Wie bringt ihr eure Kinder zum Schlafen??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von miriamama 11.09.08 - 15:19 Uhr

Hi ihr Lieben!!

Ich glaube Charlotte und ich haben ein kleines Problem... sie schläft momentan ganz wenig... nachts schläft sie wirklich super.. wir gehen so gegen 22.30h ins Bett (sie schläft noch bei uns im Bett mit), um 5h wird sie dann meistens das erste Mal wach und wird gestillt. dann schläft sie wieder so drei Std wird wieder wach, wird nochmal gestillt und schläft dann wieder 3 Std und bleibt dann mit mir wach. Ich wickeln sie dann, mache sie fertig, stille sie und meistens schläft sie dann auch wieder.. ich gehe währenddessen duschen (Bad ist mit am Schlafzimmer angebaut, höre sie also, wenn sie nen Ton von sich gibt) und wenn ich fertig bin, ist sie meistens wieder wach. Dann bleibt sie locker 3-5 std wach und schläft einfach nicht ein! Ich weiß auch nicht mehr wie ich sie zum Schlafen bringen soll! Ich trage sie durch die Gegend, stille sie, lege sie in ihre Wiege, bleib dann bei ihr.. usw.. aber nix bringt was! Wenn sie dann endlich eingeschlafen ist (auf dem Arm irgendwann) und ich sie dann in die Wiege legen, oder auf unser Bett, oder sonst wohin, dauert es keine 5 Min und sie ist wieder wach!!!

Habt ihr vllt Tipps, oder Tricks für mich???

Sorry, dass es so lang geworden ist!! ;-D

LG Miriamama mit Charlotte (7Wochen alt)

Beitrag von petramama13 11.09.08 - 15:26 Uhr



Hallo;-)

also ich finde Deine Kleine schläft normal viel oder wenig;-)!
Konzentrier Dich doch nicht so drauf das sie schlafen muss ,gib ihr was zum gucken ein Mobile oder was anderes und lass Sie spielen;-)Seh es etwas entspannter wenn sie müde ist wird sie von allein schlafen,wo auch immer;-) Genies mit Ihr die Wachzeiten und habt Spass zusammen!

Lg Petra

Beitrag von miriamama 11.09.08 - 16:06 Uhr

Tja, komisch ist es schon.. Nachts schläft sie wirklich super und tagsüber raub sie mir die Zeit!! Ich komm zu nix im Haushalt! Ich hab mir extra ein Tagetuch gekauft und schleppe sie immer mit mir rum, dann schläft sie, ich versuche sie ins Bett zulegen, oder in die Wiege und ZACK!! da geht es wieder los!! Ich denke mir auch, dass sie sich ihren Schlaf schon holen wird, wenn sie ihn braucht, aber sie ist abends immer so quengenlig, weil sie tagsüber nicht geschlafen hat.. dann ist sie meistens übermüdet und kann nicht schlafen!

LG!!

Beitrag von hotandspicy1975 11.09.08 - 15:41 Uhr

Naja, jedes Baby ist anders, das klingt doch nicht nach wenig Schlaf. Ist sie denn quengelig oder unausgeglichen? Daran merke ich immer, dass mein kleiner Schatz müde ist. Dann trag ich ihn meist leise summend durch die Gegend, bis er sich oweit beruhigt hat dass er schlafen kann. Oder im Kinderwagen, da hat er auch immer super geschlafen.

Beitrag von miriamama 11.09.08 - 16:09 Uhr

Aber ich finde schon, dass es wenig schlaf ist, wenn sie ab 11 Uhr fast nur wach ist! Sie ist abends immer echt ungenießbar, weil sie einfach nicht geschlafen hat den Tag über.... ich schleppe sie auch schon ständig durch die Gegend und versuche sie zum Schlafen zu bringen.. dann klappt es auch meistens, wenn ich sie aber halt wieder in die Wiege legen, oder auf das Bett, ist meistens wieder vorbei mit der Ruhe!!!

Beitrag von hotandspicy1975 11.09.08 - 16:11 Uhr

Klar, wenn sie quengelig ist, ist das zuwenig. Unserer braucht mit 1 Jahr immer noch 2 Schläfchen am Tag, die nimmt er sich aber eben meist im Kinderwagen. Die von meiner Freundin schlief von Anfang an 13 Stunden nachts und tagsüber gar nicht. Jedes Kind ist anders. Versuchs doch mal mit dem Spaziergang, vielleicht klappt das ja.

Beitrag von miriamama 11.09.08 - 16:18 Uhr

Klar, kann ich ja mal versuchen.. so als Start in den Tag....

Danke für deine Antwort!!

Beitrag von sashimi1 11.09.08 - 17:00 Uhr

hi,

also ich könnte lara bis jetzt tagsüber auch noch nicht in ihr bett legen - da schläft sie höchstens im kiwa oder im auto... wenn sie nachmittags schlafen will, dann nur auf mama´s arm /bauch... das lass ich sie auch noch - aber irgendwann wird sich das auch ändern müssen... hab mir gedacht, wenn ich mit dem mittagsbrei anfange, versuche ich auch, sie danach in ihr bettchen zu legen.. mal gucken, ob´s klappt - bissl zeit hab ich ja noch... nachts schläft sie dafür schon im eigenen bettchen und durch!!! letzte nacht schon zum 3. mal 12 std ohne unterbrechung... ansonsten auch 12 stunden aber mit stillunterbrechung nach 7-9 std #huepf

kannst du dich nicht mit ihr hinlegen? weil du schreibst ja, dass sie auf deinem arm einschläft.... oder ein tragetuch oder tragehilfe? lara schläft darin leider nicht, aber viele babies machen das...


lg sashimi

Beitrag von miriamama 11.09.08 - 19:29 Uhr

im tragetuch schläft sie schon ein.. wenn ich sie dann weg lege (un ihr Bett zb), wird sie wach und quengelt... also wieder von vorne....

Beitrag von sashimi1 11.09.08 - 20:09 Uhr

hmm... dann leg sie doch nicht weg... ich lass meine maus auch auf meinem (auch eingeschlafenen) arm ausschlafen - heute hätt´s mir bald die blase zerrissen, weil sie ne stunde länger geschlafen hat! #schock #schwitz

Beitrag von miriamama 11.09.08 - 21:46 Uhr

upss! na denn!!

Klaro würde ich sie auch mal gerne schlafen lassen.. aber ich muss ja nun auch mal was im haushalt tun, nech??? Und dazu komm ich leider momentan nicht... ich muss nun immer warten, bis mein Mann zu Hause ist und sie nehmen kann.. ist zwar diese Woche nicht so schlimm, aber ab nächste Woche wird es wirder zum Problem, weil mein Mann dann Spätschicht und ist dann den ganzen Tag nicht da und kommt erst spät Abends... na gut... ich muss da wohl nun mit durch! ;-D

LG Miriamama mit Charlotte (die natürlich wieder wach ist!)

Beitrag von sashimi1 12.09.08 - 10:15 Uhr

puuuhhh, ja das kenn ich... ich komm auch manchmal nicht so ganz um die runden... zum glück kann ich lara in ihrer wippe mal sitzen lassen - dann guckt sie mir z.b. beim bad putzen oder saugen, küche aufräumen etc zu...

und wenn´s wirklich gar nicht anders geht, mach ich das abends, wenn die kleene schon schläft - da schimpft mich dann zwar mein mann, aber bleibt mir ja nix anderes übrig.... und es ist ja auch nicht jeden abend so, dass ich da voll zum putzen anfange...

naja, wird schon wieder besser bei euch!! bestimmt!!

Beitrag von fatinitza 11.09.08 - 21:56 Uhr

Hallo!

Also, unsere Carlotta (:-)) ist auch eine "Tagsüber-wenig-Schläferin". Sie döst nur so 10-20 min. am Tag, dafür schläft sie nachts ebensoviel wie Deine. Seit einer Woche bringe ich sie zwischen 7 und 8 Uhr in unser Bett und stille sie in den Schlaf. Dann schläft sie so 12 Stunden mit Stillpausen drin. Davor ging sie wie Eure Charlotte mit uns später ins Bett.
Tagsüber schläft sie gar nicht mehr wirklich wie gesagt und ich bin nicht böse drum, muss ich sagen. Hauptsache sie schläft nachts!!!
Freu Dich, dass Du so ein tolles und nachts-schlafendes Kind hast. Unsere Kleine möchte sehr viel tagsüber sehen und beschäftigt werden. Dann schläft sie auch schon mal tagsüber. Vielleicht findet Charlotte die Welt auch einfach zu interessant zum Schlafen?

GLG Fati mit Carlotta, die selig in unserem Ehebett schlummert