Milchzucker oder Eiweiß oder was ist es ????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von majanti 11.09.08 - 16:16 Uhr

Hallo!
Wessen Kind verträgt keine Milch?? Wie macht sich das bemerkbar??
Ich bin mir ziemlich sicher dass mein Kleiner keine milch verträgt. Hatte es von Anfang an vermutet, nur der Arzt nicht, und jetzt bekommt er auch nur Brei ohne Milch und nachts Ziegenmilch.
Aber ich bin mir nicht sicher warum er es nicht verträgt, liegts am Milchzucker oder am Eiweiß??
Er hatte immer Bauchweh, Verstopfung, Blähungen und war unleidlich.
Jetzt gehts ihm besser. Nur mein Arzt unterstützt mich nicht!!

Marion

Beitrag von steinadler75 12.09.08 - 22:13 Uhr

Hallo,
bei meiner Elena war es damals wie bei Deinem Sohn, ich weiß jetzt nicht wie alt Dein Sohn ist. Bei Elena haben wir es erst mit 1,5 Jahren bemerkt, sie hatte als Baby auch ganz viel Milchschorf und viele Blähungen. Sie hatte dann mit 1,5 Jahren so schlimm Verstopfung das sie einen Analriss bekam, wo wir dann abends noch in die Kinderklinik sind. Ich habe Ihr dann Blut abnehmen lassen und heraus kam sie hat eine Milchproteinallergie ( das heißt sie ist auf Milch und Molkenpulver allergisch ). Elena bekommt Soja Reis oder nur Soja Milch zum Trinken und auch nur Soja Joghurt. Meine Kinderärztin hat mich damals aber sehr unterstützt.
Anders jetzt bei meinem Sohn, da war meine Kinderärztin krank ( hatte sich im Skiurlaub das Bein gebrochen und hat fast 6 Monate gefehlt ist eine Gemeinschaftspraxis ). Tja und der Kollege meinte dann auch als ich erzählte das Henry nur am Kotzen ist Durchfall hat und ganz schlimm Milchschorf hat solange er zunimmt ist alles okay. Super Auskunft oder. Ich habe dann mir eine zweite Meinung bei einem anderen Kia geholt von dem ich schon viel gutes gehört habe. Tja und er stimmte mir zu, ich gebe Henry er ist jetzt 4,5 Monate Humana SL und das verträgt er super. Da er sich mit 4 Monaten jetzt leider selbst abgestillt hat, ich mußte aber auch so schon zufüttern da ich nicht soviel Muttermiclh hatte. Milchschorf ist weggegangen, kotzen und Durchfall auch. Also hör auf Dein Gefühl und hol Dir doch einfach nochmal eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt. Und meine Kinderärztin ist zum Glück jetzt wieder gesund bin ich auch sehr froh drüber. Also nur Mut wünsch Euch alles Gute
Annika mit Elena Maria fast 4 Jahre und Henry Finn 4,5 Monate #sonne

Beitrag von steinadler75 12.09.08 - 22:17 Uhr

PS: Habe mal in Deiner Visitenkarte nachgeschaut, wenn Dein Sohn erst 6 Monate ist ist Ziegenmilch nicht so gut für Ihn. In dem Alter sollte er auch noch keine Kuhmilch haben, erst mit nach dem 1. Geburtstag. Oder meintest Du auch das er die Säuglingsnahrung nicht verträgt. Müßtest dann auch auch eine Spezialnahrung gehen.

LG Annika