Meine Ernährung heute - könnt ihr mal schauen? Ist das viel?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von putput 11.09.08 - 17:31 Uhr

Hallo,

da ich in den letzten Wochen echt ordentlich "gefressen" hab, versuch ich grad, mich etwas zurück zu halten. Nun meint mein Schatz, ich ess zu wenig, ich denke aber ,das reicht. Könnt ihr mal schauen? Mein Speiseplan sah heute so aus:

8.30 Uhr: eine große Tasse Milch und eine Banane
11.00 Uhr: 125g Quark mit ein paar Kirschen und eine Tasse Kakao
13.00 Uhr: eine kleine Schüssel Nudelsuppe
15.00 Uhr: 4 Scheiben Ananas aus der Dose

und nun gibt es in etwa einer Stunde noch ein paar Nudeln mit Soße.

Ist das zuviel?

LG putput + babygirl 25 SSW

Beitrag von mamimona 11.09.08 - 17:32 Uhr

Also,
ich habe immer mehr gegessen.
Das ist überhaupt nicht viel.
mamimona 29.SSW

Beitrag von aliena-maus 11.09.08 - 17:34 Uhr

hallo!
wenn du dich mit der menge wohl fühlst und nicht hungerst, ist es ok....aber du solltest definitiv net hungern!!!!
vll solltest du bei suppen immernoch ein stück brot dazu essen....
lg
das mandarinchen+ co-pilot (38 ssw)

Beitrag von jacqueline-tomek 11.09.08 - 17:34 Uhr

meiner meinung nach ist das gar nix. warum machst du dir so einen stress. hast du zuviel zugenommen deiner meinung nach? für zwei brauchst du nicht zu essen aebr wie ein spatz auch nicht!

viele grüße,

j. die in der 20. woche bereits 6kg mehr drauf hat #schmoll

Beitrag von debo1984 11.09.08 - 17:35 Uhr

Das hört sich auch nicht ausgewogen an und ist meiner Meinung nach eher das gegenteil von viel wenn du jeden Tag nur so isst.

Beitrag von missbaddy 11.09.08 - 17:35 Uhr

Hey mach keinen Scheiß,

das ist zu wenig!!!! Fleisch, Fisch, kartoffeln., Brötchen und auch mal Fritten. Das ist wirklich zu wenig!!! Was hast du denn bis jetzt zugenommen??

Beitrag von nadja89 11.09.08 - 17:35 Uhr

Ich finde es auch nicht viel. Ich würde zu einer Suppe auch ein Stück Brot dazu essen.
Und zu den Nudeln mit Soße könntest du ja eine Schüssel Salat dazu essen! :-)

LG

Beitrag von putput 11.09.08 - 17:38 Uhr

Oh, ich hab was vergessen #klatsch Zu den Nudeln heut abend gibt es Hackfleischsoße und natürlich Salat.

Ich hab jetzt schon 11 kg zugenommen und finde das definitiv zuviel. Ich fühl mich gar nicht wohl....

LG putput

Beitrag von nadja89 11.09.08 - 17:40 Uhr

Ja dann is es gut was du isst. :)

Aber evt Mittags noch bischen Gemüse knappern? Karotten, Gurken? Tomaten??
Ich schneid die mir sehr gern mal so auf und ess sie dann. Sind gesund für dich und das Baby und machen überhaupt nicht dick. ;-)

Hm... leider weis ich nciht wie viel zunehmen normal ist..
ich habe heute besser gesagt gerade eben erst erfahren das ich in der 15. ssw bin! #schwitz

LG

Beitrag von jacqueline-tomek 11.09.08 - 17:42 Uhr

ich finde das ganz und gar nicht gut... #gruebel

bin ich da die einzige???

sie hat doch nix gegessen eigentlich #kratz

Beitrag von nadja89 11.09.08 - 17:49 Uhr

Ja gut.. hmm wenn sie keinen Hunger hat dann ist es okay.
Aber hungern sollte sie auf keinen fall!

Für mich wäre es zu wenig..

LG

Beitrag von jacqueline-tomek 11.09.08 - 17:40 Uhr

hmm aber dich zu quälen bringt auch nichts. ich mein auch ich hätte schon zuviel - aber bei dir hat es schon diät mässige außmaße - das kann nicht gut sein. iss doch mal fisch - kartoffeln - creme legere (fettärmer) etc dazu. und das mit dem abnehmen kann man nicht wirklich beinflussen - denn allein wassereinlagerungen zählen viel. das geht sicher alles wieder weg. also nach der geburt purzelt sicher einiges schnell wieder runter.

bestimmt!

Beitrag von aliena-maus 11.09.08 - 17:42 Uhr

hei, dass ist aber so...der eine nimmt mehr zu, der andere weniger..aaaaber, wir müssen ja zunehmen, damit unser bauchbewohner gut versorgt ist....und bedenke, dass du nach der geburt schon ca 6 kg weniger wiegst!
ess worauf du lust hast...du bist schwanger!
später haste nimmer sone gute ausrede!
ich futter auch alles, was ich mag....schließlich will das ja auch mein co-pilot ;-)
lg
das mandarinchen+ co-pilot (38 ssw)

Beitrag von shads 11.09.08 - 17:46 Uhr

Hallo putput!

Leider ist deine Ernährung alles andere als ausgewogen.
Deine Hauptmahlzeit scheint Abends zu sein, das ist nicht wirklich gut.
Du solltest morgens richtig gut Frühstücken. Mit einem Mehrkorn Brötchen (nicht zu große Körner) und Mageren Schinken z.b.
Vormittags eventuell ein Stück Obst und mittags kannst du essen auf was du Lust hast! Und wenn du magst ein Schnitzel mit Pommes! Dazu aber immer Salat, und davon nicht zu wenig. Lieber ein kleines Schnitzel und wenig Pommes dafür umso mehr Salat!
Nachmittags bzw. Abends kannst du ein Fettarmes Jogurt essen und dann, wenn möglich, nichts mehr!
Alles was man Abends isst, belastet den Körper!
Man schläft nicht richtig und die Verdauung muss ordentlich arbeiten.
Außerdem ist es ja bekannt, was man Abend isst, hat man schnell auf den Hüften.

Das alles habe ich bei der Diabetologin gelernt :-)

Lg,

Dani 16. SSW

Beitrag von climber 11.09.08 - 18:03 Uhr

Hallo,

also ich würde bei der Menge definitiv hungern. Mir wäre das zu wenig.

Wenn Du Dich aber mit der Menge wohlfühlst, dann ist es in Ordnung, aber achte noch auf die Mineralstoffe.

Z.B. in den Quark noch Hirseflocken rein, wegen dem Eisen
in die Nudelsuppe noch ein bisschen Gemüse (Brokkoli, Erbsen) und noch ein Vollkornbrot dazu
Sonnenblumenkerne heut abend in den Salat...

climber

Beitrag von melanie34 11.09.08 - 18:43 Uhr

ich würde das Milch und Kakao Getrinke mal abstellen, das ist nämlich das, was net wirklich satt macht, aber die Kalorien hat, es sei denn, Du hast 0,9 % Milch oder so.....
Du solltest Dinge wie Gemüse und Obst wie Äpfel und Birnen und Nektarinen essen. Kirschen, Bananen haben Kalorien und genauso auch die Ananas aus der Dose, da Zucker drin. Wenn Du Dich ausgewogen ernährst mit viel Gemüse und Eiweiß (also auch Fisch und Geflügel), dann nimmst Du nicht so arg zu und bist wenigstens satt. Das was Du da isst, ist wirklich nichts, was man auf Dauer machen soll.

Beitrag von dekabrista 11.09.08 - 18:57 Uhr

Das ist ganz schön wenig. Sieht aus wie der Speiseplan der Pro-Ana-Bewegung ;-)

Beitrag von puschimarie 11.09.08 - 21:29 Uhr

Mich macht das ehrlich gerade etwas wütend, wenn ich das so lese...Ich mein, suchst du Bestätigung, dass wir alle sagen "Mädel, ess bloß mehr"???? Das ist auf ALLE FÄLLE ZU WENIG!!!

Ich studiere Ernährungswissenschaften und das was du da so massig in dich hineingefressen hast, hat vielleicht gerade mal 800-100 kcal!!! Für eine erwachsene Frau sollten es täglich 2000 sein + 200 für das Baby...

Du hast kein Fleisch, keinen Salat, keine wirklichen Kohlenhydrate und an mineralstoffen wird es dadurch auch mangeln...

Also, vielleicht brauchst du etwas Selbstbestätigung, aber hungere nicht!!! Gib dem Kind das was es braucht. Gesunde Engerie und viele Vitamine und Mineralstoffe!
Im besten Fall sollte dein Speiseplan so aussehen:
Frühstück: Stulle/Brötchen mit Käse + 1 St. Obst
Zwischendurch: Obst oder Gemüse
Mittag: Kartoffeln/Nudeln/Reis ca 250g (gekocht)+ 200-300g Gemüse, Fleisch oder Fisch
Zwischendurch: Joghurt + Obst, Reiswaffel oder so
Abends: 2 Stullen/ Brötzchen mit Belag eventuell kleiner Salat...

Das wäre so das optimum...Dann nimmt man genau den Tagesbedart an Kalorien auf, den eine erwachsene Frau so braucht! Und das Baby natürlich!!!