hermes *kopfkratz* -tüte einfach hingehängt!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von firewomen73 12.09.08 - 07:37 Uhr

guten morgen!

also hermes hat sich ja gestern wieder ein ding geleistet!

mein mann hatte ein innenleben eines lichtschalters (dimmer) bestellt.
warenwert ca 70€...

so,ich war gestern aber nicht da.

als ich auf unseren hof fuhr,da sehe ich eine hermes tüte an unsere haustür baumeln!
ich hatte mir nichts dabei gedacht,weil die das immer so machen,wenn ich babyproben bekomme...

ich also in die tüte geschaut,da war das doch glatt der lichtschalter!

ähm,man muss doch unterschreiben,wenn man ein päckchen bekommt,oder sehe ich das falsch?

ich muss dazu sagen,dass unsere haustür sich direkt an der strasse befindet und unser grundstück nicht eingezäunt ist.
es hätte also "jeder" sich diese tüte mal schnell schnappen können!

komisch!
versendet wurde es als versichert,ich hatte meinen mann gefragt!

habt ihr das auch schon einmal erlebt?

lg nicole!

Beitrag von juli3007 12.09.08 - 08:41 Uhr

Hallo,

vielleicht hat es ein Nachbar angenommen und dir an die Tür gehängt.

Das hatten wir auch schon. Denn ohne Unterschrift geht es ja nicht.

Lg Julia

Beitrag von firewomen73 12.09.08 - 09:34 Uhr

nee!

es war eine originale hermes tüte!

wenn ein nachbar annimmt,gibt es doch keine tüte dazu!
und unsere nachbarn klingeln IMMER,wenn sie ein päckchen für uns annehmen!

hmm,naja...

;-)

Beitrag von monaeaush 12.09.08 - 08:52 Uhr

Frage doch einfach bei Hermes nach, wer es angenommen hat.

LG Mona

Beitrag von firewomen73 12.09.08 - 09:36 Uhr

jau

ich erwarte auch noch eine lieferung von hermes!
da werde ich den typen mal fragen!

den kenne ich schon,der liefert schon 3 jahre zu uns!

;-)

Beitrag von nightwitch 12.09.08 - 09:38 Uhr

Hallo,

mit Hermes direkt nicht, aber dafür mit GLS und der Post.

Bei GLS wars so, dass die ständig die Pakete einfach vor die Haustür gelegt haben. Es war eine Sackgasse, wir das vorletzte Haus auf der Seite (da war nur noch ein Mehrfamilienhaus am Wendekopf sozusagen).

Jedenfalls war die Hauseinfahrt für jeden einsehbar.

Bei der Post war es folgendermaßen: wir haben etwas ausserhalb des Ortes an einer vielbefahrenden Straße auf einem Bauernhof gelebt. Der Hof selbst war zwar mit einer Mauer umgeben, hatte aber kein eigenes Tor.
Wir hatten unseren Eingang und alle Fenster nach hinten. Der Hof selbst war daher nicht einsehbar.

Auch da haben wir regelmässig Pakete vor der falschen Tür (nämlich die von unserem Vermieter) gefunden. Er hatte nicht unterschrieben - wir auch nicht.

Wir haben uns das Spielchen bei beiden Lieferanten ein paar mal angeschaut und haben dann bei den Versendern (bei GLS teilweise teure Computerteile, oftmals einen Warenwert von über 500 Euro) die fehlenden Pakete angezeigt.
Bei beiden kam eine Unterschriftenüberprüfung heraus und beide Paketauslieferer wurden meines Wissens nach gekündigt - zumindest habe ich sie danach nie wieder gesehen.

Beim Nachbar abgeben oder keine Karte einschmeissen ist eine Sache, aber Unterschriften fälschen, damit man nicht warten muss (bei GLS war das so, dass meine Schwiegermutter im Haus war. Sie hat unterm Dach gewohnt und hat halt etwas länger bis nach unten gebraucht, aber jedesmal laut und deutlich aus dem Fenster gerufen, dass sie unterwegs ist) oder 50 Schritte mehr zur richtigen Tür machen muss ist eine andere Sache.

LG
Sandra

Beitrag von firewomen73 12.09.08 - 10:06 Uhr

#schock

au weia,das ist ja schlimm!

eure reaktion finde ich aber super!!

#pro


lg nicole!

Beitrag von nightwitch 12.09.08 - 10:16 Uhr

Wie gesagt, ich kann ja verstehen, dass der Paketlieferant nicht stundenlang wartet oder zig mal wieder kommen möchte und das Paket dann beim Nachbar abgibt, aber einfach Unterschrift fälschen und irgendwo hinlegen - wo es von jedem gesehen und mitgenommen werden kann, find ich schon dreist.

Mal abgesehen davon, ist Unterschriftenfälschung kein Kavaliersdelikt!

Es waren immer genug Leute bei GLS da, die das Paket angenommen hätten (in den Nachbarhäusern, teilweise haben die sogar berichtet, dass sie den Lieferanten angesprochen hätten, dass sie das Paket gerne entgegen nehmen), bzw wäre es kein Problem gewesen, wenn der Postlieferant die orangene Karte ausgefüllt hätte.


Aber, sorry. wer nicht will der hat schon. Andere Leute, die ihren Job nicht richtig machen, werden auch gefeuert. Zum Glück scheinen aber solche Auslieferungsfahrer die Minderheit zu sein. Momentan haben wir wirklich nichts zu meckern!

LG
Sandra

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 10:45 Uhr

Hab ich Dich falsch verstanden oder habt Ihr Pakete, die beim Nachbarn lagen, als verloren gemeldet, obwohl es nur vor der falschen Tür lag?

Gruß,

phoenix

Beitrag von nightwitch 12.09.08 - 11:17 Uhr

Nein, wir haben nur die Pakete, die wirklich nicht mehr auffindbar als verloren angezeigt.

Den Rest haben wir angezeigt als Urkunden- bzw Unterschriftenfälschung.

LG
Sandra

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 13:05 Uhr

Gut, dass ich nachgefragt habe - ich hatte das ganz anders verstanden :)

LG

Beitrag von whitewitch 12.09.08 - 10:56 Uhr

Na davon kann ich ein Lied singen, und wir wohnen in Berlin....#schock also nichts mit Hinterhof oder so. Da wird mal eben der Paketschein einfach vorne an die Haustür geklebt...für jeden sichtbar.

Beitrag von buzzfuzz 12.09.08 - 13:17 Uhr

Hi

frage mal bitte nach ob es wirklich als versichert gesendet wurde,denn es kann ja asein das ihr versichert gezahlt habt und der versender es doch nicht als versichert versendet hat.

Welche grösse stehtdenn auf dem paket?

und bei hermes würde ich mir den fahrer nennen lassen und den dann mal fragen was da los war.
diana

Beitrag von darkmoon66 12.09.08 - 13:46 Uhr

Dachte bei Hermes sei alles versichert?

Beitrag von buzzfuzz 12.09.08 - 14:50 Uhr

hi

es gibt aber auch dinge bei hermes die als büchersendung versendet werrden wo man keine unterschrift für benötigt. deshalb, dachte ich der versender hätte es so auch gemacht

Beitrag von nightwitch 12.09.08 - 15:20 Uhr

Hallo,

ich versende viel über Hermes, aber von Büchersendungen oder ähnliches habe ich noch nie was gehört oder gelesen. #kratz #gruebel

Fakt ist allerdings: kein Versandgut darf einfach so hinterlassen werden, dass jemand anderes ausser der Empfänger (oder halt der Unterzeichnende) das Versandgut unrechtmässig entfernen kann.

Also selbst wenn das Versandgut vom TE ohne Unterschrift ausgeliefert werden durfte, darf der Lieferant es nicht einfach für jeden ersichtlich an die Klinke hängen!

Sandra

Beitrag von buzzfuzz 12.09.08 - 22:16 Uhr

weltbild sendet auch über hermes als büchersendung oder sowas denn dafür muss man auch nicht unterschreiben.denn das kann man in den briefkasten paken oder eben in eine hermeszustelltüte!paken und den leuten vor die Wohnungstür hängen.
Diana

Beitrag von andorinha 14.09.08 - 18:42 Uhr

Hi Nicole,

das kenne ich. Bei uns war es kürzlich DHL. Der Zusteller unterschreibte kurzerhand selbst und hinterliess die Pakete vor der Tür.

Diese wurden entwendet, als ich nachfragte bei Telekom und Quelle, sagten die mir. Ist in Empfang genommen worden und unterschrieben. Ich #schock von wem??? Meine Reaktion, den kenne ich garnicht.

Dann kam raus es war der Zusteller. Als ich ihn zur Rede stellte, meinte er zum 1. ich wäre doch sonst immer zu Hause und ausserdem dachte er wir hätten einen Garagenvertrag #schock #kratz

Tja, nun muss er dafür haften, wobei ich keinesfalls Mitleid habe...

Ich würde noch nicht einmal mein Fahrrad kurz abstellen ohne es zu schliessen.

Tja, das nächste Mal war er schlauer und hinterliess eine Karte zum Abholen.

Ach ja, einen Nachforschungsantrag sollte ich stellen... Als ich zur Post kam, schüttelten die Kollegen von der Post schmunzeln die Köpfe und sagten selbst Schuld der Kollege....

Mal sehen, was noch kommt #schwitz

LG Ana