HCG 202, TF+20, heul!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fabel 11.09.08 - 17:08 Uhr

So, (sorry lang)
nun ist das disaster perfekt und keiner sagt mir was nun los ist:
1.ICSI war in D´land TF 21.08.
sind nun in die schweiz gezogen und die waren soooo doof in der klinik.
habe vor 1 woche blutungen bekommen und war mir sicher, dass es also nicht geklappt hat. dann auf einmal doch all diese leicht pos. Tests.
in der klinik hieß es dann, die schleimhaut sieht nicht gut aus (nur 5mm)...
und heute kam der anruf mit folgender Aussage:
kommen sie in 2,5 Wochen wieder, da sieht man dann erst etwas...
darauf hin habe ich erst mal gefragt, was das heißen soll, bin ich nun schwanger...musste den hcg wert erst einmal erfrage:202. ich meinte nur, dass er mir sehr niedrig erscheint und ich doch nicht so lang warten kann um gewissheit zu erlangen.
antwort: 2,5 Wo.:-[
ich bin sooo sauer, also in D´land in der klinik anrufen, die meinten nur, dass sie auf die entfernung wenig sagen könnten, aber es sich nicht gut anhört.

was ist denn eine biochemische SS, könnte es das gewesen sein. alternative wäre Eileiterschwangerschaft. bin soo verzweifelt und wieder keine klarheit.
das geht schon seit 2 tagen so...kommen sie morgen, übermorgen gibts die laborwerte, rufen sie heute nachmittag an...die machen mich fix und fertig.
Musste mich mal ausheulen...wie gehts denn nun weiter. vielleicht mo. nochmal blutwerte? Definitiv andere Praxis!!!!?

Beitrag von zerrena 11.09.08 - 17:46 Uhr

liebe fabel, lass dich #liebdrueck

ein hcg von 202 ist kein weltuntergang!!!
es kommt nicht auf den aktuellen wert an, sondern darauf wie sehr er steigt. wenn du morgen nochmal zum bt gehst und der wert sich verdoppelt hat, dann ist das ein sehr gutes zeichen!!!!

alles liebe, zerrena

Beitrag von lastsnowdream 11.09.08 - 17:57 Uhr

Hallo du

ich bin sponntan ss gworden und habe einen hcg auch nur von 281 bei mir sieht es auch sehr bescheiden aus

darf ich fragen welche woche du bist?

ich drücke dir alle daumen die ich habe

ich bin 5-6 woche

aber ich gebe erst die hoffnung auf wenn es wirklich vorbei ist

lg sabine mit pcos

Beitrag von fabel 11.09.08 - 18:40 Uhr

Hi Sabine,

hm schwer zu sagen, wenn ich streng genommen laut ES gehe, wäre ich nun 5+1.
schrecklich dieser "halbschwangere" zustand...du hast recht, wir müssen positiv denken.
wie geht es bei dir weiter. musst du nochmal zur blutabnahme?
ich werde mich nun einfach ein wenig entspannen, war zu viel aufregung für mich.
ich wünsch dir viel glück#klee

Beitrag von lastsnowdream 11.09.08 - 18:50 Uhr

ich soll am montag zu negsten blutabnahme wenn man immer noch nix sieht

aber ich habe jetzt einen termin bei ne anderen fa gemacht
für morgen ich halte den scheiss nimmer aus erlich

ich will wissen ja oder nein und nicht vieleicht kann sein hoffen sie das macht mich kirre


ich versteh dich sehr gut und das was du durchmachst ist sowas von kacke -.-

Beitrag von kleiner.stern 12.09.08 - 21:40 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor ein paar Tagen schon mal mit "Fabel" geschrieben. Im Januar 2004 habe ich positiv getestet und war voller Stolz zum FA und der meinte nach einem Blick auf das US, dass da keine Schwangerschaft vorliegen würde. Ich war mir aber SOOOO sicher, und bin dann noch mal hin und wieder nix. Dann hat er mir eine Einweisung ins Krankenhaus gegeben (freitags) und meinte, dass ich am Wochenende sicherlich höllische Schmerzen bekommen würde, denn ich hätte eine Eileiterschwangerschaft. Ich war erst mal wie vor den Kopf geschlagen ... ich sollte mich am Samstag in der Klinik vorstellen, die würden dann alles weitere veranlassen ... ich bin nicht hingegangen. Ich bekam auch das ganze Wochenende keine Schmerzen, dafür Kotzattacken, wenn ich nur rohes Fleisch gerochen habe. Am Montag bin ich wieder zu meinem FA und siehe da ... da war doch was auf dem US. Es hat 50 Tage!!! gedauert (vom 1. Tag der letzten Mens bis zum 1. Zeichen auf dem US). Mein FA war immer noch skeptisch und hat mir später erzählt, dass ihm das in 30 Jahren Praxis noch nicht passiert ist. Meine Tochter wurde am 11. September 2004 geboren.

.... Und es ist ihm noch mal passiert .... zwei Jahre später hat es 49 Tage gedauert .... aber diesmal hat er ja bescheid gewusst, dass es eben manchmal länger dauert ... gönn Dir ein Snickers ...

Also weiterhin die Daumen drück für Euch beide

Lieben Gruß,

Diana mit Leonie (seit gestern 4) und Letizia (seit 15.08. - 2 Jahre alt)