Er macht es schon wieder

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von so blind??? 12.09.08 - 00:40 Uhr

Also, könnte etwas länger werden ;-)

Anfang letzten Jahres habe ich meinen Freund kennen gelernt und wir sind auch ziemlich schnell zusammen gekommen... Und es gab sofort ein kleines problem wegen seiner Ex. Durch zufall(!) habe ich einen brief an sie gefunden, indem er ihr eröffnete noch Gefühle für sie zu haben und das er Abends auf der Couch sitzt und überlegt einen Fehler gemacht zu haben mit der neuen Beziehung (also unserer). Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden ca ein halbes Jahr getrennt und wir 4-5 Wochen zusammen. Habe ihn natürlich auch drauf angesprochen ohne groß Theater zu machen. Ich wollte einfach nur wissen wodran ich bin usw. Er hat es mir dann mehr oder weniger erklärt und ich hab es einfach mal so hingenommen. Manchmal ist es eben schwer über eine Beziehung hinweg zu kommen, ich hab ihm gesagt das ich ihm Zeit gebe damit er sich über seine Gefühle klar werden kann. Haben uns dann ungefähr eine Woche nicht gesehen, nochmals drüber geredet und er sagte das er mich liebt...

Allerdings kam ein paar Wochen später wieder etwas neues. Ich hatte was in seinem icq-verlauf gesucht (ich hatte damals noch keine eigene addy und ging über seinen namen rein um mit freunden zu chatten). Er hatte eigentlich immer nur männliche Namen drin, aber plötzlich stand da ein weiblicher (es war nicht seine besagt Ex). Na ja, wie das dann oft so ist, siegte bei mir die Neugier und ich habs mir ihr geschriebenes durchgelesen. Es schien eine alte bekannte zu sein für die er mal was empfunden hat und sie anscheinend auch für ihn, aber irgendwie haben sie es nicht geschafft zusammen zu kommen... Und er schrieb dazu fröhlich das es ihm leid täte dass sie es nicht geschafft hätten, das er sie vermisse und der letzte Satz war auch ncoh: ILD von ganzem Herzen dein ***.
Daraufhin war ich natürlich total baff, habe ihn allerdings nicht sofort drauf angesprochen weil ich es ja eigentlich garnicht hätte lesen dürfen. Irgendwann hat er allerdings mit ihr im meinem beisein geschrieben und meinte das wäre nur eine gute Freundin, woraufhin ich ihn gefragt habe seit wann mein einer guten Freundin denn schreibt ILD von ganzem Herzen... Die ersten Sekunden hat er garnichts gesagt und kam dann von wegen nur eine verarsche.

Nach dieser Geschichte hatten wir natürlich erstmal Funkstille. Er wollte nicht einsehen, wie sehr er mich mit dieser (angeblichen) verarschung verletzt hat #heul. Zumal es ja auch nicht das erste mal war, das er einer anderen Frau während unserer Beziehung sagte er habe Gefühle für sie.

Ich weiß bis heute nicht warum, aber auch das habe ich irgendwann einfach so aktzeptiert:-[.

Es ist dann auch knapp ein Jahr lang nichts mehr in dieser Richtung passier, oder er hat es einfach geschickter gemacht und ich habs nicht mitbekommen. Dazu muss ich auch sagen das ich seinen Verlauf nicht mehr durchgelesen hab.
Wir haben mittlerweile eine 5monate alte Tochter und sind eigentlich (in meinen Augen) glücklich. Wir streiten uns zwar auch, aber das gehört irgendwie zu einer Beziehung ;-).

So, nun ist aber ein Gerücht im Umlauf das er mich betrügt und bei mir kamen sofort die 2 Sachen wieder hoch #schmoll. Dadurch konnte ich es einfach nicht lassen und habe im Verlauf nachgeguckt. Wieder eine Dame drin, wo er so Sachen schreibt :-[:-[:-[. Für diese Dame ist er Single, ich hätte mich getrennt und wär jetzt in Italien #kratz. Und er würde so gerne bei ihr sein, anstatt nur mit ihr zu schreiben...

Ich hab ihm diesmal direkt eine Szene gemacht, wie das immer so schön genannt wird. Er kam wieder mit der Ausrede das er doch nur eine Verarschung wäre. Debenbei hab ich auch erfahren das er auf gewissen Seiten angemeldet ist, wo man nicht nur Pornos guckt, sondern auch richtig Kontakte knüpfen kann. #schmoll.


Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Ich hab mir damals geschworen das ich mich trenne, wenn sowas nochmal vorkommt, was ja jetzt passiert ist, allerdings haben wir jetzt ein Kind, aber ich habe auch nicht vor heile Familie zu spielen während er mich eventuell betrügt...

Bräuchte dringend Meinungen, wahrscheinlich helfen sie mir um endlich wach zu werden.

Und tut mir leid das es ein bisschen lang geworden und vielleicht auch unverständlich geschrieben ist.
Aber ich bin wie gesagt sehr durcheinander.
Ich weiß grad wirklich nich wodran ich bin #schmoll. Braucht er einfach nur diesen geistigen Kick oder bin ich wirklich so blind und er hat mich jetzt fast 2 Jahre nur verarscht? #heul#schmoll

Beitrag von zwergenkoenigin21w 12.09.08 - 08:17 Uhr

Hi,

also das klingt übel. Ich persönlich wäre schon weg.

Er scheint Dich ja wirklich für selten dämlich zu halten. Allein das wäre schon ein Trennungsgrund.

Gut, Du kannst jetzt mit ihm reden, bis Du Fusseln am Mund hast und hoffen, dass er sich ändert. Aus eigener Erfahrung habe ich jedoch gelernt, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich solche Menschen ändern.

Was ich nicht verstehe: Warum habt ihr denn nach so kurzer Zeit ein Kind bekommen? Du kanntest ihn doch gar nicht wirklich. Das macht die Sache noch schwieriger. Egal, jetzt sitzt Du in der Tinte und musst sehen, wie ihr da heil rauskommt.

Wie gesagt, ich wäre längst weg.

Viel Glück bei Deiner Entscheidung, wie immer sie ausfällt.

Eins noch: Dein Freund scheint ein Riesenidiot und Kindskopf zu sein.

Sorry, dass konnte ich mir nicht verkneifen. #hicks

LG J.

Beitrag von so blind??? 12.09.08 - 16:30 Uhr

Zu unserer Tochter: Sie war nicht geplant. Ich hatte ein Problem mit der Pille, dieses wurd aber leider erst während der Schwangerschaft festgestellt. Und abtreibung kommt für mich sogesehen nicht in Frage...

Ich habe auch eigentlich nicht vor mir den Mund fuselig zu reden, denn wie du schon sagst, es bringt eh nichts.

Ich glaub einfach das ich mich mit der Entscheidung so schwer tue, weil wir halt ein Kind zusammen haben. Immer dieses hin und her überlegen was denn für die kleine am besten wäre... Hätten wir kein Kind, hätte ich noch am selben Abend meine Sachen gepackt und wäre weg gewesen, aber so...

Ach mensch, ist alles zu verzwickt :-(

Beitrag von weinbergkatze 12.09.08 - 09:06 Uhr

Genau so einen Mann habe ich auch zu hause und genau wie Du bin ich auch.

Mein Mann hat mich so oft angelogen und verletzt, ist mit seiner EX in den Urlaub gefahren (hab ich aber erst nach Jahren rausbekommen), offiziell war er nur mit dem Kind im Urlaub, aber Fotos haben mir dann die Augen geöffnet...
Seine Antwort, als ich ihm eine Szene gemacht habe, war, "Was spielst Du Dich denn jetzt so auf, das ist Jahre her und abgehakt!"
Wir hatten inzwischen selbst ein Kind und da versucht man schon irgendwie "drüber weg" zu sehen...

Es waren soviele kleine Dinge, die immer wieder an mir genagt haben.
Kleine einzelne Dinge, die bei anderen längst zur Trennung geführt hätten, aber ich hab zum einen an das gute in dem Menschen geglaubt und "dass er sich nun endlich ändert..." und zum anderen hatte ich solche Angst vor der Veränderung.

Inzwischen bin ich an dem Punkt, dass ich nicht mehr mit ihm alt werden möchte.
Die Gefühle sind weg und nur die Kids halten mich noch da...

Jetzt will er es nicht einsehen...
kämpft wie ein Stier um uns (natürlich wüßte ich auch wieder nicht wie ernst es ihm ist, weil ich es ja schon so oft gehofft hatte...)
Er hat mich einfach zu oft enttäuscht...

Ich sag immer wieder, ich beneide jeden, der so konsequent einen Schlußstrich ziehen kann, alles andere verlängert nur den Leidensweg...

Du mußt wissen, wie lange Du das noch mitmachen kannst, aber es gibt Menschen, die ändern sich nie!

Ich habe es satt eine oberflächliche Beziehung zu führen, ich will endlich mal wieder tiefe Gefühle und Liebe spüren und vorallem geben.
Das geht aber nicht, wenn man zum Partner kein Vertrauen hat!

Trotzdem, Dir #klee

Beitrag von weinbergkatze 12.09.08 - 09:12 Uhr

Achso, und mein Mann hat auch mal erwähnt, dass ich ja selbst dran schuld sei, wenn er mich immer wieder hintergehen und lügen würde.
Er wisse ja, dass ich eh nicht konsequent bin und einen Schlußstrich ziehe...

KLASSE! #aerger

...eine sehr verletzende Wahrheit! #heul

Damit hat er wohl irgendwo recht, denn wenn er merkt, dass ihm ihm "nur" eine Szene mache, sich anschließend die Wogen glätten und er weiter machen kann wie bisher...

Besser gehts doch kaum!

Beitrag von shalyda 12.09.08 - 10:00 Uhr


Was für ein Arsch.

Nach diesem Spruch hätte ich SOFORT die Klamotten und Kinder gepackt und wäre weg gewesen.

Tzä - unglaublich.

Beitrag von verstehe Dich! 12.09.08 - 09:19 Uhr

Hallo!

Sehr traurige Geschichte.
Ehrlich, der beste Weg für Dich wäre zu gehen........

Du hast ihn mehrmals "verziehen" und er hat nichts aber auch gar nichts daraus gelernt!
Im Gegenteil, er verletzt Dich und hintergeht Dich.
VERTRAUEN könnte ich an Deiner Stelle nicht mehr.
Was ist das für eine Basis?
Wie sehr wird Dein Kind darunter noch leiden?!
Vorallem, achtet Dein Partner Eure Familie in keinster Weise!!!


Denk in Ruhe darüber nach! Wäge ab, was für Dich!!! und Deinem/Eurem Kind am Besten ist....

Alles Gute#liebdrueck

Beitrag von sandra_123 12.09.08 - 10:31 Uhr

Du Arme, das tut mir leid. Vor allem, wenn ein Kind mit dabei ist. Dann ist es sicher schwer eine entsprechende Entscheidung zu treffen.

Ob er Dich betrogen hat oder betrügt, finde ich irgendwie zweitrangig. Hat er es noch nicht getan, fehlte wahrscheinlich die Gelegenheit dazu! Ich denke, er hat zwar Gefühle für Dich, aber anscheinend ist es für ihn nicht die große Liebe. Es sieht so aus, als wäre er einfach noch auf der Suche! Du musst Dich also fragen, ob es das ist was Du möchtest! Und was auch schon geschrieben wurde: Solange Du inkonsequent bist, wird er es immer so weiterlaufen lassen.

Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit mal für 1-2 Wochen zu entfliehen, keinen Kontakt zu haben und Dir genau zu überlegen was Du machst. Besuch ne Freundin, Deine Eltern o.Ä.

LG Sandra

Beitrag von so blind??? 12.09.08 - 16:56 Uhr

Erstmal #danke für eure ganzen Anworten!

Ihr habt noch ein paar Argumente hinzu geworfen...
Was ich auch noch dazu gestehen muss... Ich merke auch langsam das ich meine verzweiflung an der kleinen Maus auslasse. Es ist natürlich nicht so, das ich ihr irgendwie weh tun würde! Aber ich bringe auch nicht die Kraft auf, ihr die geborgenheit zu geben die sie braucht, unter anderem weil sie ein Frühchen ist :-(#heul

Und was ich gestern zu dem Thema Kind vergessen habe. Die kleine kam in der 34ssw, das Fruchtwasser roch nicht so wie es sollte. Fünf Wochen nach der Geburt war ich bei meiner FÄ, weil ich leichtes ziehen im Unterleib hatte und ich mir nicht vorstellen konnte das ich so schnell meine Periode bekomme (der Wochenfluss war noch nicht so lang weg). Sie hat es allerdings als Periodenschmerzen abgetan. Fünf Tage später bin ich dann Abends ins Krankenhaus, da die Schmerzen unerträglich geworden sind und sich über den ganzen Unterleib ausstrahlten, manchmal sogar auf die Oberschenkel. Im KH wurd festgestellt das ich Chlamydien hatte und diese sich überall ausgebreitet hatten...
Als ich nach einer Woche endlich wieder nach Hause durfte bin ich dann zu meiner FÄ und habe sie gefragt woher sowas kommt und warum das während der Ss nich erkannt wurde. Sie hatte in der Frühschwangerschaft einen Test gemacht welcher negativ war. Und diese Chlamydien übertragen sich durch GV #schock. Ich kann sie mir nur bei meinem Freund geholt haben, aber wo hatte er sie her? #kratz.
Er schwört das er nicht Fremdgegangen ist (gut, wär würde das schon zugeben).
Und durch diese Chlamydien kam auch die kleine zu früh...

Spätestens nach dieser Geschichte hätte ich wach werden sollen :-[:-[:-[. Doch ich habe mich abermals von ihm einlullen lassen...

Vielen, vielen dank für eure Anworten! Ich hatte schon gedacht dass ich das alles zu ernst sehe und ich da nicht so viel rein Interpretieren sollte, so nach dem Motto "Appetit holen kann man sich, aber gegessen wird zu Hause". Aber ich lag mit meinem befürchtungen anscheinend doch richtig :-(

Lg

Beitrag von janamausi 12.09.08 - 21:41 Uhr

Hallo!

Chlamydien kann man jahrelang im Körper tragen bevor sie ausbrechen, somit muß dich dein Freund nicht unbedingt betrogen haben.

Wenn Du schon nicht mehr die Kraft hast dich ordentlich um dein Kind zu kümmern, ist es höchste Zeit sich zu trennen! So ein kleines Kind braucht eine starke und glückliche Mama und nicht ein "Nervenbündel". Die Geborgenheit und Sicherheit die Du jetzt deinem Kind gibst, wird es ein Leben lang in sich tragen und wenn Du das nicht kannst, wird dein Kind ein Leben lang das spüren weil ihm etwas fehlt!

Du schreibst zwar, das Du dich längst getrennt hättest wenn ihr kein Kind hättet, aber so recht glauben kann ich es nicht. Warum trennst Du dich dann nicht jetzt für euer Kind! Denn wie schon geschrieben: ein Kind braucht eine starke und glückliche Mutter.

Glaubst Du das dein Mann sich ändert? Ehrlich gesagt glaube ich es nicht! Du hast dich damals als es noch leichter gewesen wäre sich zu trennen, also als ihr noch kein Kind hattet, nicht getrennt, warum solltest Du dich jetzt trennen wo ein Kind da ist, es also noch schwieriger ist sich zu trennen...

LG janamausi