Krank und jetzt!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sunnylux 11.09.08 - 16:48 Uhr

Hallo

Ich weiss nciht ob ich hier richtig bin.

Ich habe am 05.09 meine zweite Tochter bekommen und am 09.09 durfte ich endlich nach Hause.

Zuhause erwartete mich den Haushalt und ich hatte so viele Sachen zu erledigen .

Unser Auto ist kaputt, ich war einkaufen, muss mich um zwei Kinder kümmern.

Also mein MAnn hilft mir wo er nur kann und macht alles was so anfällt aber komplet alleine kriegt er das auch nicht hin.

Jetzt geht es mir nicht sehr gut, ich habe Fieber mir ist kalt und meine Brüste tuen so schrecklich weh.

Ich habe meine Brüste so wund dass ich unsere kleine nicht mehr stillen kann. Ich pumpe desshalb aber da ich jetzt fieber habe kann ich ihr die Muttermiclh nicht geben,

Was kann ich tun dass meine Milch weg geht. Ich habe das gefühl ich würde platzen und möchte einfach dass die Milch weggeht.

Bitte helft mir

LG
Sandy die scih fühlt als hätte ein LKW sie überrollt

Beitrag von ladyachim 11.09.08 - 16:57 Uhr

also meine hebi meinte das abpumpen nicht gut sei weil dann zuviel milch nach kommt!deswegen lieber abstreichen!ich habe das auch so gemacht und es wird besser!ich bin unter die warme dusche gegangen hab abgestrichen und danach habe ich gekühlt(mit quark) also erst wärmen(dann läuft es besser)dann abstreichen dann kühlen!!! aber nicht pumpen sonst platzt du bald:-p

lg julia

Beitrag von ladyachim 11.09.08 - 17:00 Uhr

ach so wenn du eine wärmelampe hast die brüste damit wärmen dann läuft es fast von alleine.also so eine rotlichtlampe

Beitrag von nanoukaladar 11.09.08 - 20:39 Uhr

Ab zum Arzt mit Dir, allerspätestens morgen früh, das klingt schwer nach Brustentzündung. So kurz nach der Geburt wäre aber auch Kindsbettfieber möglich.
Angst will ich Dir keine machen, aber nimm Deinen Zustand ernst!

Und dann kürzer treten, DU BIST IM WOCHENBETT, und wenn Dein Mann nicht mehr übernehmen kann, müsst Ihr dringendst anderweitig Hilfe organisieren, Hauspflege, Nachbarschaftshilfe, Verwandte usw.

Beitrag von kati543 11.09.08 - 21:29 Uhr

Das schreit förmlich nach einer Brustentzündung - ab zum Arzt. Das ist nicht so harmlos, wie es klingt und kann richtig gefährlich werden.

Beitrag von moppel.1 12.09.08 - 13:11 Uhr

Hallo Sandy! Du wirst eine Brustentzündung haben. Geh zum Arzt und laß dich untersuchen. Beim Arzt werden dir Abstilltabletten verschrieben. Zu hause dann öfter die Brust ausstreichen. (also die Knoten wegmassieren und was vorne rausläuft abwischen) nicht an den Brustwarzen rumdrücken, das regt den Milchfluß wieder an. Nach dem Ausstreichen die Brust kühlen das die Milchkanäle sich zusammenziehen. Ich habe mir Kühlakkus in den BH gesteckt. Ziehe eine BH an der sehr festen Halt gibt und trinke ganz viel Salbeitee. (schmeckt zwar eklig aber hemmt die Milchbildung) Gute Besserung wünscht moppel.1