Immer wieder Schmerzen im Handgelenk....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kleinerhase3004 12.09.08 - 11:26 Uhr

Hallo zusammen,

seit einigen Jahren habe ich das Problem, dass ich immer wieder mal Schmerzen im rechten Handgelenk habe. Wenn ich es stark beanspruche (auch nur kurzzeitig) tut es ein paar Tage weh. Ich kann mich z. B. nicht mit der flachen Hand und viel Gewicht aufstützen, was sich reflexartig ja manchmal nicht vermeiden lässt. Bisher lebe ich damit ganz gut, aber diesmal ist es etwas anders. Die Schmerzen halten schon 2-3 Wochen an und werden nicht besser (obwohl ich die Hand ein wenig geschont habe). Es ist nicht unerträglich, aber halt unangenehm. Ich werde nächste Woche mal zum Arzt gehen, aber hat / hatte jemand von Euch sowas und kann mir sagen was es ist und was evtl. auf mich zukommt?

Vielen Dank im Voraus!

LG

kleiner #hasi

Beitrag von brina82 12.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo!
Hört sich nach ner Sehnenscheidenentzündung an.
Habe ich auch. Chronisch. Heißt also kommt immer wieder, sobald ich mein Handgelenk auch nur etwas überlaste.
Wirklich geholfen hat mir nur ein Gips, den ich vor 4 Jahren für 4 Wochen hatte.
Trotzdem ist es wieder gekommen. Jetzt trage ich sobald die Schmerzen da sind eine Unterarm-handgelenkschiene. nicht schön ;-) aber hilft.
Nach 4 Wochen gehts dann meistens wieder. Bis die nächste Entzündung kommt. ( arbeite viel am PC).

Musst aber trotzdem zum doc... Ferndiagnose ist immer schwierig ;-)

LG Brina

Beitrag von bade_frau 12.09.08 - 12:27 Uhr


Das kenne ich, ich habe immer Voltaren Imulgel zu Hause... Die hilft super.... Ich habe es schon seit meiner Jugend... Vor 2 Jahren war es auch schon so schlimm, dass ich ne Woche lang eine Gipsschiene tragen...
Aber geh mal zum Arzt und lass dich durchchecken...

Lg Jana

Beitrag von kleinerhase3004 12.09.08 - 12:56 Uhr

Danke für Eure Antworten!

Werde versuchen nächste Woche einen Termin zu bekommen.

LG

kleiner #hasi

Beitrag von muckel82 12.09.08 - 14:04 Uhr

Kann auh en Capaltunnelsyndrom (eingeklemmter Nerv) oder ein Ganglion (gallertartiger Ansammlung) sein. ich würde gleich einen termin beim Orthopäden machen

lg und gute Besserung

Nina

Beitrag von kleinerhase3004 12.09.08 - 14:47 Uhr

...na hoffentlich nicht. Vielen Dank für Deine Antwort!!!

Beitrag von angie23 13.09.08 - 20:05 Uhr

Hallo!

Ich hab das seit ca. 2 Jahren. War damit bei einem Manual Therapeuten (nicht Physio, sondern Arzt) und der sagte - nachdem alles MRTmäßig abgecheckt wurde - dass die Bänder zu schwach sind und beim mir 1 Handwurzelnochen (Mondbein) immer wieder ausrenkt.. Und immer wenn ich mich abstütze - auch nur mit geringem Gewicht - ich habe eine technik erlernt, wie ich es mir selbst wieder einrenken kann. leider funktioniert das nicht. aber mein onkel wohnt zum glück in der nähe - er ist physiotherapeut und renkt mir den knochen dann immer wieder ein. anders geht es bei mir nicht weg.... der arzt sagt, dass bleibt für imemr so :-(