Vogelbeeren zum Frühstück

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pampersbomber-04 11.09.08 - 19:56 Uhr

unser sohn, (wird im dezember 4) hat mit seinem freunden im kindergarten vogelbeeren gegessen. die erzieherin der kita bemerkte es jedoch erst, als andere kinder sie darauf aufmerksam machten #gruebel
das schlechte gewissen lies sie die giftnotzentrale anrufen, bevor sie uns anrief. gott sei dank waren diese beeren ungiftig und ungefährlich#schwitz
jedoch denke ich mir das die kita-tante ihre aufsichtspflicht verletzte und nicht korrekt gehandelt hat.
es ist gott sei dank nix passiert, hätte aber. was kann man da tun und wem ist ähnliches wiederfahren#aerger ???

Beitrag von holgersengel 11.09.08 - 19:59 Uhr

hi

wieso stehen an der kita denn überhaupt solche büsche? ganz ehrlich, die kann ja nicht auf alle kinder aufpassen und wenn die irgendwo in einer ecke gestanden haben und sich da die beeren reingestopft haben, naja, sollte nicht passieren kann aber.

ich finde nur solchen büsche haben in der nähe von kindern nichts zu suchen, schon garnicht in der kita!

lg

jana

Beitrag von rindviehchen 11.09.08 - 20:26 Uhr

Warum nicht? Vogelbeeren sind nicht giftig.
Man kann leckere Marmelade daraus machen.....
lg

Beitrag von holgersengel 11.09.08 - 21:11 Uhr

aber es gibt ja auch viele verschiedene ;-) nicht alle sind gut bekömmlich....
ich finde solche büsche müssen nicht an orten stehen wo sich kinder aufhalten.

lg

jana

Beitrag von olya76 11.09.08 - 19:59 Uhr

wieso hat sie denn falsch gehandelt, sie hat doch die notrufzentrale angerufen? wenigstens das hat sie richtig gemacht.

Beitrag von steffi7j 11.09.08 - 20:27 Uhr

Hallo!

Also bei uns gilt auch, erst helfen, dann Eltern anrufen! Aber solche Beeren haben da wirklich nichts zu suchen!

LG Steffi

Beitrag von arienne41 11.09.08 - 20:28 Uhr

Hallo

1. Ich würde davon ausgehen das die Dinger ungiftig sind da sie im Kiga stehen.

Denn die Gärtner sind ja wohl nicht ganz blöd.


2. Wieso hast du deinem Kind nicht beigebracht das man Beeren die man nicht kennt niemals essen darf.

3. Die Erzieherin hat richtig gehandelt.

Gruß Arienne

Beitrag von leni09 11.09.08 - 22:35 Uhr

Kurzer Beitrag zu: so blöd sind Gärtner nicht.
Mein Mann ist selber einer und regt sich tierisch darüber auf, wenn er giftige Planzen in Gs oder Kiga sieht. Leider ist das sehr häufig der Fall. Erzieher der Gärtner sind dafür nicht verantwortlich, sondern die Stadtverwaltung (BZW Gartenbaureferat). Die denken oft nicht nach und eigentlich ist es ihnen egal. Wenn es mal auffliegt, dann gibt sich die SV ahnungslos (sind auch verantwortlich für die Entfernung dieser, da können Erzieher und andere Gärtner (Pflege) nichts machen).

Beitrag von justinjoel2003 11.09.08 - 20:28 Uhr

hallo

wieso hat sie falsch gehandelt, ist doch wohl logisch das man erstmal die giftnotzentrale anruft ist doch genau so was ist wenn dein sohn sich nen bei gebrochen hat und die nicht erst den notarzt rufen sondern erstmal versuchen dich anzurufen und dich vielleicht nicht erreichen? und dann erst den notarzt da vergehen doch auch minuten....

ich finde nicht das sie die aufsichtpflicht verletzt hat, ich selbst arbeit in einer kita und weist du wie schwirig es ist 52 kinder zu beobachten auch wenn es mehrere erzieher sind... das geliengt uns auch nicht... das in der kita solche beeren büsche stehen ist nicht okay das stimmt weil man weis was passieren kann.....

was du tun kannst dich an die kitaleitung wenden und hoffen das man diesen busch entfernt, oder willst du sie anscheißen das sie erst die notrufzentrale und dann dich informiert hast....

lg torti

Beitrag von pampersbomber-04 11.09.08 - 21:00 Uhr

für alle die hier so gut bescheid wissen, der *vogelbeerbaum-strauch* steht im abgezäunten angrenzenden grundstück des nachbarn der kita. ok?
bis dahin klar ??
leider wachsen da ein paar zweige hinüber in die kita, jetzt wurde der besitzer aufgefordert, den busch so zu schneiden das dieser nicht hinüber in die kita ragt.
und im übrigen, an die klugscheißerin die da sagte, " man sagt doch dem kind, das man solche beeren nicht essen darf".#klatsch
Hallo ?? sagst du nicht auch, iss nicht soviel schokolade und das kind ist diese dann heimlich ??
also manche sind hier so tief-fliegend, das ich mich echt entschuldigen muss, diese frage überhaupt in das forum gestellt zu haben. in diesem sinne, wird nicht wieder vorkommen. sorry !!
unterhaltet euch dann lieber über vollgeschißene windeln und kinder die mit vier noch am daumen nuckeln.#contra
ich geh wieder in das forum für väter, sind ja eh die besseren elternteile. so und nun zehackt und zerfleischt mich:-[ #bla #bla #bla

Beitrag von jubeltrubel 11.09.08 - 21:44 Uhr

du bist net ganz sauber, der hammer... :-)

Beitrag von bibabutzefrau 11.09.08 - 21:56 Uhr

#kratz#schwitz#augen#contra#gruebel#schock

au weia der hahn legt keine Eier!

wasn bei dir los...?

les dein Ausgangsposting nochmal und wunder dich nicht dass du solche Antworten bekommen hast!

Beitrag von lollylolly 11.09.08 - 22:03 Uhr

werd erwachsen... oder bist du deinem kind gegebüber auch ao agressiv und höchst unreif?

ich hoffe doch wohl nicht.

Beitrag von arienne41 11.09.08 - 23:53 Uhr

Hallo

Ich erklärte meinem Kind natürlich warum er unbekannte Beeren nicht essen darf.

Na wenn du das nicht gemacht hast solltest du es nachholen.

Schokolade ist nicht giftig und das weiß mein Kind.

Na ja ob du so gut als Vater bist ? weiß ich nicht.

Das die Beeren auf einem anderen Grundstück stehen hättest du schreiben sollen.

Mein Gott wie blöd

Beitrag von nisivogel2604 12.09.08 - 08:01 Uhr

Was wolltest du denn hören??? Böse, böse Erzieherin oder wie???

Man sollte Kindern nicht nur erklären, dass man solche Sachen nicht essen darf, sondern auch warum. Meine 2,5 jährige weiß das. Und zwischen wilden Beeren und Schokolade können Kinder i.d.R unterscheiden.

Gruß,
Denise

Ps: dein Umgangston lässt sehr zu wünschen übrig

Beitrag von trollmama 12.09.08 - 09:09 Uhr

Wenn ich hier Deinen Beitrag mit Deiner Ausdrucksweise lese, dann wird mir schlagartig klar, warum Dein Sohn mit 4 Jahren von Dir noch nicht gelernt hat, daß man von Bäumen/Sträuchern nicht irgendwelche Beeren abpflückt und sie ißt!
Ach ja, Dein Thread ist der einer 13-jährigen pubertierenden Göre würdig und nicht der eines erwachsenen 41-jährigen Vaters!

Beitrag von erdbeerblond 12.09.08 - 09:41 Uhr

Hast wohl zuviel Vogelbeeren zum Frühstück gegessen. Das schlägt auf's Gehirn, ist aber( leider) irreperabel.

Beitrag von gaku 12.09.08 - 13:01 Uhr

Wenn ich meinem Kind sage, daß es nicht soviel Schokolade essen soll, dann ist es die bestimmt nicht heimlich.


Mary

Beitrag von pampersbomber-04 12.09.08 - 21:35 Uhr

wenn ihr dämlichen hühner, eine ahnung hättet, wie blöd und naiv ihr eigentlich seit, würde keines von euch mehr hier gaggern.#gaehn

Beitrag von lollylolly 12.09.08 - 21:54 Uhr

kleiner tip.

langsam machst du dich immer mehr lächerlich ;)

es gibt viele hühner da geb ich dir recht.


aber besser ein gackerndes huhn als ein primitiver, naiver und unterbemittelter mensch... der auch noch ein kind hat.

arbeite an dir.... FÜR dein kind!

Beitrag von wolfsblume 13.09.08 - 08:11 Uhr

Man,man man hat deine Frau Dich nicht rangelassen oder warum bis Du so frustriert? Mehr fällt mir zu so einem hohlen Geschreibsel nicht ein, als das Du unter Samenstau leidest. Bekannterweise sitzt das Hirn bei Männern ja in den tieferen Gegenden(damit Du es raffst und kein Lexica zum nachschlagen brauchst, ich meine dir Hose)

Beitrag von pampersbomber-04 13.09.08 - 21:07 Uhr

Mädchen,mädchen hast Du aber Probleme mit der Deutschen Rechtschreibung von der Grammatik mal ganz abgesehen.
Deine armen Kinder, die bekommen soviel Blödheit vererbt. Traurig#schmoll Wer im Glashaus sitzt......#wolke

Beitrag von lollylolly 11.09.08 - 22:01 Uhr

also ich denke hier bist DU gefragt.

meine tochter (gerade 4) weiß seit einem Jahr das man niemals irgendwelche Beeren oder sonst etwas essen darf.
sie MUSS immer vorher fragen (himbeeren und co darf sie dann natürlich essen)
habe ihr erklärt das es beeren gibt die für menschen gaaaanz giftig sind.

Ich bin mir sicher das meine Tochter keine Beeren von einem busch/strauch essen würde.

also, dein kind ist alt genug... du musst ihn schon sagen das er sowas nicht essen darf. er kann nicht überall zu 100% beaufsichtigt werden.

Beitrag von schwarzbaer 12.09.08 - 08:33 Uhr

vogelbeeren haben einen sehr hohen Vitamin C Gehalt und sind sehr gesund. Es gibt übrigens sogar Bestimmungen, daß in Kitagärten keine giftigen Pflanzen stehen dürfen - also keine Panik.

Und die Erzieherin hat doch richtig gehandelt, sie wusste nicht, ob die Beeren giftig sind (hätte sie aber wissen können, meine einzige Kritik) hat den Giftnotruf angerufen - alles ist gut. Was erwartest Du? Wenn 1 Erzieherin für 20 Kinder verantwortlich ist, kann sie ihre Augen nicht überall haben. Alternative wäre, daß die Kinder gar nicht mehr rausgehen, weil die Aufsicht nicht gewährleistet ist - willst Du das?
Lässt Du Deion Kind nicht auch mal auf dem Spielplatz rennen? Da kann sowas doch genauso passieren...

Gruß, schwarzbaer

Beitrag von tammyli 12.09.08 - 09:50 Uhr

Hallo, also ich denke Ihr solltet das im Kindergarten nochmals besprechen. Das der Strauch erst jetz zurückgeschnitten wird ist zwar spät, aber gut so.

Schade das Dich hier einige Damen gleich so angegangen haben. Ich fand Dein Posting ganz normal.

Unmöglich, Aber eben Urbia :O). Hier bekommst Du nur Beifall wenn Schnuckihasimausi sein erstes Würstchen in sein Töpfchen hat fallen lassen. :-p

Was ich früher angestellt habe, obwohl ich es nicht durfte #schein.

  • 1
  • 2