Ich kann bald nicht mehr !!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sternenhimmel2680 12.09.08 - 11:28 Uhr

Hallo,

der Ärger um den Hausverkauf nimmt einfach kein Ende.

Meine Schwiegermutter hört einfach nicht auf, Oma und Opa ständig aufzuregen.

Morgen ist der Notartermin. Wir begleiten Oma. Da die Käufer beide berufstätig sind und von weiter weg kommen, hat der Notar uns einen Termin für morgen vormittag gegeben.
Er kommt nächsten Montag sogar zu Oma und Opa nach Hause, weil Opa gesundheitlich so angeschlagen ist, dass er morgen nicht mit kann.

Er ist wirklich sehr verständnisvoll und freundlich.
Also falls mal jemand einen guten Notar im Raum Duisburg sucht, kann ich nur empfehlen.

Nun gut. Ich freue mich für Oma und Opa, dass sie jetzt glücklich sind. Das Haus ist nämlich schon seit einigen jahren eine große Belastung für sie.

Andererseits geht die ganze Familie kaputt und Opa leidet sehr darunter. Ich habe Angst, dass es irgendwann so schlimm wird, dass er wirklich stirbt.

Dann hat mich heute morgen noch meine beste Freundin angerufen und mir gesagt, dass sie schon wieder eine Fehlgeburt hatte. Ende April hat sie schon ein Kind in der 9 ssw verloren. Es war ihre erste Schwangerschaft nach über einem Jahr hoffen und bangen.
Jetzt wieder verloren.... Ich verstehe echt die Welt nicht mehr. warum kommt jetzt sooo viele negatives auf einmal ??
Ich weiß nicht, wie lange ich meine Nerven noch unter Kontrolle habe.
Ich will für meine beste freundin auch jetzt wieder da sein. Aber ich habe auch noch Oma und Opa, die jetzt meine Unterstützung brauchen.....:-(

Dazu kommt dann noch, dass eine ebenfalls sehr gute freundin letzte Woche mein zukünftiges patenkind bekommen hat ( komplizierter Kaiserschnitt ). Es ist ihr 2tes Kind und ich habe ihr versprochen, dass wenn ihr Freund keinen urlaub mehr hat, sie zu unterstützen. Er muss nächste Woche wieder los...:-(
Nicht zu vergessen, dass ich selber noch mami von einer fast 8 jährigen und einer fast 3 jährigen Tochter bin...

Ich weiß echt nicht, wie ich das alles unter einem Hut bekomme..#schwitz

Ach ja... und am 29.09 fahren wir zum Haus ins sauerland um es teilweise zu räumen... Das muss dann auch noch durchorganisiert werden.

Alles zum k.... im Moment...!!!#aerger

Beitrag von biene809 12.09.08 - 12:40 Uhr

Boah langsam nervst du aber. du bist hier jeden tag am posten wegen deinen scheiss kümmer dich um deine kinder und such dir einen psychologen.
es gibt hier leute die es hier überhaupt niht interessiert und noch viel schlimmere sorgen haben wie du.
echt, wie viel mitleid willst du eigentlich ?
hast doch schon genug antworten bekommen was du machen solls.

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 12:46 Uhr

So drastisch hätte ich es nicht ausdrücken mögen aber das Gejammer wegen der Probleme anderer finde ich auch reichlich überzogen...

Es gibt deutlich Schlimmeres als Omi und Opi, die sich streiten und den Kaiserschnitt einer Freundin.

LG

Beitrag von zuckerpuffel 12.09.08 - 15:35 Uhr

Lass sie doch schreiben, wenn sie schreiben will. Vielleicht hat sie nur niemanden mit dem sie reden kann. und wenn es dich und die anderen stört, dass sie überhaupt postet, dann ignoriert es doch einfach. Es zwingt dich doch keiner ihre Beiträge zu lesen oder?

Beitrag von geyerwalli 12.09.08 - 20:49 Uhr

Wenn´s Dich nervt, musst Du ja die Postings nicht lesen. Mich nerven verständnislose Menschen wie Du.

Ist das hier ein Forum, wo man sich einfach mal ausquatschen kann oder nicht? Anscheinend nicht. Aber schließlich zwingt Dich echt keiner, alls zu lesen!

Beitrag von biene81 12.09.08 - 13:15 Uhr

Du hast offensichtlich genug Zeit um hier quasi tagtaeglich Dein Leben niederzuschreiben.
Ganz ehrlich? Schaff Dir ein Tagebuch an. Deine Probleme sind nicht schlimmer als die anderer Familien oder Freundeskreise.
Klar, man kann hier MAL Luft ablassen und sich ausheulen, aber irgendwann ist doch mal gut.

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 13:48 Uhr

"Deine Probleme sind nicht schlimmer als die anderer Familien oder Freundeskreise. "

Im Gegenteil, es gibt ne menge Familien, die solche Probleme SELBER haben.

Die vielen Beiträge und das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit lassen die Geschichte mit dem Hauskauf für mich inzwischen auch in einem anderen Licht erscheinen. Es muß ja gar nicht sein, dass der ganze Rest der Familie das alles völlig falsch sieht.

LG

Beitrag von kelloggmaus 12.09.08 - 13:54 Uhr

Hallo,
also zu deinen Problemen kann ich dir nicht wirklich was antworten.Ausser das ich es schön finde,dass du dich um die Grosseltern kümmerst.

Aber warum ich jetzt hier überhaupt schreibe,ist die Tatsache,dass die zwei ..xxxx.. ,die vor mir geschrieben haben,wohl den Sinn von Urbia nicht verstehen.
Heul dich hier aus so viel du willst.
Wer dich nicht mehr sehen kann,soll halt nicht lesen.Denn diese Menschen haben genug Zeit sich aufzuregen.

Mach dich nicht kaputt und zeige weiterhin Nächstenliebe.Denn genau DAS ist es.

LG kelloggmaus mit Lilli und Juli

Beitrag von biene809 12.09.08 - 14:16 Uhr

bla bla bla

du scheinst wohl auch eine von derjenigen zu sein die nichts anderes zu tun hat als ihre sorgen fremden menschen mitzuteillen weil sie ja so dramatiisch sind.
wenn man erste probleme hat kann man zum artzt gehen oder einen frsör suchen denn die haben ja auch gerne immer ein offnes ohr.

Beitrag von phoe-nix 12.09.08 - 14:23 Uhr

Wenn Du den Sinn dieses DISKUSSIONSforums hier besser verstanden hast als die xxxx, dann erklär doch mal?

Beitrag von biene809 12.09.08 - 18:47 Uhr

man kann einmal posten aber nicht 3 tage hintereinander wenn es ums gleiche scheiß thema geht. das nervt:-[
interessiert keinen wie es in der familie da weiter geht.
scheinen wohl sowieso ganz schön daneben zu sein alle zusammen. Die soll mal nict so tun als wenn die welt untergeht und ihre probleme das schlimmste auf der welt wären und sie ja so armdran ist.

Beitrag von kati2410 12.09.08 - 22:46 Uhr

"scheinen wohl sowieso ganz schön daneben zu sein alle zusammen"


Woher nimmst du das Recht so etwas zu schreiben???

Beitrag von jans_braut 12.09.08 - 14:03 Uhr

es ist schön, eine Freundin wie dich zu haben! Aber du musst lernen auch mal NEIN zu sagen.
Helfen kannst du nur, wenn es dir selber nicht schlecht geht. Zurzeit hast du einfach zuviel Belastung.

Beitrag von danny0903 12.09.08 - 15:11 Uhr

Das ist aber viel auf einmal.

Also, zum Hausverkauf:
Wie schon zuvor gesagt, erledigt die Notarangelegenheiten mit Oma und Opa, es ist doch super, wenn der so viel Verständnis aufbringt.
Alles andere mit der Schwiegermutter muss die Zeit bringen. Sollte der Opa weiter erkranken, dann wird sie vlt. aufgerüttelt. Ansonsten kannst du nicht viel machen, außer Oma und Opa den Rücken zu stärken und soviel Unterstützung geben wie dir möglich ist.

Diese Angelegenheiten sind stressig, aber das geht auch vorbei.

Deine Freundin braucht deine Hilfe. Ich kenne mich damit nicht aus. Vlt. kann sie bei euch ein wenig Zeit verbringen, je nachdem wie es ihr geht. Deine sind ja schon größer. Dann könntet Ihr reden, Baby betreuen und du bräuchtest dich nicht um Babysitter usw. bemühen.
Für Aktivitäten und herumfahren der Großen findet sich bestimmt eine Lösung.

Für das Haus:
Habt Ihr nicht Freunde, die dein Mann um Hilfe beim ausräumen bitten könnte?

Du könntest dich um Oma und Kinder kümmern und zu Hause die Stellung halten.