Puh Mädels,wir haben die Koliken geschafft u. Rota-Viren Impfung bez.?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von platy11 12.09.08 - 09:44 Uhr

Hey Mädels,#huepf

es war echt eine harte Zeit, aber wir haben es nun geschafft, nach nicht mal 11 Wochen!#schwitz

Gestern hatte ich das erste mal die Sab Simplex Tropfen und die Globuli weggelassen und es hat geklappt! Am Wochenende klappte es noch nicht!
Da unser Kleiner aller 2 Stunden Hunger hat, war es schon immer ziemlich anstengend, immer an die Tropfen zu denken vorher, gerade wenn wir mal unterwegs waren!

Jetzt können wir endlich ganz in Ruhe den ganzen Tag kuscheln und knutschen;-), es ist ein tolles Gefühl, den ersten Abschnitt in seinem Leben gemeistert zu haben, der nächste sind die Zähnchen#schwitz, aber auch die werden wir in Griff bekommen;-)

Mädels gebt nicht auf, es hört alles einmal auf#schein

Und eins noch zu der Rota Viren Impfung, die KK BARMER hat sie bei mir übernommen, auch wenn sie immer sagen die machen das nicht, ich hatte dort etwas Druck gemacht. Setzt euch dafür ein, das auch andere KK´s diese Impfung bezahlen.:-[

lg, Naddel mit Max (morgen 11 Wochen jung)

Beitrag von schullek 12.09.08 - 09:48 Uhr

Glückwunsch! war sicher nicht einfach ein baby mit koliken zu haben. um so schöner, wenn jetzt alle zufrieden sind.

zu der impfung: ich bin generell recht impfkritisch, aber gerade bei dieser impfung sehe ich gar keine notwendigkeit, vor allem, wenn kinder gestillt werden.
daher fin de ich es gar nicht so schlecht, dass sie nur in bst. fällen übernommen wird und noch einige kinder davon verschont bleiben.

lg,
adina

Beitrag von platy11 12.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo,

ja das sieht jeder anders, ist ja auch ein freies Land;-)

Leider hatte unser Kleiner mit 9 Wochen den ersten Magen Darm Virus und wir wissen nicht woher er kam. Und gerade diese Impfung ist ja gegen Erbrechen und Durchfall, gerade wenn sie in die Kita´s kommen stecken sie sich schnell an.

Also wie du siehst, kann man stillen und die Kleinen können sich doch anstecken, auch wenn ich immer dachte, er kann nichts bekommen, stille ja voll, aber so schnell gings und er tat mir echt Leid! Es ist ja nicht normal das so kleine Kinder in dem Alter schon Fieber haben!

Aber jeden seine Meinung und diese müssen wir akzeptieren;-)

Beitrag von nightwitch 12.09.08 - 10:00 Uhr

Hallo,

ich habe Leandra auch nicht gegen Rotaviren impfen lassen.

Gerade dieses "die Impfung ist ja gegen Erbrechen und Durchfall" hat bei mir einen faden Beigeschmack.

Es hat immer einen Grund, wieso das Kind erbricht oder Durchfall hat. Mein Arzt warnt sogar davor, das Brechen oder den Durchfall zu unterbinden (also in Form von Medikamenten).
Er meint immer, wenn es im Körper was gibt, was raus muss, dann geht das am Besten oben oder unten. Daher wäre es in meinen Augen fatal, dem Körper die eigene Abwehrreaktion zu "verbieten".

Leandra hatte auch vor ein paar Wochen eine Virusinfektion. Sie behielt nichts drin. Wir haben dann Electrolyte bekommen und nach ein paar Std blieb schon etwas zerstampfte Banane (verdünnt mit sehr viel Electrolyte) und 2 Tage später die komplette Milchmahlzeit drin.

Und: normal ist Fieber nicht, aber es ist immer eine Reaktion des Körpers auf etwas, was nicht stimmt - in meinen Augen ist es eben manchmal fataler dieses Fieber dann zu unterdrücken.


Aber wie du schon geschrieben hast: jeder hat da seine eigene Meinung.

LG
Sandra

Beitrag von platy11 12.09.08 - 10:09 Uhr

Die Impfung hat doch nix mit unterdrücken zu tun, sondern das sich Kinder untereinander nicht anstecken!

Er hatte gott sei dank nicht gebrochen bei dem Magen Darm Virus, sondern Durchfall grün und Fieber gehabt! Da hatte ich Wadenwickel gemacht, also nix was wohl verkehrt wäre oder ihm schaden würde!

Dann ist diese Impfung nur eine Schluckimpfung und tut den Kleinen nicht weh!
Auch diese Impfung wird bald mit ins Gesetz aufgenommen werden, weil sie genauso wichtig ist wie die anderen! Auch diese Krankheit kann grossen Schaden bei einem Kind anrichten, da die Austrocknung erst viel zu spät dort erkannt wird!

Aber ist ja egal, ich habe ja nicht gefragt wer impfen lässt, sondern habe gesagt das meine KK sie bezahlt hat, da sie ja sehr teuer ist und sie nur deswegen viele nicht machen lassen, dafür aber in der SS manchmal alles mögliche bezahlt haben, nur um das Kleine zu sehen!#schmoll

Beitrag von schullek 12.09.08 - 10:26 Uhr

was heisst denn ins gesetz aufgenommen?

adina

Beitrag von platy11 12.09.08 - 10:45 Uhr

Es gibt ein Impfgesetz, welche eigentlich Pflicht sind und von den Kassen bezahlt werden müssen, wie Masern, Röteln u.s.w. und diese Impfung gehört noch nicht dazu, doch es wird noch darum gekämpft, weil diese Krankheit sich immer weiter ausbreitet und schon grosse Schäden angerichtet hat!

Beitrag von schullek 12.09.08 - 10:55 Uhr

ach so.

adina

Beitrag von jessy86422 12.09.08 - 10:58 Uhr

diese impfung wird nicht bezahl da sie von der STIKO (städtische impfkommission) nicht empfohlen wird. der schutz ist nicht hoch genug.

Beitrag von schullek 12.09.08 - 10:25 Uhr

mir gings ja auch nicht darum, meine meinung als non plus ultra darzustellen.

ich sehe eben keinen wert in dieser impfung. na klar sind magen darm infekte scheisse. mein sohn hatte vollgestillt auch einen und wir alle gleich mit. aber ich meinte ja auch nicht, dass stillen sowas verhindfert, sondern dass die kinder dann sehr viel besser damit klar kommen.

und wie kommst du darauf, dass babies in dem alter kein fieber haben sollten? fieber ist ja sogar sehr wichtig. klar flößt es einem im ersten moment angst ein. aber es ist immer noch ganz normal.

lg,
adina

Beitrag von platy11 12.09.08 - 10:52 Uhr

Sagen wir es mal eher so, es ist untypisch das Kinder vor ihrer ersten Impfung Fieber bekommen, umso kleiner sie sind umso gefährlicher!
Unsere Kiärztin war sehr besorgt darüber.

Es ist gut wenn sie Fieber haben, das stimmt!

Beitrag von schullek 12.09.08 - 10:57 Uhr

Es ist gut wenn sie Fieber haben, das stimmt!

meinst du das jetzt ironisch oder ernst?

ich kanns nicht deuten.

wenn nicht ironisch, will ich nix gesagt haben:)

Beitrag von platy11 12.09.08 - 11:17 Uhr

Na ernst natürlich,;-) davon werden sie ja gesund, bzw geht der virusdavon aus dem körper raus!

Beitrag von schullek 12.09.08 - 11:48 Uhr

gut:)

Beitrag von jamjam1 12.09.08 - 10:19 Uhr

jaaa fein fein
bei uns wirds langsam auch besser mit der verdauung :-)

und die rotaviren bezahlt die ikk bei uns aus freien stücken, ohne druck.. soll auch laut kinderärztin die einzige kasse sein
(mit druck sicher auch andere;-)

Beitrag von platy11 12.09.08 - 10:37 Uhr

Nu von der IKK weis ich.

>Die AOK bezahlt sie auch und da mein Schatz dort ist war das mit ein kleines Druckmittel;-)

Beitrag von jamjam1 12.09.08 - 10:42 Uhr

ja das stimmt :-) gutes druckmittel
ich war vorher auch bei der aok, aber die ikk bezahlt wensentlich mehr :-)

Beitrag von jessy86422 12.09.08 - 10:53 Uhr

glückwunsch, meiner steckt noch in de koliken, hoffe das hat auch bald mal ein ende.

die impfung weill meine KK nicht bezahelen (KKH) weil sie von der stiko nicht empohlen wird.
sehe es auch nicht als unbedingt notwendig.
und für den preis lasse ich ihn nicht mit etwas impfen wo der schutz nicht hoch genug ist. es haben genug kinder rotaviren gehabt trotz impfung.

LG
jessy und felix fast 11 wochen

Beitrag von platy11 12.09.08 - 11:14 Uhr

Ist ja nicht gesagt das Kinder das nicht bekommen trotz impfung, windpocken oder sowas bekommen sie ja meist auch, trotz impfung, es soll nur damit garantiert werden, das keine Schäden zurück bleiben!

Das Geld war mir egal, ich war der Meinung, in der SS habe ich auch alles gemacht und bezahlt, dann sollte ich das für mein Kind nun auch tun!

Beitrag von jessy86422 12.09.08 - 11:22 Uhr

kannst du ja machen. viele ärzte erzählen wie toll diese impfung doch ist, klar, sie verdienen ja dran. meine ärztin hat mir geich gesagt dass der schutz für das geld nicht hoch genug ist. und die impfung gegen windpocken usw ist viel sicherer, deswegen werden diese ja auch bezahlt.
und wie nightwitch schon sagte, wenn was raus muss dann muss es raus. klar ist es nicht schön fürs kind aber man sollte sowas nicht unbeding unterbinden. der körper reinigt sich eben.

LG

Beitrag von stephi1982 12.09.08 - 12:04 Uhr

hallöchen Naddel


dann HGW das ihr es überstanden habt mit den koliken

wir sind noch davon verschont (mal sehen obs so bleibt :-) )

ich habe gerade bei meiner KK angerufen das ist die BIG gesundheit in dortmund (kennt kaum einer) die übernehmen die kosten von der 7 - 26 lebens woche. die kosten für den impfstoff sowieso und die arzt kosten bis zu einen betag von 10€
ich solle nur die rechungen einschicken mit der bankverbinung mehr haben die von der KK nicht gesagt


lg stephi +#baby lea-marie (6 wochen)

Beitrag von platy11 12.09.08 - 12:15 Uhr

Find ich super von deiner KK#pro

Mach ne Kopie davon und schicke es mit den BAnkdaten per Einschreiben! Ich hab das Glück kann es in Briefkasten Stecken oder persönlich abgeben!
Ich muss un noch warten bis sie die 3 Impfung gemacht haben, da ich für jede nochmal verabreichte 10,72euro bezahlen soll, das reiche ich gleich noch mit ein, ma sehen ob ich das auch wiederbekomme!#schein

Mädels bleiben meist verschont von den Koliken, aber sei froh wenn sie es nicht bekommt!;-)