Klasse Einstellung...

Wir werden da auf keinen grünen Zweig kommen, denn ich gehe im ERSTEN Jahr bereits neben Elterngeld arbeiten..

Beitrag von drachenengel 11.09.08 - 15:15 Uhr

Nachsatz: Wenn mein Mann daheim ist, dann geh ich knechten... also lass gut sein..

Du WILLST in MEINEN AUGEN nicht arbeiten, sonst würdest schon nach Minijobs greifen..

Beitrag von carrie23 11.09.08 - 17:10 Uhr

Beruhige dich die ist es nicht wert das du dich aufregst.#liebdrueck

Beitrag von zwergenkoenigin21w 11.09.08 - 15:17 Uhr

Wie willst Du denn arbeiten? Ihr plant ja schon wieder ein Kind. #kratz

Beitrag von pittiplatschbln 11.09.08 - 23:46 Uhr

Hallo.
Wie schon gesagt, du brauchst dich hier nicht rechtfertigen.
egal was du hier schreibst, es wird zerpflückt.

Da gibt es mehrere Damen und die machen das den
lieben langen Tag hier bei Urbia, aber das hast du
mittlerweile bestimmt mitbekommen ;-)

Also tief durchatmen, drüber stehen, "Lasse reden".

Pitti #blume

Beitrag von jules1971 11.09.08 - 15:11 Uhr

Hallo,

"Je nach Wohnort kann ich Dir gerne bei der Eigenfinanzierung behilflich sein..."
Siehe Impressum: http://www.das-beste-aus-buende.de.vu/

Gruß,
Julia

Beitrag von brautjungfer 11.09.08 - 15:16 Uhr

#schock
jetzt weiß jeder wo sie wohnt und welche Nr sie hat.
können sie ja mal anrufen ;-)

Beitrag von jules1971 11.09.08 - 15:19 Uhr

Zitat aus der VK:

Wer mehr wissen will darf sich sehr gerne meine Homepage angucken *gg*
www.das-beste-aus-buende.de.vu

Ich habe jetzt also kein Geheimnis verraten ...

Gruß,
Julia

Beitrag von brautjungfer 11.09.08 - 15:21 Uhr

ne ich weiß.
ich meinte auch nur weil ich persönlcih nie meine komplette Adresse auf einer HP angeben würde.

Beitrag von jules1971 11.09.08 - 15:25 Uhr

Also, ich würde die immer angeben ...




















... wenn ich wollte, dass irgendein Spinner aus dem WWW eines Tages unangemeldet vor meiner Tür steht, der weiß, dass Männe wegen Ausbildung außer Haus ist und ich mit einem Säugling alleine bin!!!

Beitrag von drachenengel 11.09.08 - 15:16 Uhr

höhö... da ist se zu weit wech... sonst hätt ich versucht, einen Nachtarbeitsplatz schaffen zu lassen... ggg

Schade

Beitrag von nisivogel2604 12.09.08 - 08:29 Uhr

Mein Mann ist auch Azubi und arbeitet auch am WE (jedes dritte frei, jeden 2. Sonntag frei) und arbeitet mindestens von 6-18 Uhr bei gutem Wetter auch mal bis Nachts um 2 und auch nach der Berufsschule.

Nur so zur Info.

LG Denise

Beitrag von drachenengel 12.09.08 - 09:42 Uhr

Und was magst Du mir nun damit sagen, Denise??

Ihr wolltet diesen Weg, Denise.

Mehr erspar ich mir hier..

Beitrag von nisivogel2604 12.09.08 - 15:12 Uhr

Ich wollte damit lediglich sagen, dass es auch Azubis gibt, die durchaus so viel arbeiten, da du das in deinem Thread ausgeschlossen hast.

Gruß
Denise

Beitrag von drachenengel 12.09.08 - 18:08 Uhr

Ahja... er arbeitet jeden Tag als Azubi 18 Stunden???

alles klar..

Beitrag von nisivogel2604 13.09.08 - 07:24 Uhr

Ja, er arbeitet oft solange. In der Landwirtschaft gehts oft nicht anders.

Ich denke, ich weiß ganz gut wie lange mein Mann am Tag so arbeitet.