Ermahnen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cat73 11.09.08 - 21:42 Uhr

Hallo Ihr.

Hätte gerne mal eure Meinung!?
Unser Sohn ist im August grade 1 Jahr geworden und was er im Moment gerne macht ist "schlagen". Gerade wenn man ihn ermahnt am besten nochmal nachsetzen. Würdet ihr generell auch sagen das ein Kind mit 1 Jahr weiß was er da tut?? Normalerweise hört er gut auf ein NEIN wenn er z.B. nicht an den CD-Player darf. Könnte er ein Klaps auf die Finger falsch verstehen, oder versteht er den überhaupt??
Danke für eure Antworten, würdet mir echt helfen.

LG

Beitrag von kleinmaxi1 11.09.08 - 21:44 Uhr

Nein, nicht klapsen, sondern immer wieder erklären das es falsch ist.

Mehr kannst du nicht machen. Er versteht noch nicht, das hauen böse ist und muss dies erst lernen ;-)

knuddels KiKi

Beitrag von cat73 14.09.08 - 15:22 Uhr

:-)Danke schön.

Beitrag von rose1980 11.09.08 - 21:56 Uhr

Huhu

Nein ein Klaps auf die Finger bringt da überhaupt nichts.
Wenn du ihn klapst dann meint er so kann man erreichen was man will, und wird weiter um sich schlagen.

Immer wieder ermahnen, und wenn er schlägt halt ihm die Hände fest, und sag "Nein das darf man nicht"

LG und viel Glück :-)
Tanja

Beitrag von bine3002 11.09.08 - 21:59 Uhr

Er weiß noch lange nicht, was er tut. Er probiert es gerade aus.

Ein Klaps auf die Finger im Zusammenhang damit, dass Du ihm ja das Schlagen abgewöhnen möchtest, ist für ihn absolut nicht zu verstehen. Du darfst schlagen, er aber nicht? Wenn er schlägt, wird er geschlagen... häh? Das versteht er nicht.

Ermahne ihn, gib ihm eine Auszeit, wenn er es übertreibt, aber haue ihn niemals. Das ist eine unsichtbare Grenze, die man niemals - bei keinem Menschen - übertreten sollte.

Schlagen, schubsen, treten, kratzen und beissen werden dich noch lange begleiten und sind, selbst, wenn sie bewusst eingesetzt werden (so ab dem 2. Geburttag) völlig normal in der kindlichen Entwicklung. Nicht schön, aber normal.

Versuch ihm immmer zu sagen, was er stattdessen tun soll, anstatt zu sagen "Nicht hauen!" Sag also z. B.: "Sag laut nein, wenn Du etwas nicht willst!" oder "Geh weg, wenn das Kind dich immer ärgert!"

Beitrag von cat73 14.09.08 - 15:24 Uhr

Hast Recht, danke.

Beitrag von pueppchen- 11.09.08 - 22:13 Uhr

huhu cat73,
na, das mit dem Klappsen ist doch so:
Wenn du dem Kleinen einen Klaps gibst, lernt er ja erst, das man so was machen kann. Er versteht nicht, warum und was das soll und damit auch nicht, dass das die Konsequenz für sein Fehlverhalten sein soll.
Ich würde eher so reagieren:

Schlagendes Händchen aufhalten, Kind umdrehen und versuchen ihn mit nem Spielzeug abzulenken.

Kostet Zeit und Nerven und wirst es wohl öfter versuchen müssen aber mit der Zeit wird er das wohl wieder vergessen, wenn keiner mehr irgendwen haut.
Schimpfen und erklären wird bestimmt noch nix bringen.

Wünsch Dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen!! :)

LG
pueppchen-