die Katze springt im Dreieck!!??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von susile_83 12.09.08 - 09:21 Uhr

Guten Morgen zusammen,

habe eine dringende Frage an Euch.

Unsere Katze (BKH - etwas über 1 Jahr) springt grad voll im Dreieck, putzt sich total hektisch, dann zuckt wieder die Haut und sie rennt wieder los. Dann setzt sich sich kurz hin, etc.
Sie ist jetzt so viel umhergerannt, dass sie richtig hechelt wie ein Hund. Anfassen lassen will sie sich auch nicht, dann rennt sie weg und die Haut zuckt wieder.

Beim Kämmen habe ich weder Anzeichen für Milben oder Flöhe gefunden.
Baden tun wir unsere Katze nicht.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

LG, Susan

Beitrag von kimchayenne 12.09.08 - 09:34 Uhr

Hallo,
wenn Du Flöhe und Milben wirklich zuverlässig ausschliessen kannst könnte es eine Allergie sein,das jucken der Haut macht die Katze verrückt,geht uns ja genauso;-)
Hast Du irgentetwas verändert?Anderes Futter,Weichspüler usw.Wie alt ist die Katze denn ?Freigänger oder Wohnungskatze?
LG Kimchayenne

Beitrag von susile_83 12.09.08 - 09:41 Uhr

hallo,

danke für die antwort.

sie ist eine wohnungskatze und im juni 1 jahr alt geworden. futter haben wir immer das selbe, da sie sonst nichts isst. wasser nehmen wir immer gefiltertes und weichspüler ist auch immer der gleiche.
haben auch laminat und keinen teppich. die katzenbäume werden regelmäßig gestaubsaugt etc.

denkst du ich sollte mit ihr zum arzt fahren. die tä hat gemeint, dass ihre analdrüse öfter verstopft ist und deswegen die katze so rumhopst. aber das erklärt ja keinesfalls das zucken der haut, oder?

danke für deine hilfe.

lg, susan

Beitrag von kimchayenne 12.09.08 - 09:45 Uhr

Hallo,
schwierig zu beantworten.Ist sie kastriert?Was fütterst Du denn,eine Futtermittelallergie kann auch bei Futter auftreten was schon immer gefüttert wird.Ich würde die Katze erstmal weiter beobachten,vielleicht hat sie auch nur gerade Ihre 5 Minuten.Ist die Haut an den Stellen wo sie leckt gerötet,leckt sie immer an den selben Stellen?Haarausfall hat sie da aber noch nicht oder?
LG Kimchayenne

Beitrag von susile_83 12.09.08 - 09:51 Uhr

kastriert ist sie, ja.

ja, ich muss sie wohl weiter beobachten. ist halt übers we immer blöd, aber hab auch nicht recht lust heut auch noch zum ta zu fahren, denn wir müssen noch geburstagsvorbeireitungen treffen.

ob sie da wo sie leckt rot ist kann ich dir nicht sagen, weil sie sooooo dichtes fell hat, dass man die haut nicht sieht.

für 5 minuten, die hat sie natürlich auch mal, dauert es mir einfach schon zu lange.

danke dir nochmal.

lg, susan

Beitrag von kimchayenne 12.09.08 - 09:53 Uhr

Hallo,
beobachte es erstmal weiter,wenn es bis heute abend nicht besser ist oder noch mehr Probleme dazu kommen würde ich zum TA fahren.
LG Kimchayenne

Beitrag von glu 12.09.08 - 09:46 Uhr

Packst Du Deine Katzen in die Waschmaschine? ;-) :-p

Meine haben das auch manchmal, aber das sind eindeutig die fünf Minuten!

lg glu

Beitrag von kimchayenne 12.09.08 - 09:50 Uhr

aber klar doch,die riechen dann doch immer so gut :-p
Nein im Ernst natürlich nicht aber wenn die Decken usw.die ja auch mal gewaschen werden sollten,dann können die Tiere auch auf Weichspüler,Waschpulver usw. reagieren,ist genau wie bei uns Menschen.
LG Kimchayenne

Beitrag von maeuschen06 12.09.08 - 11:02 Uhr

Hallo,

das macht unsere BKH auch, wir nennen das einfach ihre wilden 5 Minuten. Ist meist so schnell vorbei, wie es angefangen hat.

Wenn es also schnell vorbei ist, würde ich mir keine Gedanken machen. Hält es aber den Tag über an, würde ich zum TA gehen.

lg

Beitrag von k_a_t_z_z 12.09.08 - 11:50 Uhr



Ich tippe auf einen Stich von irgendeinem Insekt.

Genau solche "Anfälle" hatte Leo letztens auch, wir waren beim TA, der konnte nichts feststellen, vermutete das aber.
Nach zwei Tagen immer mal zwischendurch war's vorbei.

Im schlimmsten fall kommt noch "rolling Skin" in Frage, das ist eine Krankheit, google mal.

Wenn es morgen nicht besser wird, würde ich zum TA gehen.

Und wahrscheinlich heute Abend zu Hause bleiben.

LG, katzz

Beitrag von nessi78 13.09.08 - 14:41 Uhr

Hallo,
oh, das kann so vieles sein... an deiner Stelle würde ich, wenn diese Phasen häufiger oder heftiger werden, aufjedenfall den Rat eines Tierarztes einholen.

Klar es können ganz simpel einfach nur die verrückten fünf Minuten sein.
Kannst du Parasiten wirklich ausschließen? Die müssen nicht in Massen auf dem Tier herumlaufen... Als mein Kater Flöhe hatte, habe ich wochenlang keinen einzigen gefunden, übrigens auch der Tierarzt nicht, er hatte aber trotzdem welche :-p (also der Kater! Nicht der Tierarzt ;-))
Sicherheitshalber mal entflohen und gucken ob die Anfälle weniger werden.

Sollten diese Anfälle wirklich eine krankhafte Form annehmen, wäre auch eine Abklärung zum Thema RSS ratsam. Solltest du irgendwann diesen Weg gehen, wenn alles andere ausgeschlossen werden kann, dann suche dir einen Spezialisten oder eine gute Tierklinik.
Viele grüße nessi