aus IUI wurde Spontan-ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ronja76 11.09.08 - 19:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute war ein echt spannender Tag!
Ich war zum letzten US vor unserer Insemination. Die Eizellenzahl ist auf 8 Eizellen gestiegen. Meine Ärztin hat daraufhin geraten auf eine ICSI umzuschwenken, was wir auch machen werden. Für eine Insemination war die Anzahl der Eizellen einfach zu hoch, andererseits so viele Eizellen ungenutzt zu verschwenden wäre ja auch blöd...
Irgendwie bin ich mental so gar nicht auf ICSI eingestellt. Ich hoffe das macht nichts. Samstag ist Punktion und Dienstag Transfer. Ich will aber unbedingt Montag arbeiten und mir nur den Dienstag freinehmen. Ich hoffe das klappt, zur Zeit ist freinehmen einfach unmöglich.

Ist es jemandem auch so gegangen wie mir, dass aus der IUI eine ICSI wurde? Hättet ihr euch auch so entschieden? Und gibt es noch jemanden der am übernächsten Tag nach Punktion wieder arbeiten war (ich habe übrigens keinen körperlich anstrengenden Job).

Vielleicht könnt ihr mir ein wenig Mut zu sprechen...

Alles liebe für Euch

Ronja

Beitrag von lovelysituation 11.09.08 - 19:44 Uhr

Hallo

also ich hatte zwar direkt eine ICSI aber kann nur sagen, das war sicher die bessere entscheidung!!

Bei einer IUI wird sowieso keine Insemination gemacht wenn es mehr als 2 Eizellen gibt die herangereift sind...

Darf ich mal fragen was du arbeitest??? Manche lassen sich nämlich schon krankschreiben nach der PU und das für ca. 2wochen!!

Natürlich, wenn der Job nicht anstrengend ist, kannst du auch arbeiten gehen, ich bin nach TF in unsere Wohnung des öfteren gefahren und hab weiter renoviert, also würde das auch als etwas anstrengend bezeichnen #hicks bin trotzdem SS geworden!

Das müsstest also du selbst eher entscheiden!

Liebe Grüße
Dani mit #ei 5+2

Beitrag von ronja76 11.09.08 - 19:48 Uhr

Liebe Dani,

weisst du, dass du mit deiner Antwort total mein schlechtes Gewissen beruhigst. Ich habe mir schon Vorwürfe gemacht, weil ich mich nicht krankschreiben lassen will.
Ich bin Lehrerin und Lehrer können sich nun mal leider keinen Urlaub nehmen. Ausserdem bin ich noch nicht lange an meiner Schule und will nicht als die Neue, die gleich krank macht da stehen.
Vielen Dank für deine Antwort

Liebe Grüße

und für deine Schwangerschaft alles GUTE!!

Ronja

Beitrag von lovelysituation 11.09.08 - 19:50 Uhr

Lehrerin? Na dann geht das sicher das du weiter arbeiten gehst, aber schau halt trotzdem das du dich nicht anstrengst und alles ruhiger angehst ;-)

Wünsch dir gaaaaaaanz viel Glück
#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Dankeschön! #herzlich

LG Dani #klee

Beitrag von verimaus 13.09.08 - 00:25 Uhr

Hallo Dani,

hey, genau diese Frage hatte ich mir auch gestellt! Ich mache gerade meine 1. IUI und bin auch Lehrerin mit einer neuen Stelle.#herzlich
Meine Fä meinte, ich solle mir danach ein paar Tage frei nehmen, aber das wollte ich nicht. Ist bei einer IUI vll auch nicht unbedingt nötig (der Kiwu-Arzt hat das jedenfalls nicht vorgeschlagen), aber man will ja auch das möglichste tun für sein Wunschkin :-). Ich musste aber wegen der IUI dann doch 1 Tag und eine Stunde fehlen. Zum Glück war der Termin am Fr, das passte gut. Aber wer weiß, wie oft ich noch fehlen muss. Und Überstunden habe ich bisher kaum und kann sie ja auch nicht einfach nehmen mit einer eigenen Klasse...

Ich wünsch dir viel Glück!#klee
Muss noch eine Woche warten auf den BT, manno!!!

LG,
Veri#herzlich

Beitrag von unser-wunschkind 11.09.08 - 20:09 Uhr

Hallo Ronja,

ich melde mich mal als auch Lehrerin zu Wort ;-):

Weiß ja nicht, in wwieweit unsere Arbeitsplätze zu vergelichen sind... und so viel Spaß mir mein Job auch macht (bin Klassenlehrerin einer 6.Klasse - Hauptschule) und so sptze die Kids auch sind, ich würde denke ich an deiner Stelle anders entscheiden... #kratz Natürlich kann dein Arbeitstag ganz anders aussehen als meiner, denn es hängt ja von so vielem ab (Kollegen, Umfeld, Kids, Eltern, ...) aber ich kann persönlich nur sagen, wenn ich moirgens einen Schritt in die Schule setzt bin ich dann für die geasmte Zeit zu 1000% belastet - sicherlich nicht negativ belastet, aber halt belastet, sprich es ist anstrengend!

Und haben nicht gerade wir - mit "fortgeschrittenem" KiWu ein verdammtes Recht jetzt an uns zu denken??? #pro Du schreibst in deiner VK, dass auch du bereits eine FG hattest #kerze, schreibst das du seit langen 4 Jahren (!!!) KiWu hast... ich finde es ist an der Zeit, dass du dir vielleicht doch die Zeit nehmen soltest! Einfach weil ich finde, dass sie dir zusteht! :-)

Ich habe am 30.8. positiv getestet (da war ich ES+10) und bin seitdem Krankgeschrieben und werde auch noch die kommenden 4 Wochen dahein bleiben - ich gehe also erst nach den Herbstferien wieder hin - dann bin ich (wenn alles gut geht #schwitz) in der 12.Woche. und so sehr ich weiß, dass es sch... ist für Schule, so sehr genieße ich es und habe KEIN schlechtes Gewissen! Ich habe genug durchgemacht - letzte FG auf der Klassenreise #heul ! Jetzt bin ich dran! Jawoll!!! :-p

Versteh meinen Beitrag bitte nicht falsch - es kann ja sein, dass du einfach ein ganz anderer Typ bist... aber bitte versprich mir, dass du nochmal ganz ernsthaft in dich horchst und dich nicht nur verpflichtet fühlst! #liebdrueck

Alles, alles Gute für dich - vorallem am Dienstag, aber natürlich auch Allgemein!

#klee unser-wunschkind (mit #eiMaikäferchen inside)

Beitrag von nickis78 11.09.08 - 20:17 Uhr

Das sind wahre Worte! Ich kann dich sehr gut verstehen.
Bei mir war der Fall ähnlich. Es hat lange gedauert, bis ich zu dem Punkt kam zu sagen: Jetzt bin ich dran! Teilweise fand ich es egoistisch, trotzig von mir ;-) Aber heute muss ich darüber lachen und weiß, wie wichtig es ist, auch einmal nur an sich zu denken.

LG Nicki

Beitrag von ronja76 11.09.08 - 22:02 Uhr

Liebes unser-wunschkind,

ich schätze unsere Jobs sind zu vergleichen, in bin nämlich auch an einer Hauptschule ;-)

Mir fehlt da wohl noch die nötige Portion Egoismus. Irgendwie meldet sich bei mir immer das doch stark ausgeprägte Pflichtbewusstsein. Vor allem, weil ich erst seit Februar an dieser Schule bin.

Ich habe mir zumindest vorgenommen mit nach der Schule gleich artig hinzulegen und an den Wochenende Extrem-Coaching zu betreiben.

Schön, dass es bei euch mit der SS geklappt hat. Ich wünsche dir und Maikäferchen ALLES GUTE.

Liebe Grüße
Ronja

Beitrag von gabi2211 11.09.08 - 20:46 Uhr

Hallo :-)

Ich glaube an eurer Stelle hätt ich auch so entschieden eine ICSI anstatt IUI zu machen ... wäre echt schade um die Eizellen.

Wegen arbeiten gehen. Also ich hatte freitags PU und sonntags Transfer. Direkt nach dem Transfer sind wir 350 km gefahren und am nächsten Tag bin ich arbeiten gegangen. Ich habe nen Bürojob, d.h. mein Job ist körperlich nicht anstrengend. Klar gibt es Frauen, die sich bis zum SST oder auch länger krank schreiben lassen ... aber für mich wär das nix gewesen. Ich glaub ich wär zuhause durchgedreht ! So war ich wenigstens abgelenkt...
Tja, geschadet hat es nicht ... cih bin gleich beim 1. Versuch ss geworden und mein Sohn ist bereits 14 Monate alt.

LG und du machst das schon richtig :-)

Gabi

Beitrag von ronja76 11.09.08 - 22:05 Uhr

Liebe Gabi,

Glückwunsch zu eurem Lennard!

Hoffentlich kann ich in einem Jahr auch so aufbauende, tröstende emails schreiben.

Vielen Dank

Ronja