Neuer Partner, aber will ich überhaupt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wittchen21 11.09.08 - 15:30 Uhr

Hallo #heul

Ich bin total verzweifelt!
Wär super, wenn mir jemand vielleicht einen hilfreichen Tipp geben könnte!

Ich bin seit ung 3 Wochen mit meinem neuen PArtner zusammen, hab einen Sohn von 6 Monaten und war jetzt ein ganzes Jahr lang alleine!
Meine letzte Beziehung war mit dem Kindesvater und ging auseinander weil ich schwanger war und er kein Kind wollte. Demnach bin ich vielleicht auch etwas gebrannt!?

Ich komm mir so eiskalt vor, ich kann meine Gefühle nicht ausdrücken, weder weiß ich ob ich überhaupt mit diesem Mann zusammensein will! Er ist fantastisch, super zu meinem Sohn und er trägt mich auf Händen, wir haben die gleichen Zukunftspläne und passen wirklich toll zusammen, aber ich fühl mich so erdrückt!
Ich hab Angst um meine Freiheit und um das Glück, dass ich vorher empfunden hab, als nur ich und mein Sohn da waren!
Eigentlich müsste ich überglücklich sein #kratz #gruebel

Ich will ihn zwar nicht verlieren, aber ich kann auch diese Nähe nicht ertragen! Ständig suche ich nach Gründen, warum wir nicht zusammenpassen oder warum wir doch zusammenpassen, aber ich weiß es einfach nicht..ich weiß gar nichts, totale Leere!

Vielleicht ging es jemandem auch ähnlich, oder ihr wisst einen möglichen Grund?
Ich weiß sonst echt nicht mehr, was ich machen soll :-(

Lg Heike

Beitrag von tanja297 11.09.08 - 15:34 Uhr

Hi,
vielleicht versucht ihr Euch mal nicht jeden Tag zu sehen sondern nur 2x pro Woche? Ihr müsst ja auch nicht gleich zusammen ziehen oder? Meine Freundin hatte das selbe Problem wobei sie 10 Jahre alleine lebte und die hats so gemacht wie ich oben geschrieben hab. Probiers mal aus und wenn Du immer noch keinen Bock hast dann beende es lieber.
LG Tanja

Beitrag von litha 11.09.08 - 15:43 Uhr

Du hast Angst wieder verletzt und verlassen zu werden und lässt deshalb keine positiven Gefühle zu.

Lass dir Zeit, überstürze nichts und schau einfach mal, wie es sich entwickelt. Und rede mit ihm über deine Gefühle und Ängste. Wenn er tatsächlich so ein toller Partner ist, wie du es vermutest, wird er versuchen es zu verstehen und dir den nötigen Freiraum und Zeit geben.

Beitrag von wittchen21 11.09.08 - 15:47 Uhr

Ja, Danke!

Ich hab mit ihm schon darüber gesprochen und er weiß wie es mir geht, und er tut wirklich alles...umso mher hab ich ein schlechtes Gewissen!
Naja, vielleicht bringt Zeit Rat.

Beitrag von dhyan 11.09.08 - 16:56 Uhr

Hallo Heike,

Gründe für Dein Verhalten kann es viele geben, nur fragt es sich: Bringt das wirklich Veränderung?

was zu Dir gehört, wird auch bei Dir bleiben, es gibt keinen Grund Angst zu haben.
Beobachte Dich selbst wenn Du Dich nicht leiden kannst und frage Dich ob Du Dich in dem Moment so fühlen willst?

Du mußt nichts tun um Dich zu ändern, denn die stärkste Kraft zur Veränderung steckt in Dir selbst und an diese Kraft kommst Du mit Selbstbeobachtung ziemlich gut ran.

Dann änderst Du die Dinge fast von alleine, nur durch eine andere Wahrnehmung.
Es ist als ob ein kleiner Kieselstein eine große Welle verursacht.

Im Grunde steht Dir selbst nur Dein "pausenloser" plappernder Verstand im Weg.
Schau mal wie sich das Leben anfühlt wenn mal Stille ist.

Dann kommst Du schnell drauf, ob Du eher allein oder mit Partner leben möchtest und wenn Du doch beides willst, dann tricks Deinen Verstand mal aus und genehmige Dir selbst zu sagen: "Ja ich will etwas Paradoxes, Beides" und verurteile Dich nicht dafür.

So ist das Leben eben manchmal, paradox.

lg
Marcus


Beitrag von shalyda 12.09.08 - 10:04 Uhr

Liebe Heike,

sprich mit Deinem neuen Partner über Deine Angst vor der Bindung, die Du im Moment hast. Erkläre ihm, dass es an Deinen Erfahrungen liegt, nicht an seiner Person und bitte ihn Dir Zeit und Luft zu geben.

Bitte ihn, es mit Dir bewusst langsam angehen zu lassen und gebe ihm das Gefühl, dass Du nicht von ihm zurückziehst, sondern vielmehr langsam auf ihn zugehen möchtest.

Wenn es so gut harmoniert, wie Du sagst ist es ein Versuch wert - mehr als nicht klappen kann es nicht. Und wenn Du wirklich merkst, dass Du nicht bereit bist mit diesem Mann Dein Leben zu teilen, kannst Du es immernoch beenden und bist um eine Erfahrung reicher, genommen werden kann Dir nichts.

LG, Shalyda