hartz4 und bank dispo...bitte um hilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tanutschke 12.09.08 - 10:31 Uhr

habe eine frage ,bin alleinerziehend und jetzt kommst einfach alles, auto steuer,versicherung,waschmaschine defekt( brauchte ein auto wohne auf dem land .-( leider, bei mir war es so...ein auto oder eine wohnung, hätte die wohnung vorgezogen, aber mama mit 3 kinder....keine chance :-(, eine wohnung zu finden.
so nun meine frage ,müsste ,mein konto überziehen( 1.000 euro) darf und kann die bank das für mich machen, ????
bitte um antworten, sonst wird es bei mir nicht gut ausehen :-(
liebe grüsse tanja

Beitrag von marion2 12.09.08 - 10:33 Uhr

Hallo,

frag bei deinem Sachbarbeiter nach einem Darlehen. Das dürfte günstiger werden als ein überzogener Dispo. Zumal den wieder auf 0 zu bekommen sich als schwierig erweisen wird.

LG Marion

Beitrag von jamey 12.09.08 - 10:35 Uhr

für die zukunft: es hilft ungemein, monatliche rückstellungen für genau diese posten zu bilden... man rechnet sich einfach aus, was versicherungen und co im jahr ausmachen, teile dies durch 12 und...tata...man hat den zurückzustellenden wert. wenn man dies monatlich nicht aufbringen kann, kann man es ja theoretisch jährlich auch nicht...müsste man die kostenfresser also abstoßen.

ich würd den dispo in der höhe niemals ausreizen, da wird man ja nicht froh bei den zinsen, kannst du nicht deine familie um geld bitten?

Beitrag von tanutschke 12.09.08 - 10:43 Uhr

danke, ich habe das auto erst vor 1 woche bekommen, ganz unferhoft und dazu noch ganz günstig (100 euro)
und wie gesagt hätte gerne eine wohnung vorgezogen...(aber mit 3 kinder9):-(,schlecht ,suche schon seit über einem jahr eine wohnung.
bei uns gibt es keinen arzt, keinen laden und es fahren in der schulzeit 5 buse und in den ferien keiner :-( zum einkaufen sind es 5 km und zum arzt 12 km. danke euch :-)

Beitrag von marion2 12.09.08 - 10:49 Uhr

Arbeitest du?

Beitrag von tanutschke 12.09.08 - 10:52 Uhr

nein ich arbeite noch nicht , mache ab nächstes jahr meine lehre fertig wen timi 2 jahre ist

Beitrag von marion2 12.09.08 - 10:55 Uhr

Bei den Busverbindungen hätts mich auch gewundert ;-)

Kannst du die Versicherung evtl. monatlich bezahlen?

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 11:54 Uhr

Wie kommst Du denn für Steuer und Versicherung sowie die Waschmaschine auf 1000 Euro?

Ich hoffe mal für Dich, dass die Bank das eh nicht mitmacht aber wie willst Du das denn wieder ausgleichen?

Sorry, aber schau, dass Du die Versicherung monatlich zahlen kannst und Du ne gebrauchte Waschmaschine für 50 Euro erstmal besorgst!

LG

Beitrag von wernerulli 12.09.08 - 10:49 Uhr

Hallo,
für mich taucht hier die Frage auf, welche Bank sollte jemandem der Hartz4 bekommt einen Dispo oder gar ein Darlehen gewähren? Da das Geld eh schon knapp bemessen ist, denke ich, muss ja auch die Rückzahlung gewährleistet sein und da wird die Bank bestimmt nicht zustimmen.
Gruß
Ulli

Beitrag von marion2 12.09.08 - 10:56 Uhr

doch, macht se. ALGII kommt pünktlich - bei Lohn ist das so ne Sache.

Gruß Marion

Beitrag von tanutschke 12.09.08 - 11:00 Uhr

DANKE euch, werde mal fragen...das kostet ja zum glück noch nicht ;-) liebe grüsse tanja

Beitrag von brina82 12.09.08 - 11:11 Uhr

Naja, also ich arbeite bei einer Bank, und wir machen weder das eine noch das andere. Auf Hartz4 dürfen wir keinen Dispo abstellen. Die Bank hat ja keine Möglichkeit Gehalt zu pfänden...
Das Risiko ist viel zu hoch!!!

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 11:16 Uhr

Eben. Das wären auch meine Bedenken, das Geld mag zwar pünktlich auf dem Konto einfließen, ist im Zweifel aber nicht pfändbar.

LG

Beitrag von johanna1972 12.09.08 - 10:51 Uhr

Hallo Tanja,

soviel ich weiss bekommst Du weder ein Dispo noch einen Kredit bei der Bank wenn Du Hartz IV oder Arbeitslosengeld beziehst, da diese Leistungen nicht pfändbar sind und das Geld eh schon knapp bemessen ist - wie soll sich dann die Bank das Geld zurück holen wenn Du nicht zahlen kannst.

LG Johanna

Beitrag von tanutschke 12.09.08 - 10:56 Uhr

jeder kann (leider) arbeitslos werden in der heutigen zeit ,da haben nicht viele eine sicheren job bis zur rente :-( und wen mann was "aufnimmt" (kredit) und man wird arbeitslos.....was dan?????? nur mal so geschrieben:-)

Beitrag von tanutschke 12.09.08 - 10:58 Uhr

ich kenn das aus eigener erfahrung ,leider vor 11 jahren, gearbeitet ,kredit ,arbeitslos, schwanger ......

Beitrag von johanna1972 12.09.08 - 11:07 Uhr

Du hast ja gearbeitet als Du einen Dispo bzw. Kredit aufgenommen hast - dass Du arbeitslos wirst kann ja keiner was für und wenn dann nicht bezahlen/abzahlen kannst dann schaut die Bank ganz blöd rein, denn wie schon geschrieben - Sozialleistungen sind nicht pfändbar! Aber wenn Du nicht arbeitest bekommst Du weder einen Kredit noch einen Dispo. Also die Bank, die das macht musst Du mir mal nennen? Ich wüsste nicht dass eine Bank auch nur einen müden Cent rausrückt wenn Du Sozialleistungen erhälst!

Beitrag von manavgat 12.09.08 - 11:28 Uhr

Lass es.

Bitte den Pfarrer vor Ort um Hilfe. Die Pfarrein erhalten Privatspenden für Fälle wie Dich. Möglich ist auch, dort ein Darlehen zu bekommen. Ist von Pfarrer zu Pfarrer verschieden.

Möglich ist auch ein Darlehen über die Arge für dringendes zu bekommen, wie z. B. Waschmaschine.

Du kannst auch einen Aushang machen: Wer verschenkt xy an Alleinerziehende?

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von elaleinchen 12.09.08 - 13:03 Uhr

Sowas machen Pfarrer/Kirchen?? #kratz

Beitrag von fee03 12.09.08 - 14:21 Uhr

Als wir zum Taufgespräch im Pfarramt waren, kamen da auch 2 Mütter und haben sich (so haben wir es verstanden) ihr Wochengeld abgeholt!

Eine von den Müttern fing dann an zu meckern, da es ihr zu wenig sein! Und die nette Dame sagte dann das 35€ pro Woche und eine Einmalzahlung von 80€ im Monat reichen müsste zum ALG 2!

Was für ein Leben!;-)


Beitrag von lollylolly 12.09.08 - 22:37 Uhr

jo.

eine nachbarin konnte mal ihren strom nicht bezahlen... ist zur kirche und die haben ihr das geld gegeben.


hmm... muss ich wohl auch mal hin ;)

war natülich ein scherz.