kurze Frage am Morgen -Blut im Urin-

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jesse1984 12.09.08 - 06:31 Uhr

Hi, ich bin heute 8+5.
Habe heute Mittag um 14.30 Uhr einen FA Termin, weil ich eine Gelbkörperzyste habe, die laut FA schon ziemlich groß ist (an die 3cm). Sie möchte das einfach beobachten.
War das letzte mal vor ner Woche da.
Da war alles top und mir geht es auch gut.
Heute Nacht war ich auf Toilette und habe beim Abputzen festgestellt, dass etwas Blut im Urin ist. War ganz leicht rot eher rosa. Auch nur ein paar Tröpfen.

Heute Morgen war es kaum noch verfärbt. Muss ich mich jetzt verrückt machen, oder reicht es, wenn ich das heute beim Termin um 14.30 Uhr kläre?

Hatte das schon mal jemand von euch?

Beitrag von swety.k 12.09.08 - 06:39 Uhr

Hallo Jesse,

es könnte sein, daß Du ne Blasenentzündung hast. Ich denke, Du kannst damit bis heute nachmittag warten, allerdings solltest Du bis dahin versuchen, gaaaaanz viel zu trinken. Und pack Dir auch ne Wärmflasche auf den Bauch, das schadet dem Baby nicht.

Fröhliche Grüße von Swety mit #baby Jule SSW 28

Beitrag von jesse1984 12.09.08 - 06:42 Uhr

Das mit der Wärmflasche ist auf der Arbeit nicht so einfach....
Aber hat man bei einer Blasenentzündung nicht das berüchtigte "ziehen" beim Wasser lassen.
Ich meine ich hatte ja auch schon die ein oder andere Entzündung.
okay viel trinken.
Wird erledigt.

Was noch dazu kommt, aber ich zähle das nicht zum Blut im Urin, heute ziehen die Mutterbänder mal wieder vom feinsten....

ahhhhhhhhh:-[

Beitrag von hei28 12.09.08 - 07:10 Uhr

Um Gottes Willen !!! Bloß keine Wärmeflasche !!!!

Beitrag von swety.k 12.09.08 - 07:26 Uhr

Was????? Wieso denn das nicht? Das mußt Du mal erklären!

Beitrag von 79sunshine 12.09.08 - 07:46 Uhr

Weil eine Entzündung durch Wärme verstärkt wird.

Bei Entzündungen soll man eigentlich immer kühlen!
(Denn z.b. bei einer Mandelentzündung soll man Eis essen)

Was bei der Blase noch schlechter ist, deswegen bei Blasenentzündungen keine physikalischen Therapien!

LG sunshine

Beitrag von swety.k 12.09.08 - 07:58 Uhr

Ich fürchte, da bist Du falsch informiert. Ich hab sehr oft mit Blasenentzündungen zu tun und alle Ärzte haben mir Wärme empfohlen. Es hat auch immer geholfen.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von 79sunshine 12.09.08 - 08:10 Uhr

Ich hab Dir das geschrieben, was ich in meiner Ausbildung zur Krankenschwester gelernt habe.

Evtl. hilft bei manchen Wärme, aber das hat dann der Arzt zu entscheiden. Definnitiv, macht man bei den meisten Entzündungen mit Wärme was flasch!

Deswegen erst einmal den Arzt fragen!

VLG sunshine

Beitrag von swety.k 12.09.08 - 08:19 Uhr

Na, dann werden die Ärzte mich wohl alle falsch beraten haben. #kratz

Beitrag von 79sunshine 12.09.08 - 08:37 Uhr

Nein das hab ich ja nicht gesagt oder????
Ich hab nur gesagt, dass bei einer Entzündung der Arzt entscheiden muss, was getan wird.

LG sunshine

Beitrag von delirium 12.09.08 - 08:52 Uhr

Wenn Du sicher bist das es im Urin war, könnte das eine Blasenentzündung sein, dann reicht das wenn dDeine FÄ das heute nachmittag untersucht, das ist ja nichts ungewöhnliches in der SS.

Wünsche Dir alles liebe und gute Besserung!

Lg Jenny