Mett

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bottroperin1987 11.09.08 - 21:27 Uhr

wie sieht es aus mit mett.. darf man es essen oder lieber nicht..? was kann alles passieren..? ich esse so gar kein fleisch mehr ekel mich davor auch kein fisch und kein geflügel..
aber hatte sooooo ein berdürfnis nach einem mett brötchen das ich es auch gegessen habe.. ist das nun schlimm???

danke für eure antworten#blume



Sandra & #stern 20SSW

Beitrag von fynnie05 11.09.08 - 21:28 Uhr

hattest du schon toxo? wenn nein: finger weg, ist ja rohes fleisch.
ich hatte toxo schon und habs auch lieber gelassen.

Beitrag von little--star 11.09.08 - 21:29 Uhr

alles was roh ist, auch schinken, lachs, salami usw. ist ABSOLUT tabu. und zwar nicht nur, wenn du noch keine toxo hattest. das kann auch alles mögliche andere übertragen an bakterien usw....

Beitrag von swangard 11.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo Sandra,

Mett ist rohes Fleisch. Das sollte man meiden.
Gerade Mett, das ja leicht verderblich ist (große Oberfläche, das bedeutet große Angriffsfläche für Bakterien, Schimmelpilze...) sollte man gar nicht in der SS essen.

Es wird dir jetzt nach einem Brötchen wahrscheinlich nichts passieren, aber ich würde an deiner Stelle keine rohen Fleischprodukte mehr essen. Das gleiche gilt natürlich auch für rohe Fischprodukte oder Rohmilchkäse.

Alles, was verarbeitet wurde (pasteurisiert, gebraten, gekocht...) ist nicht gefährlich.

Viele Grüße,
Judith

Beitrag von bottroperin1987 11.09.08 - 21:36 Uhr

was soll denn toxo´s sein? wann kann ich das testen? hab ich da was nicht mitbekommen beim fa?

Beitrag von e-milia 11.09.08 - 22:45 Uhr

Hallo.
Das ist der Toxoplasmose-Test.

Toxoplasmose ist eine Infektion mit Parasiten, die vor allem durch Katzenkot und rohes Fleisch übertragen wird.

80% aller Menschen haben sich aber bereits schon einmal im Leben unbemerkt damit angesteckt (erkältungsähnliche Symptome) und haben daher eine Immunität, die auch den Fetus schütz.
Ob du die Antikörper im Blut hast, kannst du durch deinen FA testen lassen. Kostet meistens zwischen 25 und 35 Euro.

Solltest du nicht immun sein, kannst du dich durch rohes Fleisch essen etc. damit anstecken und riskierst damit, dass dein Kind ernsthaft schaden nimmt.

Also lass es besser testen, es lohnt sich. Denn dann gibts wieder ohne Bedenken Salami und Schinken. #mampf

Liebe Grüße und guten Appetit

Beitrag von sunflower.1976 11.09.08 - 23:36 Uhr

Hallo!

Mett ist nicht nur in Bezug auf Toxoplasmose riskant. Es können sich auch Listeriose-Erreger schnell ausbreiten und die sind für´s Kind gefährlich.

Es wird nicht gleich was passiert sein, aber ehrlich gesagt...ich wäre vorsichtig.

LG Silvia

Beitrag von lucyfe 12.09.08 - 07:03 Uhr

Mett ist geräuchert und deswegen nicht gefährlicher als ne Salami oder ähnliches. Aber Hackfleischbrötchen wäre wegen Toxo wie beschrieben riskant.

lG
Lucyfe, 17.SSW