Läuse! Was übernimmt die KK und was nicht???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sternenengel2000 12.09.08 - 08:13 Uhr

Hallo

Folgendes Problem:
Jana kam am Dienstag mit Läusen nach Hause #schmoll und das an meinen Geburtstag.
Nun ja, es war schon nach 12Uhr und ich ging in die Apotheke und holte das Mosquito Läuseshampoo. Sagte der Dame dort, das ich das Rezept der KÄ später nachreiche (ist um die Ecke und bekannt!)

Später bei der KÄ wurde mir gesagt, das sie das nicht verschreiben #kratz
Meine Frage jetzt: verschreibt nur sie das nicht oder geht das nicht zu verschreiben?
Die KÄ geht mir nämlich so was von auf den Keks! Mit meinen Jungs bin ich schon gewechselt. Die Große geht auch nur noch dahin für so Kleinigkeiten ;-)

Lg Tanja

Beitrag von schnuffelschnute 12.09.08 - 08:15 Uhr

Hallo!

Ich würde nie was selber kaufen wegen Läusen.

Ich bin mit der Großen damals zu Arzt, bekam was aufgeschrieben, ich hatte die Viecher dann auch und bekam auch was aufgeschrieben.

Gruß

Beitrag von rossi67 12.09.08 - 08:26 Uhr

Hallo Tanja,
ich kann mir gut vorstellen, dass ein KiA kein Shampoo verschreibt. Bei Kopfläusen hilft sowieso nur entweder Infectopedicul oder Goldgeist. Beides sind Mittel, die die Läuse und Nissen abtöten. Das Medikament bleibt nach dem Haarewaschen im Haar und wird erst nach einigen Tagen herausgewaschen. Dann muss die ganze Prozedur nach 8-10 Tagen noch mal wiederholt werden, weil die frischen Nissen das Infecto überstehen (Schale zu hart). Bevor die dann schlüpfen, wird eben wiederholt.
Und glaube mir, ich spreche aus leidvoller Erfahrung.
LG R.

Beitrag von sternenengel2000 12.09.08 - 08:29 Uhr

Hi

Dieses Mittel wurde von dem "Läusedoktor" vom Gesundheitsamt empfohlen und ich glaube schon, das er weiß was er tut.
Mit Goldgeist hatten wir keine guten Erfahrungen.
Das man das einige Tage drin lassen soll ist mir auch neu.

Die Frage war aber: übernimmt das die KK oder nicht?

Meine Tochter hat die Läuse leider auch nicht zum ersten Mal #schmoll

Lg Tanja

Beitrag von rossi67 12.09.08 - 08:45 Uhr

Hi Tanja,
das weiß ich nicht, ob die KK das übernimmt. Aber was sagt denn der Apotheker? Kommen andere Eltern mit Rezept, oder zahlen alle selber?
Zur Not ruf bei der KK an und informier dich.
LG R.

Beitrag von bambolina 12.09.08 - 13:19 Uhr

>>>Die Frage war aber: übernimmt das die KK oder nicht?<<<
aber nicht in deinem Ausgangsposting, da hast du lediglich gefragt, ob der KiA das verschreibt (das ist ein kleiner aber wichtiger Unterschied)

Viele Ärtze achten auf ihr "Budget" und knausern deshalb gerne mit Rezepten. Als Vorwand kommt dann gerne, das übernimmt die KK nicht - seltsam, wenn es ein anderer Arzt verschreibt und die gleiche KK bezahlt.

Zum Arzt kann ich kann ich dir eines sagen, wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst, wechsle.
Zur KK - frag am besten dort nach. Krankenkassen haben unterschiedliche Leistungskataloge. Was die eine bezahlt, zahlt die andere nicht unbedingt auch.

lg bambolina

Beitrag von arkti 12.09.08 - 08:53 Uhr

Also ich sehe das so, wenn man ein etwas aus der Apotheke brauch kann man sich nicht irgendwas holen und dann glauben der Arzt schreibt schon das Rezept.
Wenn man so handelt muss man halt selber bezahlen.

Beitrag von oberhuhnprillan 12.09.08 - 09:31 Uhr

In manchen Fällen geht das schon. Habe ich auch schon gemacht.

Aber ich denke, in diesem Fall handelt es einfach nicht um ein verschreibungsfähiges Medikament ...

Beitrag von mikanito 12.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo,

verschreiben kann es der Kinderarzt schon, aber zahlen mußt du es trotzdem selber.
Das hätte dir die Apothekerin auch sagen können.
Grundsätzlich es ist es wohl so, dass die Mittel mit pflanzlichen Mitteln (also Mosquito oder Jacutin Pedicul Fluid) nicht bezahlt werden sondern nur die Mittel mit "Gift", also Goldgeist oder infecto pedicul.

Grüße

Beitrag von katzeleonie 12.09.08 - 12:29 Uhr

Hallo,

war bisher so.
Meine Ärztin hat mir von dem ganzen Giftkram abgeraten, weil wir es mehrmals hatten, und sagte ich solle mir auf eigene Rechnung Etopril holen, Habe ich gemacht. War das einzige was half und das noch ungiftig.

Und seit 1.7. zahlen diese Mittel (bis 12 Jahre) auch die Kassen.
Auch wir sind seit langen Jahren beim Kidoc bekannt. Aber generell werden bei uns keine Rezepte im Nachhinein ausgestellt.



lg
Anja

Beitrag von miss-bennett 12.09.08 - 13:33 Uhr

Hi!

Wie wirkt Etopril? Ist das Mittel wirklich so gut? Mir reicht es nämlich mit Goldgeist, auf das Mittel reagieren die Läuschen gar nicht mehr

Gruß

Miss Bennett

Beitrag von katzeleonie 12.09.08 - 16:00 Uhr

Es erstickt die Läuse und Nissen.

Weiß ich nicht, ob es soo gut ist. Wir hatten: Moskito, Goldgeist, Infekto Pedicul. Nicht davon half, nur Eto Pril und das direkt beim ersten mal. Das dumme ist, daß du es üer nacht einwirken laßen mußt, es klebt höllisch. Aber Handtuch auf Kissen und dann gehts.

lg

Beitrag von miss-bennett 12.09.08 - 17:12 Uhr

Oh, Mann... Kann den keiner etwas erfinden, was die Viecher unfruchtbar macht? Dann müsste man keinen Genozid auf den Köpfen veranstalten

Und immer klebrig und stinkig...

Aber danke! Den Namen muss ich mir merken

Beitrag von miss-bennett 12.09.08 - 13:32 Uhr

Uns hat´s vor zwei Wochen mal wieder erwischt. #kratz Mir wurde beim KA erklärt, dass man nur an Kinder bis 12 Infectopedicul oder Goldgeist verschreibt. Erwachsene müssten ohnehin selber bezahlen. Ob jetzt unser KA auf sein Budget achtet oder es seitens der KK wirklich so ist - das weiß ich nicht. Wenn ich mal Läuse bekommen sollte, dann von meinen Kindern, darum dachte ich, dass eigentlich genug Mittel verschrieben werden müsste, damit die ganze Familie behandelt werden kann #kratz

Halte Dich genau an die Anweisungen. Und das mit dem tagelang in den Haaren behalten ist unfug. Man wäscht die Haare ohne Shampoo aus, damit das Mittel nicht komplett weggewaschen wird und nachwirken kann. Und das ganze wiederholt man nach 8 - 10 Tagen.

Gutes Gelingen

Beitrag von katzeleonie 12.09.08 - 16:03 Uhr

Ja so stimmt es auch bis 12 aber eben jetzt auch die Mittel OHNE Gift, das ist neu.

Ich bekam damals genug Infekto P. verschrieben, daß es alle nutzen konnten.

lg

Beitrag von lieblingsmama1 13.09.08 - 11:49 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat auch alle Naslang Läuse. Wenn ich Dir einen Tipp geben darf und du Geld sparen möchtest, versuche doch mal einfaches Sonnenblumenöl. Ich konnte es auch nicht glauben, aber es funktioniert. Haare gut damit tränken, eine stunde einwirken lassen und gut mit Shampoo ausspülen. Ich finde es persönlich besser wie das ganze chemie zeug und es ist billiger. Also ich benutze nichts anderes mehr. Probieren geht über studieren.
Viel Erfolg und das du die Viecher bald wieder los bist.

LG Ela

Beitrag von urbani 16.09.08 - 09:30 Uhr

Scheint ja doch nicht soo gut zu funktionieren, wenn deine Tochter alle Naslang Läuse hat, oder?

Beitrag von lieblingsmama1 19.09.08 - 09:45 Uhr

doch das ist gut. es ist ja nicht so das sie jede woche läuse hat..aber wenn sie sie hat, hilft es sie schnell wieder los zu werden. und wenn kinder in die schule kommen ohne behandelt zu werden ist es klar das sie sich ständig ansteckt.