kind kommt nicht da mit klar, dass mama jetzt arbeiten geht

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von heidel 11.09.08 - 22:03 Uhr

hallo,
ich war 3 jahre in der elternzeit zu hause. jetzt gehe ich seit 6 wochen wieder arbeiten und daniel kommt nicht damit klar. ich bringe ihn morgens um 7.30 uhr in den kindergarten und hole ihn um 15.30 uhr wieder ab. schon beim aufstehen fängt das theater an "mama nicht gehen, mama nicht duschen, mama, mama" und dabei kullern die tränen. ich dachte immer, na ja, dass sind umstellungsprobleme das wird schon, aber es wird eher schlimmer statt besser. sogar die erzieherinnen haben mir mitgeteilt, dass sie daniel nicht wiedererkennen. er wäre richtig verstört und hätte ständig durchhänger. dazu kommt noch, dass daniel wegen sprachentwicklungsverzögerung logopädie braucht, ich aber die erst um 16.30 uhr wahrnehmen kann und da ist daniel so müde, dass er beinah einschläft. ich bin alleinerziehend und weiß nicht, was ich machen soll. am liebsten wäre es mir, mein arbeitgeber würde mir kündigen und ich könnte auf einen minijob 3 x die woche arbeiten gehen. aber das macht mein arbeitgeber nicht. es ist eine zeitarbeitsfirma und ich verdiene nur 400 euro + 100 euro fahrgeld für 20 std/woche. ich bin aber bei einem großen kunden angestellt und mit dem will es sich die zeitarbeitsfirma nicht verderben und was das arbeitsamt dazu sagt, wage ich mir gar nicht auszumalen. jetzt ist daniel richtig krank geworden und der arzt vom notdienst meinte, ich solle morgen daheim bleiben. ich weiß einfach nicht, wie ich jetzt aus dieser vertrackten lage rauskomme.
gruß
sylvia

Beitrag von rine74 11.09.08 - 22:09 Uhr

kind krank ist kind krank dann ab moregn zum KIA und ne Bescheinigung holen, ach ja und nicht vergessen es dem AG mitzuteilen.

Mal ein Tipp, wenn es machbar ist nimm deinen Kleinen doch mal mit zur Arbeit oder zeig deine Arbeit zumindest von drausen, dann merkt er das das nix schlimmes ist .

Vielleicht verkraftet er es so besser.

LG Rine74

Gute Besserung für den Kleinen Mann

Beitrag von dore1977 11.09.08 - 22:20 Uhr

Hallo,

als erstes gute Besserung für Deinen Lütten. Bleib zu Hause wie meine Vorschreiberin Dir schon geraten hat.

Was hast Du den für doofe Arbeitszeiten das Dein Kleiner bei einem Halbtagsjob den ganzen Tag im im Kiga bleiben muss?

Meine Tochter ist 5,5 Jahre alt und ich arbeite erst seit 6 Wochen wieder und meine Tochter hatte jetzt schon große Probleme das Mama wieder arbeiten geht. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie das mit etwas über 3 Jahren gewesen wäre.

Eine wirkliche Lösung für Dein Problem habe ich auch nicht. Wen es bei Deinem Arbeitgeber nicht geht wäre es vielleicht möglich Dir einen neuen Job zu suchen ? Bzw einen neuen 400E Job.

Lg dore

Beitrag von heidel 11.09.08 - 22:26 Uhr

hallo,
ich arbeite von 9 bis 14 uhr, habe 15 minuten pause und offenbar konnte die zeitarbeitsfirma keinen vertrag über 4,45 std am tag ausschreiben, d.h. ich mache jeden tag 45 minuten plus. weil meine arbeitsstelle 30 km entfernt ist, muss ich um 7.50 uhr losfahren, wenn ich um 14 uhr feierabend habe, wird es 15.15/15.30 uhr bis ich am kiga ankomme.
und ich verdiene bei 20 std/woche nur 400 euro netto + fahrtkosten, ich bekomme nämlich nur 6,53 euro/stunde, also noch weniger arbeiten, würde sich bei dieser zeitarabeitsfirma nicht lohnen, weil dann käme ich auf ca. 200-250 euro im monat.
gruß
sylvia

Beitrag von dore1977 11.09.08 - 22:34 Uhr


Hallo,

ich glaube Du brauchst dingend einen neuen Job. Versteh ich das richtig das Du Deiner Firma jeden Tag 45 Minuten schenkst ????
lg dore

Beitrag von heidel 11.09.08 - 22:42 Uhr

hallo,
also bezahlt bekomme ich es erst ab 250 stunden, aber ich kann freizeit dafür nehmen. also mit etwas mehr als einer woche hätte ich einen tag frei.
ansonsten hätte ich liebend gern einen anderen job.
gruß
sylvia

Beitrag von dore1977 11.09.08 - 22:45 Uhr

das glaube ich Dir gern #liebdrueck

dore

Beitrag von heidel 11.09.08 - 22:51 Uhr

hallo,
das ist lieb von dir. es heißt zwar, ich kann dafür ausgleich nehmen, aber als mal nachfragte, ob ich wohl am samstag eine std früher gehen kann, weil ich auf einen kinderflohmarkt wollte um daniel für den winter neu einzukleiden, hieß es gleich, wann ich denn die std nacharbeiten würde. es scheint also so, als müsste man seinen ausgleich schon mehrere wochen im voraus wissen, jedenfalls haben mir die 14 tage nicht ausgereicht um eine std früher gehen zu können.
ich bereue es ehrlich, den arbeitsvertag unterschrieben zu haben, das klingt jetzt zwar blöd, aber als alg 1 empfängerin hatte ich 100 euro im monat mehr und hatte nicht diese lange fahrtzeit jeden tag.
sylvia

Beitrag von yvonnechen72 12.09.08 - 06:39 Uhr

Hallo,

nein, das klingt gar nicht blöd.
Sieh bloß zu, dass du einen anderen Job bekommst.
Das dürfte doch bei einem 400-Euro-Job nicht so schwer sein.

LG Yvonne

Beitrag von ichclaudia 12.09.08 - 10:34 Uhr

Hallo,

stimmt schon, dass 400,00 EUR Jobs eigentlich immer zu finden sind, aber dann ist sie auch nicht krankenversichert....

lg

Beitrag von yvonnechen72 12.09.08 - 12:44 Uhr

Echt nicht???#schock
Ich hab mich damit noch nie befaßt.Arbeite jetzt zwar selber auf 400-Euro-Basis, aber im Rahmen der Elternzeit.

Müsste sie sich dann freiwillig versichern?Lohnt sich da gar nicht mehr arbeiten zu gehen.

LG Yvonne

Beitrag von heidel 12.09.08 - 13:17 Uhr

hallo,
das hab ich auch nicht gewusst. man muss dann also zum jobcenter gehen und die kosten für die krankenversicherung beantragen?
gruß
sylvia

Beitrag von mannu 13.09.08 - 12:49 Uhr

Das ist ja eben das Problem.

Je später die Kinder damit vertraut gemacht werden, desto schwerer haben sie es...

Mein Sohn kennt das nicht anders seit er 10 Monate alt ist und ich gehe 30h/Woche arbeiten.

Er hat absolut KEIN Problem damit weil es für ihn normal ist...

Je später desto schwieriger.

Beitrag von manavgat 12.09.08 - 09:48 Uhr

Für mehr als 80 Std bekommst Du 400 Euro brutto????

oder wie?

Ich würde mich krankschreiben lassen für eine Woche damit ihr 2 Euch mal sortiert und danach eine Mutter-Kind-Kur beantragen. Manchmal geht das ganz schnell. Die geht 3 Wochen (der AG muss das Gehalt weiter zahlen) und in dringenden Fällen wird auch mal noch 2 Wochen verlängert.

Setz Dich nicht so unter Druck. Ich denke, es überträgt sich auf das Kind. Bei 20 Std. die Woche bist Du erst um 16.30 in der Lage einen Termin wahrzunehmen? Das kann doch nicht sein!

Überstunden bei der Zeitarbeit können vom AG nicht verlangt werden!

Gruß

Manavgat

Beitrag von heidel 12.09.08 - 13:11 Uhr

hallo,
nein, 400 euro netto. ich verdiene 520 euro brutto hat mir der mann von der zeitarbeitsfirma ausgerechnet. davon bleiben 398 euro netto + 100 euro fahrkosten, komme ich also auf knapp 500 euro netto. ich wollte 25 std die woche arbeiten, wusste aber nicht, dass ich bei 5 std/tag 15 minuten pause machen muss. ich war erst vor 2 jahren mit daniel in der mutter-kind-kur. ich glaube nicht, dass ich das jetzt schon wieder beantragen kann. außerdem kam ich von der kur total kaputt zurück, weil daniel keine einzige nacht durchgeschlafen hat, nachts stundenlang wach war und einfach viel schwieriger war. er hat nichts gegessen, aber dafür die nacht 4 flaschen milch geleert.
wie ich sagte, habe ich um 14 uhr feierabend. bis ich zum auto gelaufen bin und zu hause bin ist es 15 uhr. der kiga ist 7 km entfernt im nachbarort, wo meine eltern wohnen, es war geplant, dass ich dahin umziehe, habe aber in diesem dorf keine wohnung gefunden. daniel hole ich dann um 15.15/15.30 uhr ab, weil ich von der arbeit gleich durchfahre. bis ich wieder in mannheim bin zur logopädie ist es locker 16.30 uhr.
gruß
sylvia

Beitrag von janamausi 13.09.08 - 20:15 Uhr

Hallo!

Als was bist denn Du bei der Zeitarbeitsfirma angestellt?

Ich arbeite auch über eine Zeitarbeitsfirma, verdiene aber deutlich mehr.

Rechtlich gesehen, kannst Du 6 Std. täglich ohne Pause arbeiten. Wo steht denn, das Du bei 5 Std. Pause machen mußt?

So ganz versehe ich alles nicht. Du bringst deinen Sohn um 7.30 Uhr in den Kiga und holst ihn um 15:30 Uhr wieder ab, arbeitest aber nur 4 Std. am Tag? Was ist mit den restlichen 4 Std. täglich? Gehen die für die Fahrt drauf?

Ich würde versuchen mir eine andere Arbeit zu suchen, weil so rechnet es sich auf keinen Fall! Auch das Du nochmal 7 km zum Kiga fahren mußt rechnet sich nicht. Wenn es absehbar ist, das Du bald dort hinziehst ist es übergangsweise ok, aber nicht langfristig. Das kostet ja auch ein Haufen Spritgeld und da wirst Du mit deinen paar Euros die Du verdienst nicht klarkommen.

LG janamausi

Beitrag von heidel 13.09.08 - 20:24 Uhr

hallo,
bei mir steht nur, dass ich eben im call center arbeite und der call center, bei dem ich eingesetzt bin, macht eben bei 5 std/tag eine pause von 15 minuten. ich bin von 9 uhr bis 14 uhr bei der arbeit. ich muss aber um 8.45 uhr dort sein. also muss ich um 7.50 uhr hier los, da muss daniel aber schon im kiga sein. dann bin ich gegen 8.30 uhr in mannheim, bis ich dann einen parkplatz habe und hingelaufen bin, ist es 8.45 uhr und da muss ich ja da sein. wenn ich um 14 uhr feierabend habe, muss ich auch wieder zum auto laufen und brauche für die heimfahrt nochmals gut 50 minuten. dann fahr ich eben gleich durch und hole daniel gegen 15.15/15.30 uhr vom kiga ab. bis wir dann zu hause sind ist es 16 uhr, mit einkaufen auch mal 16.30/17 uhr. du siehst, es geht nicht anders. ich ärgere mich sehr darüber, dass ich jeden tag so lange außer haus bin und mit einem hungerlohn abgespeist werde und zu allem überfluss, daniel noch darunter leidet.
gruß
sylvia

Beitrag von marion2 12.09.08 - 09:58 Uhr

Hallo,

so einen Arbeitgeber hatte ich auch schon mal. Nö - eigentlich zwei. #kratz Einmal ne Zeitarbeitsfirma mit 4 Buchstaben und einmal einen **#wolke**-Chef. Ersteres AV war auf drei Wochen befristet - das war gut so. Zweiteres hab ich selbst gekündigt - mit Genehmigung vom Arbeitsamt übrigens.

Such dir nen Minijob und kündige oder kündige und such dir nen Minijob.

Den Minijob kannst du suchen, während du dein krankes Kind betreust.

LG Marion

Beitrag von heidel 12.09.08 - 13:14 Uhr

hallo,
wie bekommt man für die kündigung eine genehmigung des arbeitsamtes?
gruß
sylvia

Beitrag von carina65 12.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo,
Ich gehe 8 Std/Woche arbeiten und kriege dafür 400 €/Monat.

In welcher Branche bist du tätig ?

Such dir einen neuen Job, dass ist ausbeutung !

LG Carina

Beitrag von heidel 12.09.08 - 13:15 Uhr

hallo,
im callcenter über eine zeitarbeitsfirma.
gruß
sylvia

Beitrag von mannu 13.09.08 - 12:47 Uhr

Ich gehe 30h/Woche arbeiten und habe netto 700 Euro raus....

Das ist aber normal in meiner Branche und nicht jeder hat so ein Glück.