Verzweifelt!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 00:44 Uhr

Hallo ihr lieben,

weis nicht recht wo ich anfangen soll...
seit mein kleiner auf der welt ist geht zwischen mir und meinem Freund "Ex" alles berg ab.
Ich suche bald 9 Monate eine wohnung und finde nichts:-[ mich macht das langsam mürbe... mein Freund will die trennung nicht aber es ist sooo viel passiert... ständig beleidigt er mich und erniedrigt mich, nichts kann ich ihm recht machen und ständig droht er mir den kleinen einfach mit zu nehmen wenn ich ihn verlassen sollte. Ich habe das volle Sorggerecht für ihn.. war in zich beratungstellen aber immer das gleiche: Suchen sie weiter und ich gebe ihnen einen ratgeber über die trennung mit Kind mit, damit das kind danach nicht so leidet:-[ das gibt es doch nicht... ich halte das nicht mehr aus!!!!!!!!!!!! Ich könnte hier noch x zeilen schreiben aber das würde hier den rahmen sprengen! Geht es jemandem ähnlich oder weis mir einen rat? Ich zerbreche daran!

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:27 Uhr

Hallo,
wende dich an ein Frauenhaus.

Gruß pearli

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 01:37 Uhr

Darüber habe ich nachgedacht aber ich werde bisher weder vergewaltigt noch geschlagen...

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:38 Uhr

Auch seelische Leiden werden garantiert dabei berücksichtigt.

Kannst du den Kerl nicht der Wohnung verweisen?

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 01:43 Uhr

maja ich weis nicht wie... habe keine beweise und er tut auch immer auf so unschuldig... wenn er jemandem die schuld gibt dann immer anderen und er bringt das auch noch so glaubwürdig rüber... ich hätte nie gedacht das ein Mensch sich so wandeln kann und er trinkt jeden Abend... bin froh das es ihm heute schlecht geht und er schon im bett ist!#heul

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:45 Uhr

Ab ins Frauenhaus mit dir!

oder zu einer Freundin oder deinen Eltern!

Beitrag von loona1212 12.09.08 - 01:39 Uhr

hallo, kann dich sehr gut verstehen....
liege auch noch wach und weiss nicht, was ich machen soll....mein kerl ist schoooon wieder saufen. der 3. tag diese woche und ich sitze schwanger zu hause. gestern hab ich ihm noch gesagt, das er das nicht ernst meinen kann. bin drauf und dran ihm wenn er kommt den schlüssel abzunehmen und ihn vor die tür zu setzen.?!
ach man..... heul

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:42 Uhr

Ich würde das nicht dulden,geht er denn nicht Arbeiten?

Beitrag von loona1212 12.09.08 - 01:45 Uhr

nein, aber ich gehe noch arbeiten, bin ja erst halb zwölf aus der spätschicht gekommen... und dann das, hab ihm auch nicht hinterhertelefoniert, weil er dann immer so tut das ja alles ganz normal wäre und ich mich doch nicht so anstellen soll

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:46 Uhr

Du bist selber Schuld,er lebt wie die Made im Speck und du duldest das!

Sowas geht mE überhaupt nicht.

Wach auf

Beitrag von loona1212 12.09.08 - 01:53 Uhr

so starke worte von dir! bist du in deiner beziehung auch so überzeugend?

ich weiß ja hast recht, aber wie gesagt, bin in der 21. woche und hab angst allein dazustehen....

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 02:23 Uhr

Ja das bin ich!

Da gibt es für mich keine langen Reden.

Alkohol ist für mich ein Trennungsgrund wo ich nicht zögern würde.

Ich bin auch allein mit Kind gewesen aber sowas hätte ich mir nicht gefallen lassen.





Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 01:47 Uhr

meiner trinkt schon täglich und das auch seit ich schwanger war... manchmal ist er richtig voll und ... man das darf ich garnicht schreiben!!! Er pisselt irgendwo hin... eine zeit dazwischen hat er auch noch mahriuana konnsumiert und er ist 40 jahre wohl bemerkt... jetzt sagt er, ich würde ihn zum alkoholiker machen... Vom rauchen ist er weg... aber manchmal finde ich das schon richtig schade, er bleibt länger wach!

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:48 Uhr

Sorry,aber mit so einem Menschen bekomme ich doch kein Kind.
Da sind Die Probleme doch vorprogramiert.

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 01:53 Uhr

Tja bevor ich Schwanger wurde war alles genau das gegenteil, das hatte sich erst danach gewandelt... hätt ich das vorher gewusst wäre ich nie schwanger geworden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 01:55 Uhr

Das kann ich nicht so ganz glauben,das sich einer vom absluten Traumprinzen in einen stinkenden Frosch verwandelt.

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 02:04 Uhr

Natürlich war nicht immer alles rosig und auch ich habe fehler gemacht aber es lief immer irgendwie... gut ca. 3 monate vor meiner schwangerschaft ist meine Mutter verstorben und das war eine sehr schlimme zeit für mich und auch für ihn. Da lief wirklich einiges aus dem argen aber als ich schwanger war lief es zwischen uns sehr gut und kurz vor der geburt fing es an... erst interessierte er sich wochen lang garnicht für seinen sohn und machte mir die hölle heiß weil ich nicht stillen konte und dann ist er feuer und flamme... bringt ihm sachen bei, wie türen aufmachen, rolladen hoch und runter zeihen und beschwert sich heute warum der kleine nur das mit ihm machen möchte und nix anderes und ich ihm nix beibringe... ich singe mit ihm, schaue bücher, geh ins Kinderturnen ect.... aber ich mache nicht????

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 02:09 Uhr

Ich bekomme doch nur ein Kind von dem Mann den ich Liebe wenn alles Tutti ist,
genau wie ich einen Mann nur dann Heirate wenn ich absolut Glücklich bin und der Himmel voller Geigen hängt.

Wie gesagt wende dich an ein Frauenhaus da wirst du die Hilfe bekommen die du brauchst.

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 02:11 Uhr

Hatte wie gesagt ihn anders erlebt als später und war mir durchaus sicher das er der mann ist... Danke!

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 02:12 Uhr

Es tut mir wahnsinnig leid was mit "euch" passiert aber denk bitte an den Kleinen Zwerg der miterlebt wie seine Mama seelisch kaputt geht.

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 02:19 Uhr

eben weil ich an IHN Denke bin ich so verzweifelt... er hängt sehr an seinem papa aber er lässt sich nicht mal von ihm ins bett bringen, denn wenn er papa sieht, sieht er action und ich hänge mitten drinn!

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 02:26 Uhr

Du willst es nicht verstehen oder?

Ich kann verstehen das der Schritt nicht so leicht ist wie ich das hier Schreibe und ehrlich gesagt war ich in meinem Leben noch nicht in der Situation ich glaube auch nicht das mich jemals in so einer Misere befinden werde aber Du hast Verantwortung für einen kleinen Menschen denk dran.

Man kann sich alles schön Reden !

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 02:34 Uhr

Da gebe ich dir recht und deshalb möchte ich auch gehen ohne wenn und aber. Jedoch meine frage war was habe ich für möglichkeiten und wie gehe ich mit meinem sohn um damit die trennung nicht zu dramatisch für ihn wird... möchte das er so gut es geht raus gehalten wird!

Beitrag von pearl79 12.09.08 - 02:42 Uhr

Ich glaube du kannst dich ans Jugendamt wenden ganz sicher bin ich nicht.

Oder es gibt doch so Seelsorgernummern,vielleicht können sie dir dort weiter helfen.


#klee Viel Glück

Beitrag von sunnyfunny25 12.09.08 - 03:08 Uhr

Danke an das jugendamt wende ich mich sobald ich jemanden erreiche#schmoll dankeschön!!!!

  • 1
  • 2