Eure Meinung!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chrissie25 11.09.08 - 19:46 Uhr

Mein Sohn geht seit dem 1.9 in die KITA! Er ist dort in der Krippengruppe d.h. die Kinder sind 1-3 Jahre! Wobei Florian mit seinen 2 Jahren der Älteste ist! Die erste Woche war ich noch mit und seit Dienstag bin ich dann mal für 30 min. raus gegangen! Er brüllte wie am Spieß, keiner konnte ihn beruhigen!
Er ist mit der älteste in der Gruppe und er hat dort auch nur noch Babyspielzeug, wofür er sich nicht wirklich nicht mehr interessiert! In der Gruppe sind 12 Kinder 9 Kinder sind grad 1 Jahr alt und 2 werden im November und Dezember 2!
Vielleicht ist mein Sohn auch unterfordert, er puzzelt, malt (kritzelt), spielt schön mit Bausteinen, da sie nicht die richtigen Spielsachen haben!
Es wird sich nur um die Kleinen gekümmert und die Großen sollen sich selbst beschäftigen!
So seit Dienstag (wo ich Florian mal alleine gelassen habe) schläft er nicht mehr durch, brüllt nach mir und sabbert wieder wie verrückt!
Heute hat er sogar bei Oma nach mir gebrüllt wo ich ihn mal kurz reingegeben habe da ich einkaufen wollte! Das hat er nich nie gemacht!
Bin nune am überlegen was ich machen soll!
Nehme ich ihn wieder raus und warte bis er 3 ist oder lasse ich ihn dort und denke mir das es sich vielleicht bald gibt!

Wie würdet ihr euch verhalten?

LG Christiane

Beitrag von schullek 11.09.08 - 19:55 Uhr

wenn es kein problem für dich ist, ihn zu hause zu behalten wg. arbeit und so, dann würde ich persönlich ihn rausnehmen.

wir haben selber schlechte krippenerfahrungen gemacht und sind deshalb auf eine tagesmutter umgestiegen. jetzt, mit 3 jahren, geht luca sehr gerne in den kiga. er war jetzt eindeutig reif dafür!

lg,
adina

Beitrag von chrissie25 11.09.08 - 20:02 Uhr

Tagesmütter gibt es bei uns leider noch nicht so viele! Mein Sohn muss dann wieder bei Opa bleiben wie die letzten 2 Jahre!

Beitrag von glueckliche.hummel 11.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo Du,

die Eingewöhnung fällt manchen Kindern eben schwerer als anderen und dann ist es auch egal wie alt sie sind.
Die beste Freundin meiner Tochter war auch so ein Fall, aber es hat sich dann nach und nach gegeben.
Außerdem ist es für die Erzieherinnen am Anfang auch nicht so leicht, wenn so viele kleine neu da sind.Das muss sich auch erst einspielen.War bei uns auch so.
Wenn Du allerdings das Gefühl hast, er wird da nicht richtig betreut und gefördert, dann würde ich doch was versuchen zu ändern.
Aber nach zwei Wochen komplett das Handtuch werfen, würde ich nicht.

LG

Beitrag von chrissie25 11.09.08 - 21:04 Uhr

Eigentlich will ich ja meinen Sohn nicht rausnehmen! ich bin so froh das ich den Platz bekomen habe, da dieser KIGA einen n guten Ruf und bis 2009 ausgebucht ist! Aber ich habe das gefühl das er sich in der Kleinen Gruppe nicht wohlfühlt! Aber in die große Gruppe kann er erst mit 3!
Ich will morgen mal mit der Leiterin reden ob wir nicht mal einen Probetag in der Großen Gruppe machen können!

Lg Christiane