Wir bekommen ein Riesenbaby! Kann ich...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wolke151181 11.09.08 - 20:47 Uhr

Guten Abend liebe Mitschwangeren!

Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch, aber laut den Messungen der Ärzte ist unsere Maus schon so groß!

KU 35,4
AU 31,4
FL 7,8 #schock

Gewicht ca. 3300g
Geschätzte Länge 54 cm

Ich bin heute bei 36+6 und mach mir jetzt echt tierisch in die Hosen, dass es ein Riesenbaby wird!

Kann ich von meinem Fa verlangen sie schon ein bis zwei Wochen eher zu holen?

Ich schleppe eine Mordskugel mit mir herum, kann mich nicht mal mehr richtig schlafenlegen, weil alles tierisch weh tut. Ein Bauchmuskel ist schon angerissen und meine Bänder und Sehnen sind total am Ende. Mein Fa sagt dazu nur, ich soll Paracetamol einnehmen!


Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?
Was meint ihr dazu?


LG, Claudia

Beitrag von brautjungfer 11.09.08 - 20:57 Uhr

laß dich von der Messung nicht verrückt machen, die sind meist ungenau.
ich würde meinem Kind die Zeit lassen die es braucht

Beitrag von alyaa 11.09.08 - 21:00 Uhr

hiho,

mach dir mal keine sorgen... die messergebnisse stimmen fast nie... bei meiner tochter wurde gesagt das sie zur entbindung 4kg wiegen wird...hahaha, nix war nur magere 3325g^^
bei meiner freundin würde sich auch um 600g verschätzt!

in dem sinne...mach dir keine sorgen!

Beitrag von bunny2204 11.09.08 - 21:02 Uhr

Huhu,

so genau ist die Messung nicht...wenn du es holen lassen willst (per KS) dann wird das etwa 10 Tage vor ET gemacht - aber dann ist es auch egal wie gross das Kind ist.

Eine Einleitung aus diesem Grund würde man bei uns im KH nicht machen. Die Messung sind +/- 800 g...und das ist eine ganze Menge.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von bluethunder31w 11.09.08 - 21:02 Uhr

huhu

lass dich durch die ganzen messungen nicht ins boxhorn jagen,das sind alles nur schätzungswerte und nicht aussagekräftig.

lg

Beitrag von redflorian 11.09.08 - 21:02 Uhr

Hallo Claudia.

Mach dich nicht verrückt, das sind alles Werte die sich auf mm beziehen. Ich hatte auch einen rießigen Bauch ( 1,25m Umfang) und mir wurde gesagt dass mein Baby über 4kg hat, aber am Ende wog die Maus nur 3015g und war 49cm groß.

Bleib cool und freu dich auf die kommenden Monate.

Lg Steffi mit Laura im Arm

Beitrag von tassima78 11.09.08 - 21:02 Uhr

Hallo,
hatte ähnliche Werte wie Du von und die Ärzte haben echt exakt geschallt.
Eine woche vor Termin hatte ich beim US ca.4200gr. und meine FA schickte mich ins Kh um event. einzuleiten.
Die im KH haben dann nochmal geschallt und ähnliche Werte erhalten.
Tja am nächsten tag wurde eingeleitet und kurz darauf hatte ich meine kleine Speckbohne im Arm mit 53 cm und 4290 gramm.
Die Geburt war super aber ich war froh das eine woche vorher eingeleitet wurde wer weiss wie gross er sonst noch geworden wäre und dann hätte es laut den Ärzten Probleme bei der Geburt geben können.
Lieben Gruss Tassi78;-)

Beitrag von zirkushasi 11.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo,
die Schätzungen können locker um 1 kg (in beide Richtungen) abweichen. Moritz wurde auch 2 Wochen vor der Geburt auf 4 kg geschätzt und kam dann mit Tagen Verspätung und 3570 g und alles normale Größen zur Welt.

Also keine Panik...
lg zirkushasi

Beitrag von haiatem 11.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo Claudia !
Ganz doll #liebdrueck , geht mir genauso, bei mir heisst es sogar wird ein 4000 Gramm Baby.
Hatte auch schon einen Einleitungsversuch aber wegen einer Gestose, der schlug aber nicht an ! Ich habe mich eigentlich innerlich gefreut, weil ich eigentlich Angst habe wegen der Babygrösse. Und mein Bauch ist auch super riesig und bekomme überall dumme Sprüche zu hören.#aerger#aerger#aerger
So und nun bin ich schon über Termin und werd wohl warten müssen, Ärzte machen nichts, weil sich am Muttermund noch nichts tut.:-[
Kann dich gut verstehen.
Aber bei meinem ersten hiess es auch es wird ein Grosses Kind und er kam mit 3450 Gramm und 53 cm auf die Welt, was ganz ok war.
LG Heike

Beitrag von teedey 11.09.08 - 21:14 Uhr

mach dich nicht verrückt!!#liebdrueck

mein großer wurde auf 49cm und 2700g geschätzt. (einen tag vor der entbindung) er hatte dan aber stolze 56cm und wog 3555g!

mein kleiner war ein frühchen und sollte in der 36.ssw schon 52cm und 4000g haben. 2 tage später kam er mit 49cm und 3300 g auf die welt. gut, ich möchte nicht wissen, was er nach den 4 wochen, die er eigentlich noch bleiben sollte zugenommen hätte, aber was die ärzte schätzen ist oft recht weit weg vom eigentlichen.

sei ganz lieb gegrüßt!! steffi

Beitrag von kati543 11.09.08 - 21:15 Uhr

Ein KU von 35 ist eher klein als groß. Der US ist sowieso extrem ungenau. Die Größe des Bauchs hat nichts mit der Größe des Kindes zu tun.

Beitrag von wolke151181 11.09.08 - 22:28 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Vielen herzlichen Dank für eure Antworten! Meinem Mann ist glaub ich gerade ein Stein von Herzen gefallen. :-D

Ich will meinem Spatzl auch die Zeit geben, die sie noch braucht in meinem Bauchi. Aber wir hatten einfach viel Zeit zum Nachdenken. Und da war dann schon die Angst da.

Ich werd mal ganz offen mit meinem FA des Vertrauens sprechen, was er dazu meint. Und solang ich es noch aushalten kann, wird die Kleine ihr All-Incl-Paket nicht aufgeben müssen ;-).


Wünsch euch noch ne schöne Nacht und einen Tollen Start ins Wochenende!


LG Claudia

Beitrag von plda0011 11.09.08 - 22:34 Uhr

Angerissener Bauchmuskel würde mich auch nervös machen, aber die Aussicht auf ein großes Baby?
Wieviel wächst das denn jetzt noch?

Also mein Sohn war genau vier Kilo schwer bei der Geburt und kam mir eigentlich ganz richtig vor. Zugegeben, da hat es auch nicht geklappt mit der spontanen Geburt, aber das lag daran, dass der Kopf schief lag, nicht dass er zu groß war.

Bei der letzten Vorsorgeuntersuchung schätzte die Hebamme mein zweites Kind auch auf die Größe. Eher sogar mehr meinte sie. Ich hoffe trotzdem, dass es diesmal "normal" klappt.

Allerdings geht's mir ansonsten ganz gut. Meine riesen Kugel macht nicht so viel Ärger, nur den Alltag etwas beschwerlicher...

Wenn es dir wirklich so schlecht geht, kannst du zumindest um nen KS bitten, vielleicht klappt es ja. Inzwischen sind ja Wunsch-KS auch nirgends mehr ein Problem, wieso dann nicht auch weil es einem schlecht geht?!?!?

lg
Dagmar

Beitrag von wolke151181 11.09.08 - 22:44 Uhr

Hallo Dagmar!

Glaub für einen Wunsch-KS ist es doch auch noch zu früh, oder? Ich hatte eigentlich vor zu stillen, nur wenn Jana noch nicht so viel Kraft hat, dann wird das wohl nix werden.

Ich hab mir Termine für Akupunktur geben lassen gegen meine Rückenbeschwerden, meine Wassereinlagerungen und gegen meinen Bluthochdruck (170/120), das wirkt sich seit heute erst positiv aus. Nur hab ich eben auch Angst, dass ich nicht richtig pressen kann mit dem verletzten Muskel. Da hilft nichts außer Schmerzmittel und ruhig verhalten.

Weißt du, es ist so ein Für und Wider.

Ich drück dir die Daumen für eine tolle, natürliche Geburt. Nun, du hast ja nicht mehr so lang wie ich. :-D


GLG Claudia

Beitrag von felix2006 12.09.08 - 08:33 Uhr

Hallo Wolke,

keine Panik, mein FA meinte auch vor ca. 4 Wochen, dass unser Mini ca. 2900 g und 49 cm groß ist. Hab mir dann auch echt Gedanken gemacht und bin Treppengelaufen, weil ich dachte, so kommen schneller Wehen.

Das einzige was es gebracht hat, war ich hab fast keine Luft mehr bekommen :-)). Nimms wie`s kommt, und die Messungen sind auch nur ca Angaben. Hauptsache Dein Mini ist Gesund und munter. Mein FA meinte auch, dass es ganz normal entwickelt ist und die größeren Kinder weniger Anfällig für Infektionen und Gelbsucht sind.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen und wünsch Dir noch eine schönen Rest SS.

LG Corinna 38+1

Beitrag von tara-india 12.09.08 - 09:27 Uhr

Hallo Claudia

lass dich da nicht verrückt machen. Bei meinem ersten Sohn war ich kurz vor Entbindung im KH zur Kontrolle weil meine FÄ im Urlaub war. Da meinte der Arzt auch: Oh Gott das ist ja ein Riesenbaby mindestens 4000-4300 gramm.
Aber er meinte sie haben ja ein breiters Becken das passt.
Als mein "Rießenbaby"dann ankam wog er 3700gramm und war 53cm groß

Also keine Panik
LG Tara