Meine Schwiegermutter ......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saskia33 12.09.08 - 08:19 Uhr

...geht mir sowas von auf den Kecks #augen

Morgen erstmal ;-)

sagt mal ist das bei euch auch so schlimm????
Meine SchwieMu nervt mich total mit ihren "Ammenmärchen" #augen
Hab mich ja schon damit abgefunden das ich den Kinderwagen erst bekomme wenn der Kleine da ist(haben sie bezahlt),aber jetzt verlangt sie auch noch das ich meine Grünpflanzen aus den oberen Stockwerk entferne,da das für den Kleinen schädlich wäre #klatsch #klatsch #klatsch
Ist ihr erstes Enkelkind(mein zweites),aber man kann es echt übertreiben!!!
Hab so langsam das Gefühl das ich nur eine Brutmaschine bin und nach der Entbindung nicht mehr gebraucht werde #schock
Hab das Gefühl die warten schon wie die Geier auf das Baby #schwitz
Beim Kinderzimmer wars genau das gleiche,hatte irgendwie kein Mitspracherecht #gruebel

Mein Mann ist mir in dem Fall auch keine Hilfe,er meint ich solle mich net so anstellen,da sie alles bezahlen #schmoll
Bin bei dem Thema andauernd auf 180 :-[ #wolke
Könnt mich grad schon wieder aufregen #hicks

Sind eure SchwieMü auch so????


lg sas+Julian 30.SSW

Beitrag von saskia33 12.09.08 - 08:26 Uhr

Wir hätten die Sachen auch selber bezahlt,aber SchwieMu wollte es unbedingt ;-)

Beitrag von karacho 12.09.08 - 08:26 Uhr

Guten Morgen,

weißt Du, ich versteh einfach nicht ganz, warum man sich so dreinreden lässt. Du bist ja ganz ehrlich gesagt auch nicht erst seit gestern erwachsen und jaaaaa, ein Kinderwagen kostet nun mal Geld aber lieber geb ich doch dafür einmalig was aus, anstatt mir irgendwelche Vorschriften über MEINE Familie machen zu lassen.....

....wirklich, mach den Mund auf, wenn Du´s jetzt nicht tust, wann denn dann?

LG Karin

Beitrag von bigmama23 12.09.08 - 08:26 Uhr

Guten Morgen
Nein Gottsei dank nicht aber das würd ich mir auch nicht gefallen lassen da hätte ich mich dann durch gesezt egal ob dei das bezahlen oder nicht.Ich hätte dann gesagt das ich alles selber bezahle ob sie wollen oder nicht es ist ja schließlich mein kind und es soll darin schlafen was mir gefällt und nict was meinen Schwiegereltern gefällt.
Alles sezt dich da mehr durch auch wenn du keine Unterstützung von deinem Mann hast.

LG Bigmama23#babyBOYinside28+6SSW(29SSW)

Beitrag von sisi08 12.09.08 - 08:27 Uhr

Oh Gott, ist das ätzende.

Na ja, die Schwiegermutterproblemchen hat wohl jeder ;-), aber das würde ich auch ausflippen.

Am besten, du redest mal ein ernstes Wörtchen mit ihr. Außerdem soll dein Mann dich unterstützen.

Das mit den Pflanzen ist ja zu lustig. :-)

Beitrag von saskia33 12.09.08 - 08:30 Uhr

Denke auch mal das ein Gespräch wohl langsam Zeit wird!
Bin normalerweise net so,sag sonst immer wenn was nicht passt!!!!

;-)

Beitrag von magda6 12.09.08 - 08:28 Uhr

Hallo,

wenn Du jetzt nicht den Mund aufmachst, und Dich traust, ihr Deine Meinung zu sagen, wird es noch schlimmer, wenn das Kind da ist ;-)

LG
magda

Beitrag von saskia33 12.09.08 - 08:31 Uhr

#danke

Werde nachher erstmal zu ihr hinfahren und das klären!!!!
Habt recht,es wird Zeit!!!!

lg sas

Beitrag von ceciel 12.09.08 - 08:54 Uhr

Äh, auch hierzu habe ich eine andere Meinung, hoffe, die kommt nicht ungebeten.

Ich denke das Gespräch mit Deinem Mann ist notwendig.

Wenn Du mit der SM jetzt sprechen willst, denkst Du, sie ist Argumenten gegenüber aufgeschlossen? In dieser Situation ist sie meiner Meinung nach gefühlsmäßig eingebunden und wird sich lediglich vor den Kopf gestoßen fühlen. (Sie hat es ja nur gut gemeint...Nichts kann man Dir recht machen usw.)

Ein direktes Gespräch wird hier eine Konfrontation bedeuten. Für die erst einmal Dein Mann wahrscheinlich kein Verständnis hat und die Du auch nur an diesem Punkt beginnen solltest, wenn Du Dir wirklich eine Konfrontation wünscht und auch weißt was Du damit bezwecken willst.

Deiner SM nimmt das direkte Gespräch die Möglichkeit sich stillschweigend und ohne sich bloßgestellt zu fühlen langsam von ihren Vorstellungen zu verabschieden.

Aber sicherlich kannst Du Eure Beziehung zu einander besser beurteilen als ich hier von meiner Wolke. Aber egal, wie die Beziehung bisher aussah, durch das Baby kommt eine neue Komponente in das Spiel, verknüpft mit den Wünschen und Erwartungen, die Deine SM ganz ohne jeglichen Bezug zu Deiner Person entwickelt. Einfach, weil sie sich das so immer vorgestellt hat.

???
Lieber Gruß

Ceciel

Beitrag von ceciel 12.09.08 - 08:44 Uhr

Uff!

Ich glaube, das eigentliche Problem ist hierbei Dein Mann. Ihm scheint der Frieden mit seiner Mutter sehr wichtig zu sein. Vielleicht überlässt er Einrichtungsentscheidungen sonst auch eher Dir, also dem weiblichem Part, hat somit keine gravierenden eigenen Vorstellungen zum Zimmer usw. und versteht einfach nicht, warum Babyzimmer, wenn es denn gut aussieht, nicht gleich Babyzimmer ist.

Hier muss er vielleicht noch einmal auf Deine weiblichen Bedürfnisse aufmerksam gemacht werden und feststellen, dass seine Mutter eben solche hat. Über das Geld (und so etwas abzulehnen ist schwer, weil sich die Schwigis dann auch wieder beleidigt fühlen) hat Deine SM es geschafft das Babyzimmer praktisch zu einem ihrer Räume zu machen. Durftest Du wenigstens mit entscheiden, was wo hin kommt?
An Deiner Stelle würde ich erst einmal die psychologische Seite mit Deinem Mann besprechen und das Du Dich nicht wohl fühlst, wenn Du hier nicht hauptsächlich die bist, die "die erweiterten Arme der Mutter" sprich das Kinderzimmer gestalten darfst.
Um Deiner SM zu zeigen, dass der Raum nun nicht ihr gehört, würde ich ohne Absprache mit ihr noch einige Veränderungen vornehmen (Bilder, Kuschelteppich usw.) Bring etwas von Dir in den Raum. Z. B. eine Strickjacke, die Du auf den bestimmt vorhandenen Stillplatz für Dich bereit legst. Damit symbolisierst Du ganz einfach, dass der Platz DIR gehört, auch wenn sie sich sicherlich schon mit dem lieblich lächelndem Baby in den Armen auf diesem Platz sitzen sieht.

Ich hoffe, es war für Dich nicht einfach #bla, dass Thema regt mich halt auf!

Alles Gute!

Ceciel #torte

Beitrag von joesefine 12.09.08 - 09:04 Uhr

Morgen Saskia,

du hast mein volles mitgefühl!
meine ist genauso und die schwägerin noch dazu, eigentlich die gesamte schwiegerfamilie.

ich soll meine wellensittiche verschenken, wei die federn allergien auslösen würden, soll mein sessel aus der wohnung stellen, weil er zu groß sei, soll mir überall teppiche auf den boden legen ach ja das bett soll auch nciht neben das ehebett, wegen dem durchzug. dann wird jetzt schon geplant, wann ich wieder arbeiten SOLL damit der kleien zur OMA kann - kotz
ach ja wenn ich mir die haare färb oder ne salami ess, tun sie grad so als würd ich ihn damit umbringen.

mein amnn ist mir leider auch keine hilfe und es herrscht stress wie bei euch.........

gruß josi

Beitrag von tinar81 12.09.08 - 09:08 Uhr

Bei uns hat meine SchwieMu auch viel bezahlt. Ich sag immer, sie darf gerne zahlen und einkaufen - aber das was ich will und wie ich es will....

Beim ersten Kind war das schon schwieriger, weil sie da meinte, alles besser zu wissen. Naja, hatten auch das Thema mit KiWa und das war mir aber egal. Hab den schon ab der 25. SSW oder so im Flur stehen gehabt.....

Das mit den Pflanzen hab ich echt noch nie gehört.

Wenn es dir aber so gar nicht passt, dann sprich sie halt einfach mal drauf an. Vielleicht meint sie es ja nur gut und merkt halt einfach nicht, dass es dich extrem nervt. Omis sind manchmal so, grad beim ersten Enkelkind....

LG Martina, Sebastian fast 3 und Viktoria 37+3

Beitrag von jeanybaby 12.09.08 - 09:09 Uhr

Hallo Saskia...

Das ist echt blöd, dass sich Deine Schwiegereltern so darein mischen. Klar bezahlen sie es - aber DU bist die Mutter und DU entscheidest. Wenn sie den KiWa erst zur Geburt rausrücken - was soll´s.
Aber das Du kein Mitspracherecht beim KiZi hattest versteh ich nicht #gruebel#kratz
Ich hab unser KiZi mit meiner Mom zustammen gestrichen - aber die Farben, Borte usw. wie WIR es wollten (also mein Mann & ich) - meine Mom meinte nur:
"Solange ihr nicht alles schwarz streicht ist es mir egal ;-):-p"
Sie findet das Zimmer echt toll.
Zu den Schwiegereltern: es gibt anscheinend keine netten und guten Schwiegereltern. Entweder sie mischen sich zu viel ein oder wie bei mir, die interessiert es null :-(#schmoll
Meine Schwiegermutter weiß glaub ich nicht mal wann der ET ist #gruebel
Ich hätte mir von ihr z.B. gewünscht das sie mal Interesse zeigt und mal mit zum US geht oder so.
Letzte Woche als ich sie auf der Arbeit besucht habe (weil ich was abgeben musste) fragte sie mich doch tatsächlich: "Ach, hast Du immer noch nicht geworfen?" :-[#klatsch
Niveauloser geht es wohl kaum - ich war kurz davor ihr was gegen den Kopf zu werfen!! Aber (zu meinem Erstaunen) wußte sie wenigstens den Namen von unserem Schatz !! #pro

Naja, lange Rede - kurzer Sinn:

Sprich mit Deinen Schwiegereltern, dass Du es super lieb findest dass sie das bezahlen - aber das Du Deine eigenen Vorstellungen (z.B. KiZi) verwirklichen möchtest.
Und mach Deinem Mann keinen Vorwurf - fast alle Männer können (oder wollen) sich gegen ihre Eltern nicht wehren.
Meiner kann es auch nicht (obwohl sie kaum Kontakt haben- was ich schon traurig finde, da sie nur 15 Min. Fußweg von uns weg wohnt!!!) :-(#schmoll

Alles Liebe & #liebdrueck

Jeany & #baby Nico (ET-43)

Beitrag von solteko 12.09.08 - 09:24 Uhr

ichhi mädels ich finde das verhalten deiner schwiegermutter nicht in ordnung .und das verhalten deines mannes genauso ,das würde meine schwiegermutter nie tun sie fragte mich sogar was sie holen kann das hat die ganze familie bei mir getan weil erstens muß dir und deinem mann das zimmer gefallen und das selbe ist bein kinder waagen ,das du sauer bist versteh ich total gut sag es deinem mann mal wieso und warum und das er auf deiner seite stehen sollte
ich wünsch dir viel kraft
lg chrisi 41 ssw

Beitrag von maus7982 12.09.08 - 09:36 Uhr

Geht zu Ihr hin und zieh ein Schlußstrich anschließend kannst Du ja ins Babygeschäft fahren und Dir noch einige Sachen fürs Baby kaufen die Du haben willst.
Liebe Grüße
Denise
P.S. Shoppen hilft immer !!!!

Beitrag von chrss0815 12.09.08 - 09:37 Uhr

Meine SchwieMu ist auch ein super exemplar.
Sie hat auch versucht mich bei der Einrichtung mit verschiedenen Sachen zu überfahren und vor vollendete Tatsachen zu stellen. Sie wollte alles unbedingt mit meinem Mann allein aussuchen (der aber keinen Bock hatte und sagte ich soll es machen...wollte sie nicht)...dann hab ich mir den ganzen Kram stillschweigend selber gekauft...und bei dem Gedanken an meiner SchwieMu tat es auch gar nicht so weh ums Geld, der dumme Gesichtsausdruck ist es wert....

Beitrag von dathom 12.09.08 - 10:38 Uhr

Hallöchen...
#augen #klatsch
Also das Problem Schwiegereltern kennt echt fast jeder. Bei mir ist weniger das Problem SchwiMu als SchwieVa...Der hat echt nen Vollknall. Und ich habe es konsequent durchgesetzt das in unseren Dingen nur unsere Meinung zählt!!! Das ist nicht immer leicht, ist aber späterhin das beste. Da gewöhnen die sich gleich dran. Egal was, ob Einrichtung oder Erziehung oder oder oder, es gibt null Mitspracherecht. Da kaufen wir uns das Nötige lieber selbst. Tipps sind ok und teilweise auch sehr hilfreich. Aber das solltest Du Dir von Anfang an verbitten. Wenn Du Dir das erst recht lang gefallen lässt, hört das nicht so einfach auf. Sag es ihr im Guten, wie sagen meine Arbeitskollegen immer: sei höflich aber bestimmend. Und das ist auch wirklich der beste Weg. Bei mir hat das ganz gut geklappt.
Wünsche Dir viel Glück...Und starke Nerven.#pro