Fruchtbarkeitstest bei Männern

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tiniwinidany 12.09.08 - 09:31 Uhr

Hallöchen,

mein Mann muss in einer Woche zum Urologen wegen einem Fruchtbarkeitstest.
Wir haben jetzt beide total Panik vor dem Ergebnis. Er fragte mich gestern was ich machen würde wenn er unfruchtbar wäre.
Ich hab jetzt total angst vor dem termin.
Wie läuft sowas ab, bekommt man da gleich ein ergebnis oder muss das sperma erst eingeschickt werden.
Ich wollte ihn begleiten weil er auch angst hat oder meint ihr dass, das männersache ist.

Im Falle einer tatsächlichen Unfruchtbarkeit, gibt es da wirklich keine Hoffnungen mehr oder ist die Medizin mittlerweile soweit, dass es immer noch irgendeinen weg gibt?
man ich bin voll durch den wind und mein mann auch.

Vielleicht könnt ihr mir helfen, oder berichten wie es bei euch war, ich wäre echt dankbar.#gruebel

Liben Gruß Tiniwinidany

Beitrag von twokid83 12.09.08 - 09:33 Uhr

Huhu,

also ich kenn nur das Spermiogramm, was gemacht wird um zu gucken wie es den Jungs der Männer geht.

Also mein Mann muss heute seins abgeben und das darf nicht älter als 30min sein, außerdem wurden beim ersten Termin seine Hoden geschallt und er muss heute dann noch Urin abgeben. Am Montag kriegen wir dann das Ergebnis.

Je nach Ergebnis gibt es ja noch Möglichkeiten, aber ich würd mich an eurer Stelle nicht so verrückt machen, solange ihr noch kein Ergebnis habt


Lg Jule

Beitrag von 98honolulu 12.09.08 - 09:40 Uhr

Warte doch erstmal ab. Der Urologe macht eine körperliche Untersuchung und dein Mann muss sein Sperma abgeben. Auch bei sehr schlechten SGs oder sogar bei gar keinen Spermien kann die Repromedizin heute helfen!

Alles Gute!

Beitrag von sueann 13.09.08 - 08:48 Uhr

Hallo ...

... ich bin gerade zufälllig hier drüber gestoplert und da ich bei einem Urologen arbeite kann ich Dich beruhigen, den das ganze ist nicht so schlimm.

Dein Mann muss eine Spermaprobe abgeben, die normalereweise nicht älter als eine halbe Stunde sein darf und man eine Karenz von 3 Tagen einhalten sollte.

Dann wird das ganze untersucht. Je von Praxis zu Praxis hat man einige Stunden später schon das Ergebnis.

Mein Chef nimmt bei den Männern meistens dann noch Blut ab um bestimmte werde zu kontrollieren (z. B. Testosteron, FSH, LH, und Prolaktin, aber nicht immer und meistens ist es auch nur das Testosteron.)

Eine Varikozele testis kann auch die Ursache haben, dass im Spermiogramm keine oder vereinzelt welche sichtbar sind. Dann wird man diese operien und hinterher ein Kontrollspermiogramm tun. Meine Erfahrungen dadurch sind bisher immer sehr positiv gewesen.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.


Gruß
sueann