Milchpumpe?!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von fradec 12.09.08 - 09:54 Uhr

hallöchen...

...also ich möchte meinem zweiten Kind auch so lange es geht Muttermilch geben. Jedoch möchte ich nicht direkt stillen, da ich bei meinem Großen damit schon ganz schön zu tun hatte. Ich hab eine sehr große Brust und es ist für mich in keinster Weise entspannend. Ich weiß, das Baby brauch die Nähe, aber für mich ist das purer Streß. Ich konnte auch nur zu Hause stillen. #schwitz

Deshalb hab ich mir jetzt überlegt, dass ich abpumpen und die Milch aus der Flasche geben werde. Nun meine Frage...wer kann eine Milchpumpe empfehlen, die wirklich gut und "schnell" funktioniert? #schein

Freu mich auf Eure Antworten! #huepf

Lg Franzi

Beitrag von bambela86 12.09.08 - 10:23 Uhr

also ich hatte ein Handpumpe von NUK für 15 Euro. Da du aber länger und oft abpumpen möchtest rate ich dir eine elektrische zu holen. Die sind schnell und einfach. Gibt es glaub ich welche von Avent

Beitrag von fellfighterin 12.09.08 - 10:38 Uhr

Hallo Franzi,

ich habe die Avent Isis die ist sehr gut. Ich habe eine zeitliang täglich damit abgepumt und sie funktiert echt super und schön schnell. Sie Isis hat einen Massageaufsatz für die Brust und fördert so den Milchfluss. Wenn du eine elektrische bevorzugst dann hol dir die von Medela die kostet mit 130€ schon recht viel aber das sie anfang mit intervall pumpt siemuliert sie das saugen des babys was den Milchfluss anregt.

LG Felli

Beitrag von mischutka 12.09.08 - 12:58 Uhr

AVENT oder Medela#ole
sind die besten!!!!

BITTE keine von NUK#schock

Beitrag von blackcat9 12.09.08 - 13:08 Uhr

Hi Namensvetterin.

Colin ist notorischer Brustverweigerer (von Anfang an). Ich musste also abpumpen. Hatte erst einen elektrische Milchpumpe aus der Apo bekommen. Musste die aber nach 2 Wochen wieder abgeben.

Habe mir dann bei 3..2..1 eine elektrische von Meleda für 50 Euro gekauft. Die Mini Electric Plus. Ich bin vollkommen zufrieden. Durch die Doppelpumpe dauert das Abpumpen gerade mal 15 Minuten. Manchmal nehme ich die auch mit. Aber für Notfälle habe ich noch eine Handpumpe von NUK Sensitive. Mein Schatz hat die besorgt. Weiß also nicht, was die gekostet hat. Aber die nehme ich nur in Notfällen. Das dauert mir einfach zu lange.

LG
Franzi mit Colin an der Hand (*19. Juni 2008)

Beitrag von fluchtgirl 12.09.08 - 16:46 Uhr

Man kann sich meines Wissens nach, eine Milchpumpe aus der Apotheke leihen, und ich meine auch, dass man die sogar auf Rezept kriegen kann (ob vom Kinderarzt oder vom Gyn weiß ich nicht genau). Würde erst einmal das abchecken, bevor ich über 100 Euro für eine elektrische ausgeben würde.
LG

Beitrag von fradec 13.09.08 - 14:16 Uhr

Ja, aber "nur" für 14 Tage...dann müßte ich alle zwei Wochen losrennen und ein neues Rezept holen?! Hatte ich bei Thorin am Ende auch!

Danke für Eure Antworten...ich werd mich mal umsehen nach Euren Tipps!

LG und schönes WE!