ich weiss nicht mehr weiter..

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sweetmama86 11.09.08 - 15:18 Uhr

Hallo bitte helft mir!!
ich bin 22 Jahre alt mein Mann ist 34 Jahre wir haben einen Sohn 5 Monate alt,
2006 haben wir uns kennen gelernt und sind auch recht schnell zusammen gezogen, 2007 haben wir dann geheiratet ( mehr oder weniger wegen dem Geld) und 2008 Kkam dann unser sohn zur welt, anfangs hab ich mich auch total gefreut das wir geheiratet haben aber mittlerweile bereue ich das irgendwie, ich weiss auch gar nicht ob ich meinen Mann noch liebe, klar er ist mir irgendwie wichtig und spielt eine große Rolle, auch wegen dem Baby schon.. aber irgendwie kann ich nicht mehr..

Seine Arbeit macht irgendwie alles kaputt er ist Industriemechaniker und hat schicht dienst, Früh,-Spät und Nachtschicht und auch manchmal am Wochenende Nachtschicht oder Frühschicht;
das ist ja alles gut und schön, schliesslich muss ja einer das Geld verdienen, weil ich daheim bin bei dem Baby, aber wenn er dann heim kommt dann schläft er erst mal ein paar stunden (was ich ihm auch gönne) aber wenn er dann wach ist hockt er sofort vorm pc oder tv und ich bin erst mal unwichtig. Gut um den kleinen kümmert er sich prima da kann man nix sagen, aber irgendwie geht es mir nicht um den kleinen sondern um mich, ich fühle mich überhaupt nicht mehr als seine Frau bzw. Partnerin sondern nur noch als Objekt..

Unser Sex leben ist auch nicht wirklich das beste, das ist so eine 5 min Nr. und fertig..
und wenn ich ihn mal überraschen will und mir schöne Dessous kaufe, dann kommt so ein spruch wie. "so was haben die auf der strasse auch immer an"..

da fühl ich mich gleich doppelt scheisse wenn ich so was höre..

und als ich ihn darauf ansprach warum er das gesagt hat meinte er.. das war spass..

lauter so kleine dinge die stören mich und ich kann bald nicht mehr..
ich hab in meinem leben schon so viel mitgemacht, (Mutter gestorben als ich 16 war, Vater 500km von mir weg gezogen, Elternhaus verloren wegen Verkauf und dann jetzt noch die Geburt was ein Notkaiserschnitt war und ich beinahe gestorben wäre aber das ist eine andere geschichte)

ich sehen mich so nach liebe und zärtlichkeiten
ich muss gestehen ich bin 1 mal fremd gegangen, was ich aber bei dem typen dann schnell bereut habe weil er sich dann in meine beste freundin verliebt hat. Naja.

Ich hab auch einen anderen Kennengelernt mit dem ich viel chatte und wir wollen und bald mal treffen, aber ich weiss nicht was ich machen soll..

Soll ich bei meinem Mann bleiben wegen dem Baby, oder soll ich mich trennen ..
ich weiss es nicht

Vielleicht könnt Ihr mir helfen?!

Lg
Sandra und Daniel (5Monate)

PS. wenn jemand mit mir schreiben will ich hab auch msn oder icq

Beitrag von darkblue81 11.09.08 - 16:02 Uhr

Hallo Sandra,

du schreibst, ob du dich trennen sollst oder bei deinem Mann bleiben wegen eurem Baby.

Hast du mal versucht mit ihm darüber zu reden, wie es dir geht?

Wenn ein Gespräch nichts bringt ist die Trennung wohl der beste Weg für euch alle und ein Kind ist keine Grundlage für eine Beziehung.

LG

Beitrag von maeuschen06 11.09.08 - 16:10 Uhr

Hallo,

willkommen im Leben der Erwachsenen! Du wolltest es unbedingt so und jetzt trauerst du deinem Jugendleben nach. Das klingt alles sehr unreif, schade nur, dass ein Kind involviert ist. Traurig, man fühlt sich so erwachsen, aber wenn es drauf ankommt, wird rumgepoppt wie mit 16. Dein Mann tut mir sehr leid, er rackert sich für die Familie ab und du belügst und betrügst ihn, obwohl ihr gerade mal ein Jahr verheiratet seid. Hoffentlich bekommt er eine nette Frau, die sich anständig verhält. Unterhalt willst du nach der Trennung vermutlich auch noch von ihm?!

Treff dich mit dem anderen, du wirst Schmetterlinge im Bauch haben und dein Mann hat die Chance auf eine liebe Frau, die zu ihm steht.

lg

Beitrag von latura 23.09.08 - 20:46 Uhr

Das meiste was du da schreibt, könnte von mir kommen. Ich kan auch bald nicht mehr...aber ich bin schwanger..wenn das Kind da ist, wirds erst recht stressig und er wird sicher noch unerträglicher. Ich hab so Angst davor..

Sry..kann grad nich weiter schreiben..vielleicht mal per msn..

LG

Nancy